Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Inspector Barnaby Volume 20 - DVD

Inspector Barnaby Volume 20 - DVD

Großbritannien 2010-2011 - mit John Nettles, Jason Hughes, Jane Wymark, Barry Jackson, Laura Howard u.a

Filminfo

Originaltitel:Midsomer Murders Vol. 20
Genre:TV-Serie, Thriller
Regie:Renny Rye, Richard Holthouse, Peter Smith
Verkaufsstart:24.01.2014
Produktionsland:Großbritannien 2010-2011
Laufzeit:ca. 445 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:5
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9
Extras:Interviews
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Inspector Barnaby Volume 20 - DVD

Inhalt: Time to say goodbye! Nach 14 Jahren und insgesamt 81 Episoden geht DCI Tom Barnaby alias John Nettles nun in den wohlverdienten Ruhestand. Auch wenn die Serie mit Neil Dudgeon als Barnabys Vetter John weitergeht, ist dieser Abschied für Fans ein sehr entscheidender und wehmütiger Einschnitt. Doch der wird jetzt auf der zwanzigsten DVD-Box der Serie mit fünf neuen Folgen ein wenig versüßt. An der Seite seines treuen Kollegen DC Ben Jones (Jason Hughes) darf Tom Barnaby noch einmal zeigen, was die Serie bei den Zuschauern so beliebt gemacht hat.

Wieder geht es um Mord, Intrigen und Geheimnisse in der Grafschaft Midsomer. Wer nach 14 Jahren auf große Veränderungen hofft, wird sicherlich enttäuscht. Auch diese fünf Folgen aus der 13. Staffel bedienen sich der bewährten Mischung aus Spannung, britischem Humor und skurrilen Charakteren. Zugegeben, gerade die letzte Folge mit John Nettles ist vielleicht ein wenig zu gewöhnlich ausgefallen. Für den Abschied dieser Kultfigur hätte man sich dann doch etwas Besonderes gewünscht. Und dennoch: wenn Tom Barnaby seine Abschiedsansprache hält und das Ruder an seinen Vetter übergibt, dann lässt sich eine kleine Gänsehaut nicht verhindern.

Es steht außer Frage, dass nicht nur die Drehbücher, sondern eben auch John Nettles maßgeblich an dem lang anhaltenden Erfolg der Serie beteiligt war. Doch nach all den Jahren wird etwas frischer Wind der Serie mit Sicherheit auch gut tun. Zudem ist auch DC Ben Jones mittlerweile ein so starker und beliebter Charakter, dass seine Anwesenheit ausreichen wird, damit sich Fans auch in der Phase, in der sie sich an Neil Dudgeon gewöhnen müssen, in ihrem Midsomer zuhause fühlen.

Die zwanzigste DVD ist nicht nur aufgrund der wieder sehr unterhaltsamen, mit vielen kleinen Absurditäten gespickten Fälle für Fans absolut empfehlenswert. Die Box markiert auch einen kleinen, aber markanten Wendepunkt in der Geschichte der Erfolgsserie, die zumindest in England auch mit John Barnaby erfolgreich weitergeschrieben wird. Nehmen sie also gebührenden Abschied von Tom Barnaby und seiner Frau Joyce und freuen Sie sich schon jetzt auf viele weitere spannende und amüsante Geschichten aus Midsomer. Denn Mord kennt keinen Ruhestand!

Und darum geht es in den letzten Folgen mit John Nettles:

DVD 1: Geisterwanderung

Joyce Barnaby ist sich ganz sicher, nachts im Dunkeln einen Menschen angefahren zu haben. War es Gerald Ebbs? Der Leiter der örtlichen Bücherei wird jedenfalls am nächsten Morgen tot auf dem Friedhof gefunden. Gerald war besessen vom Friedhof, auf dem viele Patienten der vor 100 Jahren geschlossenen Nervenklinik liegen. Beim Floristen Adam Peach hatte Gerald oft Blumen für das Grab von Caroline Roberts gekauft. Die depressive junge Frau hatte sich 1870 im Treppenhaus der Klinik zu Tode gestürzt. Die Ruine der Klinik kommt dem umtriebigen Scharlatan Jeff Bowmaker gerade recht für seine „Geisterwanderungen“, auf denen er nächtens gegen Honorar sensationslüsterne Dorfbewohner mit Gruselgeschichten unterhält. Einige Tipps verdankt er der schönen Lokalhistorikerin Faith Kent, einer seiner Geliebten. Sie warnt ihn am Abend einer Geistertour durch die Ruine, an der auch Joyce teilnimmt, vor ihrem eifersüchtigen Ehemann Ian. Angetrunken hat er Faith geschlagen und gedroht, Jeff umzubringen. Aber es ist jemand anderer, der zur Geisterstunde ermordet wird. Und Barnaby erhält endlich den entscheidenden Hinweis, wer in March Magna mordet und warum. . (Text: ZDF)

