Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Leverage – Staffel 2 – DVD

Leverage – Staffel 2 – DVD

USA 2009 - mit Timothy Hutton, Gina Bellman, Christian Kane, Beth Riesgraf, Aldis Hodge u.a

Filminfo

Originaltitel:Leverage Season 2
Genre:TV-Serie, Thriller, Komödie
Regie:Diverse
Verkaufsstart:26.10.2012
Produktionsland:USA 2009
Laufzeit:ca. 622 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:4
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1 + 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Interviews, Featurettes, Outtakes, Kurzfilm
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Leverage – Staffel 2 – DVD

Inhalt: Einst war Nathan Ford (Timothy Hutton) ein gewissenhafter Versicherungsdetektiv, der seinem Arbeitgeber Versicherungszahlungen in Millionenhöhe erspart hat. Doch Dankbarkeit wurde ihm nicht entgegen gebracht. Im Gegenteil: als sein Sohn schwer erkrankte, verweigerte ihm der Vorstand des Versicherungsunternehmens die Zahlung einer kostspieligen Behandlung. Die Folgen waren dramatisch: Nathans Sohn starb, seine Ehe zerbrach und er verfiel dem Alkohol. Doch gerade, als es so schien, als hätte das Leben Nathan in die Knie gezwungen, hat er sich mit einem ehrgeizigen Plan wieder aufgerichtet: er will fortan den Menschen helfen, die wie er von mächtigen Institutionen oder skrupellosen Personen in Schwierigkeiten gebracht worden sind. An seiner Seite agieren vier herausragende Spezialisten, die allesamt einst auf der falschen Seite des Gesetzes standen und nun ihre kriminellen Fähigkeiten für das Gute einsetzen wollen.

Zu der Tarnfirma "Leverage Consulting & Associates" gehören der geniale Hacker Alec (Aldis Hodge), der Waffenexperte Eliot (Christian Kane), die gerissene Diebin und Fassadenkletterin Parker (Beth Riesgraf), sowie die Schauspielerin und Trickbetrügerin Sophie (Gina Bellman). Gemeinsam hat sich dieses ungewöhnliche Team schon in Staffel 1 mit so manch üblem Gesellen angelegt. Kein Wunder eigentlich, dass ihr Quartier am Ende der Staffel in die Luft geflogen ist. Und auch die zweite Staffel beginnt explosiv. Nathan wird Zeuge eines Autounfalls und ist ehe er sich versieht in einen Kampf gegen die örtliche Mafia verwickelt. Doch das ist nur der Auftakt einer ganzen Reihe neuen Abenteuern, in denen es das Team neben manipuliertem Kampfsport und verschwundenen Gemälden auch mit skrupellosen Sensationsjournalismus, betrügerischen Hedgefonds-Managern oder Ausbeutung im Textilgewerbe geht. Damit nicht genug, gerät doch auch Nates Ex-Frau in Gefahr und Sophie nimmt sich eine Auszeit, in der die attraktive Tara (Jeri Ryan) frischen Wind in das Team bringt. Und obwohl sie so viel Gutes tun, heftet sich das FBI an die Fersen des Leverage-Teams, das nun ausgerechnet von Nates ehemaligen Arbeitskollege und jetzigem Erzfeind Jim Sterling (Mark Sheppard) gejagt wird…

"Leverage" bedient sich zwar vieler altbekannter Stilmittel des Krimigenres und wirkt in manchen Momenten vom Flair her sogar im besten Sinne des Wortes ein wenig altmodisch, so dass man meinen könnte, sie wäre in der Ära klassischer Serien-Highlights wie das "A-Team" oder "Trio mit vier Fäusten" entstanden. Dennoch funktioniert das Ganze sehr gut, wirkt nicht angestaubt oder uninspiriert. Die Mischung von spannenden Fällen, die meist von realen Ereignissen inspiriert sind, Humor und sehr eigenen, aber auf ihre schräge Art äußerst sympathischen Charakteren verleiht der Serie einen hohen Unterhaltungswert, der auch in solchen Momenten anhält, in denen die Geschichten an sich eher konventionell und ein wenig überraschungsarm sind.

