Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Jackass 3D

Jackass 3D

USA 2010 - mit Johnny Knoxville, Steve-O, Preston Lacey, Bam Margera ...

Filminfo

Originaltitel:Jackass 3D
Genre:Comedy
Regie:Jeff Tremaine
Kinostart:28.10.2010
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 93 Min.
FSK:Keine Jugendfreigabe
Webseite:www.Jackass3D.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Vier Jahre nach ihrem letzten Ausflug auf die Kinoleinwand haben sich Johnny Knoxville, Steve-O und Co. erneut zusammen getan, um unter der Federführung ihres Stammregisseurs Jeff Tremaine erneut der hohen Kunst der Geschmacklosigkeit zu frönen. Und dieses Mal machen sie das auch noch in 3D.

Homer Simpson hätte an diesem Film seine helle Freude, war doch beim "Filmfestival in Springfield" sein Favorit eben der Film, bei dem ein Mann einen Football in seine Leisten geschossen bekommen hat. Ein Klassiker, so Homer Simpson. In die Leisten bekommen die Herren vom "Jackass"-Team hier allerhand geworfen, geschossen und getreten. Doch damit nicht genug: da lässt sich Johnny Knoxville von einem Profi-Footballer umrennen, da werden männliche Geschlechtsteile eingegipst und anschließend von einem Specht bearbeitet, da wird einem schwergewichtigen Herren ein Apfel in den Allerwertesten gesteckt, den sich dann ein Schwein einverleiben darf, da knutscht ein als Rentner verkleideter Johnny Knoxville mit seiner "Nichte" vor geschockten Passanten herum oder ein mit schier unerschöpflichen Darmwinden gesegneter Mann darf sich eben diese zu Nutzen machen, um ein Liedchen auf einer Party-Tröte zu spielen oder um mit Dartpfeilen zu schießen.

Zugegeben, bei einigen der Stunts und mit versteckter Kamera gefilmten Gags ist es schwer, sich das Lachen zu verkneifen, auch wenn hier immer die primitivsten Regionen des Humorzentrums stimuliert werden. Doch immer wieder überschreiten die "Jackass"-Jungs die Grenzen des guten Geschmacks, was etwa immer wieder zur Folge hat, dass sich der Kameramann spontan übergeben muss. Und der Zuschauer ist direkt dabei – natürlich in 3D! Kot, Kotze und mehr fliegen hier dem Zuschauer im wahrsten Sinne um die Ohren, was absolut widerlich, aber eigentlich nicht wirklich witzig ist. Hier kann man eigentlich nur dankbar sein, dass es diesen Film "nur" in 3D und nicht in 4D zu sehen, fühlen und zu riechen gibt.

Gut, in einem vollen Kino mit dem richtigen Publikum (sprich: "Jackass"-Fans) ist das Ganze mit Sicherheit ein richtiger Party-Film, der – auch aufgrund des hohen Fremdschäm-Faktors - die Stimmung zum Kochen bringt. Doch das macht aus "Jackass 3D" noch lange keinen guten Film. Zwar werden Fans hier Bestens bedient. Aber es ist dennoch ein Schlag ins Gesicht eines jeden Filmemachers, dass dieses Machwerk am ersten Wochenende in den USA über 50 Millionen Dollar eingespielt hat, während andere, "echte" Filme während ihrer gesamten Laufzeit nicht einmal annähernd so viel in die Kinokassen spülen können. Wer Spaß an der Serie und an den ersten beiden Filmen hatte, der sollte mit möglichst vielen gut gelaunten Freunden den Kinobesuch von "Jackass 3D" zur echten Party machen. Alle Anderen seien gewarnt: bleiben Sie diesem Film lieber fern, denn hier sehen Sie Dinge, die Sie garantiert Niemals vergessen werden – und das ist wahrlich nicht positiv gemeint!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.