DVD 2: Mord von Meisterhand

Starpianist Sir Michael Fielding ist begeistert von einem Ausnahmetalent in seiner Klasse, der jungen Zoe Stock. Seine Töchter Miriam und Constance, die seine Eliteschule leiten, verwöhnen Zoe. Aber sie können sie nicht davor schützen, von ihrem Mitschüler Orlando Guest verführt und betrogen zu werden. Guest wird schließlich erhängt im Wald gefunden. Ein weiteres Erlebnis erweist sich als Halluzination: Zoe sieht eine junge Frau mit ihrem Neugeborenen im nahen Fluss ertrinken, aber Barnaby findet keine Leiche. Zoes alarmierte Eltern mieten sich im Dorfpub ein. Unerklärlicherweise versagen die Bremsen ihres Autos, und sie werden lebensgefährlich verletzt. Ein Foto im Dorfpub bringt Barnaby schließlich auf die Spur einer jungen Mutter, der verrückten Molly. Sie ertrank vor 20 Jahren im Fluss. Aber woher weiß Zoe davon? Weder Sir Michael noch seine Töchter noch Reverend Gregory, der die Ertrunkene seinerzeit gefunden hat, erinnern sich angeblich an Einzelheiten. Da wird der Reverend beim Beten in seiner Kirche ermordet. Alles deutet auf ein Geheimnis um die Geburt von Zoe. (Text: ZDF)

DVD 3: Unter die Gürtellinie

Im Herrenhaus von Midsomer Morchard wird gefeiert. Ein Sohn des Dorfes, John Kinsella, ist in New York soeben Boxweltmeister im Mittelgewicht geworden. Die Barnabys sind von Herrenhausbesitzer Gerald Farquaharson persönlich eingeladen. Tom ist Zeuge, als Gerald zwei Schlagringe aus seiner Sammlung vermisst. Außerdem wundert sich Tom über ein zärtliches Telefonat von Grace Bishop – angeblich mit ihrem Mann Frank, Johns Promoter – tatsächlich aber mit ihrem Liebhaber Teddy Molloy. Joyce entdeckt, dass Iris, die Verlobte von Geralds uncharmantem Sohn Sebastian, schwanger und unglücklich und sehr verliebt ist in ihren Chef, den Anwalt Giles Braithwaite. Tom und Joyce ahnen, wie viele alte Feindschaften zwischen den Anwesenden schwelen. Die Konflikte brechen offen aus, als der Sport-Narr Gerald einen historischen Boxkampf von 1860 nachinszenieren lässt, in dem ebenfalls ein Sohn Midsomers einen Amerikaner besiegt hat. Die Ausführenden sind John und Ken Tuohy. Ken, rasend vor Eifersucht auf die Affäre seiner Verlobten Libby mit John, drischt derart brutal auf John ein, dass der Kampf abgebrochen wird. Schlimmer noch: Anwalt Giles Braithwaite und Promoter Frank Bishop werden kurz hintereinander tot aufgefunden, beide mit Spuren eines Schlagrings am Schädel. (Text: ZDF)