Neben den mitunter sehr originellen Einfällen, mit denen das Team seine Aufträge löst, sind es natürlich in erster Linie die Darsteller, die "Leverage" so sehenswert machen. Timothy Hutton, der vor über 30 Jahren einen Oscar für seine hervorragende Leistung in dem Drama "Eine ganz normale Familie" gewonnen hat, darf hier nach vielen kleinen Rollen in B-Movies und Fernsehserien endlich einmal wieder zu Hochform auflaufen und eine mal amüsante, dann aber auch wieder etwas mehr tiefgründige Darstellung abliefern. An seiner Seite brilliert besonders Gina Bellman, bekannt aus der wunderbaren britischen Sitcom "Coupling", die hier wie dort eine etwas durchgeknallte, aber doch liebenswerte Figur spielen darf. Aber auch Christian Kane ("Angel – Jäger der Finsternis"), Beth Riesgraf und Aldis Hodge fügen sich perfekt in das starke Darstellerteam ein, das in Staffel 2 für einige Folgen vom beliebtesten und attraktivsten Borg aus dem Star Trek Universum, Jeri Ryan, perfekt wird.

"Leverage" erfindet das Genre der Krimiserie freilich nicht neu. Auch ist die Idee, dass sich Gauner zu einer Art modernen Robin Hood wandeln und als Team für die Armen und Unterdrückten kämpfen, nicht hier erstmals aufgegriffen worden. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Serie unterhaltsam inszeniert ist, die Drehbücher über jede Menge Witz, originelle Einfälle und ordentliche Spannung verfügen und dass die Darsteller derart gut gelaunt am Werk sind, dass es als Zuschauer nahezu unmöglich ist, sich davon nicht anstecken zu lassen. Daher gilt: wer schon die ersten Abenteuer von Nate und seinem Team mochte, der wird auch Staffel 2 lieben. Wer Gaunerkomödien und kurzweilige Krimiserien mag, "Leverage" aber bislang nicht kennt, dem bieten die DVD-Boxen die perfekte Möglichkeit, um Versäumtes ganz schnell nachholen zu können. Es lohnt sich!

Bild + Ton: Die technische Umsetzung der Serie liegt auf gutem TV-Niveau. Das Bild ist sauber, die Bildschärfe ist absolut zufrieden stellend und die Farben sind kräftig abgemischt. An einer teuren Kinoproduktion kann sich das zwar nicht messen, für eine Fernsehserie kann sich die visuelle Umsetzung im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. Der Ton wird insbesondere von den Dialogen und der Musik dominiert, ab und an kommen aber auch Dank Schusswechsel oder Explosionen auch ein paar Surround-Effekte zum tragen, die gerade bei der Dolby Digital 5.1 Spur für angenehme Dynamik sorgen. Gut!

Extras: Die Box hat ca. 50 Minuten an Zusatzmaterial in englischer Sprache ohne Untertitel zu bieten. Auf Disc 1 befindet sich eine interessante Frage- und Antwort-Session mit den Machern (ca. 18 Min.), die allerdings nicht wirklich die beste Tonqualität zu bieten hat und mitunter etwas schwer verständlich ist.

Auf der zweiten Disc bietet sich dem Zuschauer der amüsante Kurzfilm "Aldis Hold`s Der Hand Job Schwindel" (ca. 5 Min.) und Disc 3 stellt den Musiker Andy Lang vor (ca. 3 Min.), der als Sound-Mixer für die Serie arbeitet und als Musiker einen Song für die erste Folge der zweiten Staffel beitragen durfte.

Die übrigen Extras sind auf der vierten Disc versammelt. Hier gibt es noch einen Blick auf die Spezialeffekte (ca. 7 Min.), ein paar witzige Outtakes (ca. 9 Min.), sowie eine Führung durch die Sets mit dem Produzenten John Rogers (ca. 3 Min.) zu sehen. Gut!

Fazit: Die zweite Staffel von "Leverage" bietet wieder humorvolle Krimiunterhaltung mit sympathisch verschrobenen Charakteren und mal spannenden, mal witzigen Geschichten. Mit dem Auftauchen von Jeri Ryan zur Mitte der Staffel kommt noch einmal etwas neuer Schwung und Feuer in das ohnehin schon sehr unterhaltsame Treiben. Wie bekannte Zutaten des Krimigenres hier erfrischend und äußerst schmackhaft präsentiert werden, macht die Serie zu einer echten Empfehlung für alle Freunde von unterhaltsamen Thriller-Serien, die Spannung, Humor und gut aufgelegte Darsteller zu bieten haben. Die DVD-Box der zweiten Staffel kann zudem mit einer ordentlichen technischen Umsetzung und einigen netten Extras punkten. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Leverage – Staffel 2 – DVD
  • Leverage – Staffel 2 – DVD
  • Leverage – Staffel 2 – DVD
  • Leverage – Staffel 2 – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.