Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juni 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Johnny English – Jetzt erst recht

Johnny English – Jetzt erst recht

Großbritannien 2011 - mit Rowan Atkinson, Rosamund Pike, Gillian Anderson, Dominic West, Daniel Kaluuya ...

Filminfo

Originaltitel:Johnny English Reborn
Genre:Komödie, Action
Regie:Oliver Parker
Kinostart:06.10.2011
Produktionsland:Großbritannien 2011
Laufzeit:ca. 100 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Webseite:www.johnnyenglish.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Die James Bond Parodie "Johnny English" war für Rowan Atkinson ("Mr. Bean") eine echte Herzensangelegenheit. Obwohl die Actionkomödie nicht ganz die Erfolgserwartungen erfüllen konnte, war eine Fortsetzung für die Macher immer ein echtes Wunschprojekt. Acht Jahre nach seinem ersten Einsatz bekommt Johnny English nun eine zweite Chance, um die Kinobesucher von seinem komödiantischen Potential zu überzeugen. Leider wird diese zweite Chance aber nur bedingt genutzt. 

Nachdem er einen Einsatz in Mosambik vermasselt hat, zog sich Top-Spion Johnny English in ein tibetanisches Kloster zurück. Acht Jahre lang hat English versucht, die Scham über sein Versagen zu bewältigen und seine innere Ruhe wieder zu finden. Doch jetzt wird der ehemalige Agent wieder von seinem Heimatland gebraucht. Denn auf den chinesischen Premierminister soll während der nächsten britisch-chinesischen Gespräche ein Attentat verübt werden, was nur ein Meisteragent wie English verhindern kann. Doch schon bei seiner Rückkehr nach England muss er feststellen, dass sich in seiner Heimat viel verändert hat. Sein Arbeitgeber MI7 hat nicht nur einen neuen Sponsor, sondern auch eine neue Chefin (Gillian Anderson), die English von vornherein klar macht, dass seine alten Methoden hier nicht mehr länger erwünscht sind. Mit neuem Partner an seiner Seite soll er nach Hong Kong reisen, um dort einen CIA Agenten aufzuspüren, der sie direkt zu den Attentätern führen könnte. Und so stürzt sich Johnny English nach acht Jahren außer Dienst in ein neues Abenteuer, mit dem er seinen angeschlagenen Ruf rehabilitieren könnte – und tritt dabei von einem Fettnäpfchen ins andere... 

"Johnny English – Jetzt erst recht" hat einige sehr lustige Momente, an denen sich nicht nur Freunde des ersten Films, sondern Rowan Atkinson Fans generell sicherlich erfreuen werden. Denn in den besten Momenten der Komödie ist Atkinson in Bestform und liefert physische Komik und Gesichtsakrobatik vom Feinsten ab. Die liebevolle Verbeugung vor den James Bond Filmen und anderen Agenten-Abenteuern sorgt ebenfalls für einige sehenswerte Augenblicke, die zwar nicht immer in herzhaftem Gelächter enden, aber immerhin für ein breites Grinsen sorgen. 

Dagegen stehen aber auch allerhand Szenen, in denen der Film zu verkrampft versucht, lustig zu sein. Gerade in der ersten Hälfte dominieren diese Momente. Regisseur Oliver Parker ("Das Bildnis des Dorian Gray", "Die Girls von St. Trinian") scheint sich irgendwie nicht recht entscheiden zu können, ob der Grundton des Films eher derber Brachialhumor, oder doch lieber etwas hintergründigerer Witz sein soll. Atkinson selbst ist ein wenig zu bemüht, was ihm auch anzusehen ist, weshalb diese Momente dann auch eher zum Fremdschämen, als zum Lachen sind. 

Doch zum Glück findet der Film sein Tempo und seinen Witz und hat am Ende dann doch sowohl die Sympathien, als auch die Lacher des Publikums auf seiner Seite. Mit Rosamund Pike ("Stirb an einem anderen Tag") wurde Johnny English sogar ein echtes Bond-Girl zur Seite gestellt, die mit viel Charme und eher zurückhaltendem Stil ein gutes Gegengewicht zu Atkinsons Performance darstellt. Aber auch "Akte X"-Star Gillian Anderson, "The Wire"-Darsteller Dominic West und Daniel Kaluuya als Englishs neuer, sehr bemühter Partner Agent Tucker fügen sich gut in das turbulente Geschehen ein. 

So kann am Ende gesagt werden, dass der zweite Leinwandauftritt von Johnny English zwar zu Beginn etwas verkrampft daher kommt und weit hinter seinen komödiantischen Möglichkeiten zurück bleibt. Doch Dank einiger sehr amüsanter Einfälle und manch lustigem Gag kommen zumindest Fans von Rowan Atkinson und solche Zuschauer, die schon Teil 1 mochten, durchaus auf ihre Kosten. Daher gilt: mit Einschränkungen gerade noch "Sehenswert"!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Johnny English – Jetzt erst recht
  • Johnny English – Jetzt erst recht
  • Johnny English – Jetzt erst recht
  • Johnny English – Jetzt erst recht
  • Johnny English – Jetzt erst recht
  • Johnny English – Jetzt erst recht
  • Johnny English – Jetzt erst recht
Kino Trailer zum Film "Johnny English – Jetzt erst recht (Großbritannien 2011)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.