Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
November 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray

Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray

USA 2017 - mit den deutschen Stimmen von Oliver Rohrbeck, Martina Hill, Joko Winterscheidt, Marco Rima u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Despicable Me 3
Genre:Animation, Komödie, Abenteuer
Regie:Pierre Coffin & Kyle Balda
Verkaufsstart:09.11.2017
Produktionsland:USA 2017
Laufzeit:ca. 90 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Anzahl der Disc:2 (BD + DVD)
Sprachen:Deutsch (DTS:X), Englisch (DTS: X, DTS Headphone X)
Untertitel:Deutsch, Englisch
Bildformat:16:9 (2.40:1) 1080p High Definition
Extras:Mini Movie, unveröffentlichte Szene, Maiking of, Minion-Momente, Profile der Figuren, Featurettes, Musikvideo, Sing-Along, Fotogalerien
Label:Universal Pictures Germany
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray

Film: Ex-Schurke Gru (gesprochen von Oliver Rohrbeck) und seine Frau Lucy (Martina Hill) haben es geschafft: Sie arbeiten Beide bei der Anti-Schurken-Liga und ziehen gemeinsam ihre drei Adoptivtöchter Margo, Edith und Agnes groß. Das perfekte Leben eigentlich. Doch dann vermasselt Gru einen Einsatz gegen den Bösewicht Balthazar Bratt, einem ehemaligen TV-Kinderstar. Und das hat zur Folge, dass er und Lucy ihre Jobs verlieren. Ausgerechnet jetzt erfährt Gru, dass er einen Zwillingsbruder hat, der schon lange nach ihm sucht. Dru will seinen Bruder davon überzeugen, dass sie gemeinsam das Familienerbe fortführen und als Superschurken arbeiten sollten. Davon möchte Gru aber nichts wissen. Erst als Balthazar Bratt wieder auftaucht, um seinen irren Masterplan umzusetzen, erkennt Gru, dass er dringend Hilfe braucht, um diesen Schurken aufzuhalten…  

Vor sieben Jahren lieferten Chris Renaud und Pierre Coffin mit "Ich – Einfach unverbesserlich" einen der größten Überraschungs-Hits des Jahres 2010 ab. Das Animationsabenteuer um einen Super-Bösewicht, der durch drei kleine Mädchen sein Herz entdeckt, begeisterte mit seiner Mischung aus bissigem und teilweise erstaunlich subversivem Humor, liebenswerten Charakteren, jeder Menge Herz – und mit den Minions. Die gelben Gehilfen von Gru wurden schnell zu den eigentlichen Stars des Films, die bald auch das Internet und die Kinderzimmer eroberten und nach der "Ich – Einfach unverbesserlich"-Fortsetzung sogar ihren eigenen Film bekommen haben. Nachdem Grus zweiter Auftritt über 900 Millionen Dollar eingespielt hat und die Minions mit ihrem Solo-Werk sogar die Milliarden-Marke geknackt haben, war klar, dass diese Erfolgsgeschichte noch um weitere Kapitel erweitert werden würde.

Und so dürfen Gru, die Mädchen und die Minions nun zum dritten Mal gemeinsam ein Abenteuer voller Witz und schräger Ideen erleben. Gerade in den ersten Minuten, in denen es eine herrlich böse Anspielung auf "Findet Nemo" zu sehen gibt, hat man dann auch das Gefühl, dass die Erfolgsformel gut variiert wurde und immer noch perfekt funktioniert. Doch bald schon wird klar, dass dies nur begrenzt der Fall ist. Keine Frage, der Film ist lustig und gerade die Minions sorgen trotz ihrer Dauerpräsenz in Spielzeuggeschäften und Supermärkten immer noch für richtig gute Lacher. Trotzdem fühlt sich das Ganze nicht mehr so frisch und unangepasst an, wie das noch beim ersten Teil der Fall war. Der Humor ist sehr viel direkter und längst nicht mehr so subversiv, wie bei den Vorgängern. Und so langsam nutzt sich auch der Charme der drei Adoptivtöchter ein wenig ab.

