Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Julia X Uncut – DVD

Julia X Uncut – DVD

USA 2011 - mit Kevin Sorbo, Valerie Azlynn, Alicia Willis, Joel David Moore, Ving Rhames u.a

Filminfo

Originaltitel:Julia X
Genre:Horror
Regie:P.J. Pettiette
Verkaufsstart:15.11.2012
Produktionsland:USA 2011
Laufzeit:ca. 88 Min. (ungekürzte Fassung) / ca. 86 Min. (gekürzte Fassung)
FSK:SPIO JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung (uncut) / ab 18 Jahren (cut)
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:Studiocanal / Planet Media Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Julia X Uncut – DVD

Film: Es beginnt wie eine große Romanze. Ein Mann (Kevin Sorbo) und eine Frau (Valerie Azlynn) sitzen in einem Cafe bei ihrem ersten Date, lächeln sich an, haben offensichtlich eine gute Zeit zusammen. Doch der Abend mit dem vermeintlichen Traummann wird für die attraktive Julia schon bald zum absoluten Alptraum, entpuppt sich ihr Internetdate doch als sadistischer Serienkiller, der Julia übel zurichtet, sie mit einem X brandmarkt und sie an einen entlegenen Ort verschleppt, wo er sie zu Tode quälen möchte. Doch so leicht gibt Julia nicht auf. Ihr gelingt die Flucht und obwohl sich ihr Peiniger direkt an ihre Fersen heftet, hat Julia noch ein Ass im Ärmel, durch das die Karten in dieser Nacht noch einmal ganz neu gemischt werden…

Mit "Julia X" liefert  P.J. Pettiette, der zuvor schon an einigen Genrewerken als Autor und Produzent mitgearbeitet hat, ein blutiges Regiedebüt ab, das mit einem überraschenden Twist, einem gut gegen sein "Hercules"-Image anspielenden Kevin Sorbo und einer gehörigen Portion tiefschwarzen Humors punkten kann. Dieser droht zwar von der extremen Brutalität einiger Szenen verdeckt zu werden. Doch wird immer wieder deutlich, dass man das Geschehen, so blutig und abartig es auch auf den ersten Blick wirken mag, nicht ernst nehmen sollte. "Julia X" ist eine fiese Low-Budget Horror-Komödie, die ihre blutige Rachegeschichte auf schonungslose, aber eben auch vollkommen überspitzte Art erzählt.

Wer das zu ernst nimmt, könnte von den gerade in der ungekürzten Fassung recht drastisch dargestellten Szenen von Folter und Demütigung abgestoßen werden. Auch könnte das Spiel der Darsteller einfach zu überdreht wirken. Doch wer den Film als das nimmt, was er ist, eben als völlig überzogene Komödie, der wird nicht nur an den netten Twists, die "Julia X" zu bieten hat, sondern auch an dem Spiel der Darsteller großen Spaß haben. Gerade Kevin Sorbo sorgt als Serienkiller mit seinem völlig hemmungslos sadistischen Spiel für einige sehr gelungene Momente. Zugegeben, das Drehbuch ist nicht besonders originell, die Dialoge teilweise extrem platt und dem Film haftet durchweg ein unverkennbares B-Movie Feeling an. Doch trotz fehlender inhaltlicher Tiefe und obwohl der Intellekt hier nicht wirklich überstrapaziert wird, kann "Julia X" allen Genre-Fans durchaus empfohlen werden.

Wer einen gradlinigen Rachethriller mit viel Spannung und dem Hauch von dramaturgischem Tiefgang erwartet, der wird an dem Film bestimmt nicht besonders viel Freude haben. Wer aber kleine, fiese Low-Budget Horror-Komödien schätzt und dabei auch über kleine Hänger in der Inszenierung hinwegsehen kann, der kann sich diese drastische Warnung vor Internet-Bekanntschaften getrost zu Gemüte führen!

Der Film erscheint in zwei Versionen. Die ungeschnittene Fassung hat von der FSK keine Freigabe bekommen, wird aber in einer SPIO JK geprüften Variante mit dem Siegel "Keine schwere Jugendgefährdung" veröffentlicht. Die FSK 18 Fassung musste dagegen ein wenig Federn lassen und wurde um knapp 2 Minuten besonders blutiger Szenen erleichtert. Für echte Genre-Fans stellt sich da natürlich gar nicht erst die Frage, zu welcher Fassung gegriffen werden sollte.

Bild + Ton: Dass "Julia X" eigentlich für eine 3D Auswertung konzipiert ist, ist nicht nur einigen Effekten, sondern auch dem digitalen Look des Films anzumerken. Dieser sorgt allerdings auch für ein sehr sauberes Bild mit einer hohen Gesamtschärfe, die auch in dunkleren Szenen viele Details noch gut erkennen lässt. Auch die Bildtiefe, die atmosphärische Farbgebung und die stimmigen Schwarzwerte hinterlassen einen positiven Eindruck. Beim Ton sorgen ein paar gute Soundeffekte für ein ordentliches Surround-Feeling in einigen Szenen, in anderen bestimmen die eher direktional abgemischten Dialoge und die Musik das Geschehen. Gut!

Extras: Bis auf Trailer hat die DVD leider kein Bonusmaterial zu bieten.

Fazit: "Julia X" scheint zunächst ein weiterer Vertreter des seit "Saw" und "Hostel" so beliebten Subgenres des Folterhorrors zu sein. Doch dann wandelt sich das Ganze zu einem extrem blutigen Rache-Thriller, der sich bei genauerem Hinsehen als tiefschwarze Komödie mit hohem Ekel- und Unterhaltungsfaktor entpuppt. Dabei ist Genre-Fans natürlich vorrangig  die ungekürzte Fassung zu empfehlen, die sich auf der DVD in guter bis sehr guter Bild- und Tonqualität präsentiert. Lediglich das Fehlen von nennenswerten Extras schlägt neben einigen der besonders blutigen Momenten des Films zusätzlich auf den Magen. Trotzdem gibt es für alle Fans von schonungslosen Horror-Thriller-Komödien ein: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Julia X Uncut – DVD
  • Julia X Uncut – DVD
  • Julia X Uncut – DVD
  • Julia X Uncut – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.