DVD 4: Eine Schande für das Dorf

Der schwerreiche Norman Swanscombe will sich zum Bürgermeister wählen lassen und einen neuen Stadtteil mit Gewerbe und Sozialwohnungen bauen. Sein Fest in seiner ultramoderne Villa wird empfindlich gestört durch Maureen Stubbs. Swanscombe wolle in Wahrheit die Idylle mit einem Billigkaufhaus mit Tausenden von Parkplätzen verschandeln. In der Nacht wird Maureen mit einer abgebrochenen Flasche erstochen. David Walsh, Swanscombes Gegenkandidat, glaubt, Maureen habe Beweise gehabt für eine Verschwörung von Swanscombe, der Stadtplanerin Liz Gerrard, dem Architekten Clifford Bunting und dem Bauunternehmer Geoff Rogers. Doch als Buntings Genick in der elektrischen Terrassentür in der Swanscombe-Villa gebrochen und Rogers in seinem Cabrio vergiftet und in Beton gegossen wird, müssen Barnaby und Jones nach weiteren Mordmotiven suchen. Sie stoßen auf reichlich Affären, Abhängigkeiten und Erpressungen. (Text: ZDF)

DVD 5: Gesund, aber tot

Murrend lässt sich Barnaby von Joyce zu einem Wellness-Urlaub in Swavely Manor überreden. Kaum entspannt er sich, da entdeckt Joyce im Salzbad neben sich eine Leiche. Die Tote ist die reiche Kitty Pottinger, zum wiederholten Male auf Alkoholentzug hier und die letzte Hoffnung des Betreiberpaares Phoebe und Luke Archbold. Denn Swavely steht unmittelbar vor dem finanziellen Kollaps. Der Wellness-Urlauber Barnaby betraut Jones mit den Ermittlungen über den Verbleib von Kittys ordinärem Ehemann Kenny. Als Luke von einem seiner Fitness-Geräte zerquetscht aufgefunden wird, ist Jones felsenfest von der Täterschaft des rauflustigen Carter überzeugt. Zwischen Carter, dem Freund von Phoebes literarisch ambitionierter Schwester Miranda Bedford, und dem Ehrgeizling Luke herrschte Hass auf den ersten Blick. Die beiden Schwestern machen sich die Rechte am Grundstück streitig und gegenseitig das Leben schwer. Barnaby traut den allzu offensichtlichen Indizien nicht und ist nicht recht bei der Sache. Die Therapeutin Cloud liest seine Aura und sagt ihm auf den Kopf zu, er habe Angst vor seinem bevorstehenden Geburtstag. Sie hat Recht. Am gleichen Geburtstag ist seinerzeit sein Vater gestorben. (Text: ZDF)

Bild + Ton: Hier bleibt alles beim Alten: Schärfe, Farbgebung und Kontrastabstimmung liegen in den helleren Szenen auf gutem TV-Niveau, einzig in dunkleren Momenten gibt es kleinere Unschärfen und leichtes Bildrauschen. Der Stereo-Ton ist mit den kraftvoll und gut verständlich abgemischten Dialoge und der gut darauf abgestimmten Musik absolut überzeugend. Gut!

Extras: Zum Abschied gibt es noch ein Interview mit Barry Jackson alias Dr. Bullard auf DVD 4 (ca. 12:03 Min.) und mit Tom Barnaby himself auf der fünften Disc (ca. 10:50 Min.). In dem kurzen Gespräch erzählt John Nettles unter anderem, warum er sich dazu entschieden hat, den beliebten Inspector in Rente zu schicken und welche Pläne er für die Zukunft hat. Für Fans eine nette Zugabe.

Fazit: Goodbye, Tom Barnaby! Die zwanzigste DVD-Box von "Inspector Barnaby" bringt nicht nur fünf neue Fälle des beliebten Ermittlers, sondern nach 81 Folgen auch seinen verdienten Ruhestand. Obwohl das nicht das Ende der Serie bedeutet, da Barnabys Vetter John alias Neil Dudgeon das Ruder übernimmt, ist es für Fans doch ein deutlicher Einschnitt, der durchaus ein wenig wehmütig ausfällt. Doch bis es soweit ist, werden dem Zuschauer noch fünf Episoden mit der gewohnten Mischung aus Krimi, britischem Humor und waschechtem Midsomer-Flair geboten. Und zum Abschied gibt es dann sogar noch zwei sehenswerte Interviews als Bonus. Gab es für die vorherigen Boxen immer ein "Empfehlenswert", ist diese zwanzigste Box für Fans wirklich ein absolutes Muss!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.