Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
Ich reise allein

Ich reise allein

Norwegen 2011 - mit Rolf Kristian Larsen, Amina Elonora Bergrem, Pål Sverre Valhelm Hagen, Iris Bolsö Berdal u.a

Filminfo

Originaltitel:Je greiser alene
Genre:Komödie
Regie:Stian Kristiansen
Kinostart:29.12.2011
Produktionsland:Norwegen 2011
Laufzeit:ca. 93 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.neuevisionen.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Der Literaturstudent Jarle (Rolf Christian Larsen) staunt nicht schlecht, als er eines Tages einen Brief erhält, in dem steht, er sei der Vater eines fast siebenjährigen Mädchens. Und nun soll ausgerechnet er, der seine Zeit am Liebsten mit Partys, seinen Kumpels oder lockeren Affären verbringt, eine Woche lang auf die kleine Charlotte Isabel (Amina Eleonora Bergrem), genannt Lotte,  aufpassen. Zu allem Überfluss fällt dann auch noch der 7. Geburtstag des Mädchens in diesen Zeitraum. Doch nicht nur Jarle, auch die kleine Lotte ist von einem Zwangsbesuch bei dem ihr völlig unbekannten Papa nur wenig begeistert. Doch nach anfänglichen Problemen und Streitereien beginnt sich Jarle in seiner ungewollten Vaterrolle recht wohl zu fühlen und die kleine Lotte wächst ihm richtig ans Herz. Doch die familiäre Harmonie droht nur von kurzer Dauer zu sein…

"Ich reise allein" klingt auf den ersten Blick nach einer norwegischen Version von Til Schweigers Kinohit "Kokowääh". Tatsächlich sind die Parallelen in der Geschichte unübersehbar. Und dennoch könnten die Filme unterschiedlicher nicht sein. Stian Kristiansen setzt zwar auch auf Humor und einige etwas überstrapazierte Klischees. Aber er geht die Sache deutlich subtiler an, als sein deutscher Kollege und erwirkt dadurch eine größere Wirklichkeitsnähe und sehr viel mehr Charme. Beim ersten Aufeinandertreffen von Jarle und Lotte etwa gibt es nicht bemüht frech-coole Dialoge wie "Wer bist denn Du?" - "Na, die Schwester von Paris Hilton!". Lotte ist sehr viel zurückhaltender und dadurch auch liebenswerter.

Aber es würde wohl keinen der beiden Filme gerecht werden, wenn man sich bei der Bewertung nur auf Vergleiche beschränken würde. "Kokowääh" hat schließlich den Geschmack eines breiten Publikums getroffen und sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Sicherlich, die Parallelen zwischen den beiden Filmen sind unübersehbar und da muss lässt sich ein Vergleich kaum vermeiden. Doch letztendlich spricht "Ich reise allein" nicht unbedingt das Publikum an, das für "Kokowääh" in die Kinos gestürmt ist – was schade ist. Denn die charmante Komödie hätte es verdient, auch eine breite Zuschauerschaft für sich mobilisieren zu können.

Doch dafür ist der Humor wahrscheinlich, von einigen Momenten abgesehen, zu zurückhaltend, die Hauptfigur zu chaotisch, auf den ersten Blick beinahe unsympathisch und die Geschichte zu wenig Märchen. Doch genau das macht auch den Reiz des Filmes aus. Oftmals entsteht der Witz, aber auch die Emotionalität der Geschichte erst daraus, dass man die Situationen als Zuschauer nachempfinden kann. Und unter seiner etwas derben Oberfläche ist der von dem aus den ersten beiden Teilen der "Cold Prey"-Reihe bekannten Rolf Kristian Larsen gespielte Jarle auch ein wirklich netter und irgendwie auch sehr authentischer Kerl, den man am Ende doch einfach gern haben muss.

"Ich reise allein" ist unterm Strich eine kleine, sehr nette Komödie mit viel nordischem Charme, einer bezaubernden Kinderdarstellerin und sympathischen Figuren. Zwar ist die Geschichte nicht wirklich originell und einige Momente entsprechen doch etwas zu sehr den gängigen Klischees, doch am Ende bleibt beim Zuschauer nur ein Lächeln, ein wohliges Gefühl und auch ein wenig angenehme Traurigkeit zurück. Und das macht doch eigentlich einen schönen Film aus. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Ich reise allein
  • Ich reise allein
  • Ich reise allein
  • Ich reise allein
  • Ich reise allein
Kino Trailer zum Film "Ich reise allein (Norwegen 2011)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.