Das Team um Pierre Coffin und seinem Co-Regisseur Kyle Balda klebt beim dritten Aufguss zu sehr an der bewährten Erfolgsformel. Sicherlich, das funktioniert immer noch und gerade bei jüngeren Zuschauern schnellt der Spaßfaktor schnell in die Höhe. Trotzdem hätte es dem Film gut getan, wenn er die sicheren Pfade hier und da mal verlassen hätte, um nicht nur garantierte Lacher, sondern auch ein paar Überraschungsmomente zu bieten. Denn es wäre schade, wenn diese Reihe sich irgendwann so abnutzt, wie das etwa bei den mittlerweile fast nur noch nervigen "Ice Age"-Filmen der Fall ist. Das hätten weder Gru, noch die Minions verdient.

Die deutsche Synchronisation von Teil 3 ist über weite Strecken wieder sehr gelungen, was in erster Linie an Oliver Rohrbeck liegt, der dieses Mal gleich zwei Figuren seine unverkennbare Stimme leihen darf. Wirklich viel zu kritisieren gibt es bei diesem Film nicht. Trotzdem fehlt die ganz große Begeisterung, die sich nach den ersten beiden Teilen eingestellt hat, da einfach nichts Neues geboten wird. Aber ein amüsanter Nachschlag von dem, was man schon die ersten Male mochte, ist ja auch nicht verkehrt! In der Hoffnung auf einen etwas originelleren vierten Teil gibt es für "Ich – Einfach unverbesserlich 3" unterm Strich noch ein ganz klares: Banana… ähhmmm… absolut sehenswert!

Bild + Ton: Wie nicht anders zu erwarten war, ist die Bildqualität der Blu-ray hervorragend. Die Detailschärfe ist sehr gut, die Farben kraftvoll und die Bildtiefe auch in der 2D Version mehr als zufriedenstellend. Mängel sucht man hier wirklich vergebens. Der deutsche DTS:X-Mix überzeugt mit satten Bässen, großartigen Surround-Effekten und gut darauf abgestimmten Dialogen. Alles in allem gibt es dafür eine glatte 1!

Extras: Viele der Extras bestehen leider aus recyceltem Filmmaterial und sind daher nur Füller. Es gibt ein neuen Kurzfilm über Kyle, den "Hund" von Gru (ca. 4:13 Min.), eine unveröffentlichte Szene (ca. 0:40 Min.), sowie zwei ganz amüsante Minion-Momente (ca. 1:20 Min.). Das wird gefolgt von Promo-Profilen der Originalsprecher Steve Carell (ca. 2:12 Min.), Kristen Wiig (ca. 1:48 Min.), Miranda Cosgrove (ca. 1:57 Min.), Dana Gaier (ca. 2:20 Min.) und Nev Scharell (ca. 2:06 Min.). Es folgt ein sehr kurzes Making of (ca. 6:50 Min.), sowie ein Blick auf die Entwicklung von Dru (ca. 4:13 Min.). Die AVL Akten (ca. 12:38 Min.) und die Clips über Freedoria sind in erster Linie Szenen aus dem Film. Alles in allem sehr oberflächlich und bis auf den Kurzfilm nur bedingt sehenswert.

Fazit: "Ich – Einfach unverbesserlich 3" hat weltweit über 1 Milliarde Dollar in die Kinokassen gespült. Damit dürfte klar sein, dass dies nicht das letzte Abenteuer von Gru und seinen Minions gewesen sein dürfte. Doch Pierre Coffin und sein Team sollten beim nächsten Film etwas mehr Originalität an den Tag legen, da sich viele Gags mittlerweile wiederholen und der ganze Stil der Filme langsam abgenutzt wirkt. Trotzdem noch ein kurzweiliger Animationsspaß, der auf der Blu-ray in sehr guter Bild- und Tonqualität präsentiert wird. Einige Extras sind ganz nett, größtenteils sind sie allerdings typisches Promo-Füllmaterial. Wer die ersten Filme mochte, der kommt auch an dieser Disc trotzdem nicht vorbei!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray
  • Ich – Einfach unverbesserlich 3 – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.