Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD

Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD

Großbritannien 2011 - mit Kevin Whatley, Laurence Fox, Clare Holman, Rebecca Front u.a

Filminfo

Originaltitel:Lewis - Series 5
Genre:TV-Serie, Thriller
Regie:Bille Eltringham, Bill Anderson, Nicholas Renton, Dan Reed
Verkaufsstart:20.05.2013
Produktionsland:Großbritannien 2011
Laufzeit:ca. 355 Min
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:4
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9
Extras:Keine
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD

Inhalt: Inspector Lewis und sein Kollege DS James Hathaway sind wieder da, um in Oxford für Recht und Ordnung zu sorgen. Zwischen 1987 und 2000 hatte Kevin Whatley 32 mal an der Seite von John Thaw die Figur des Detective Sergeant Robert Lewis in der auf Colin Dexters Romanen basierenden Serie "Inspector Morse" verkörpert. Nach dem Serientod von Inspector Morse im Jahr 2000 wurde Lewis im Jahr 2006 zum Inspector befördert und durfte die beliebte Rolle in einem Spin-Off Special wiederholen. Das kam bei den Zuschauern derart gut an, dass kurzerhand weitere Folgen für eine erste Staffel geordert wurden.

Inzwischen lief von "Lewis – Der Oxford Krimi" in England bereits die siebte Staffel, während in Deutschland die vier Folgen der fünften Staffel ihr Debüt im Fernsehen und auf DVD feiern. Dabei sorgen wieder einmal die gute Chemie zwischen Whatley und seinem Co-Star Laurence Fox, die stimmige Musik, die atmosphärischen Drehorte, die spannenden Geschichten und die feine Prise englischen Humors dafür, dass auch die neuen Folgen wieder in der obersten Krimi-Liga mitspielen.

Dass "Lewis" so gut funktioniert, liegt nicht nur an den guten Darstellern und dem typisch britischen Krimi-Flair. Auch die Tatsache, dass die einzelnen Filme neuen Zuschauern zugänglich sind und keine großen Vorkenntnisse verlangen, andererseits aber für Fans der Serie auch immer wieder Verweise auf ältere Fälle oder die Vergangenheit der Protagonisten bieten, macht den "Oxford Krimi" für alle Fans von gediegener Krimi-Unterhaltung so sehenswert. So wird Lewis in Staffel 5 gleich im ersten Fall wieder mit dem Unfalltod seiner Frau konfrontiert, wodurch diese Geschichte erneut konsequent weitergeführt wird. Darüber hinaus werden dem Zuschauer auch in diesen vier neuen Folgen alle Zutaten geboten, die "Lewis" neben "Inspector Barnaby" zu einer der besten Krimiserien gehört, die das Vereinigte Königreich derzeit zu bieten hat.
Und darum geht es in der fünften Staffel:

DVD 1: Offene Wunden

Am ehrwürdigen Oxforder Frauen-College Lady Matilda’s findet ein Bankett statt. Viele ehemalige Studentinnen und der Stab der Mitarbeiterinnen haben sich zu Ehren der beliebten Professorin Diana Ellerby versammelt, die das College verlassen wird, um in Princeton, USA, einen neuen Lehrauftrag anzunehmen. Zwischen den Frauen, die an dem Institut studiert haben, und den leitenden Mitarbeiterinnen spürt man aber nicht nur Zuneigung, sondern durchaus auch Spannungen und gegenseitige Abneigung. Dann wird die direkte Mitarbeiterin von Diana Ellerby, Poppy Toynton, ermordet. Inspektor Lewis hat äußerst schlechte Erinnerungen an das Lady Matilda’s College. Hier gab es bereits vor zehn Jahren einen ungelösten mysteriösen Fall: Der Student Judd Havelock, der offensichtlich zu mehreren Studentinnen enge Kontakte hatte, verschwand auf einem Kostümfest spurlos. Am selben Abend wurde die 15-jährige Chloe Brooks, die zu Besuch bei ihrer Schwester Ruth war, angegriffen. Sie liegt seitdem im Koma. Ruth hofft noch immer, dass Chloe eines Tages wieder das Bewusstsein erlangt. Inspektor Lewis ahnt, dass die lang zurückliegenden Ereignisse mit dem jetzigen Mord zusammenhängen. Die Recherchen von Lewis und Hathaway erweisen sich als schwierig, da die befragten Frauen den Polizisten zuweilen mit spürbarer Arroganz begegnen. Während die Ermittlungsarbeit in vollem Gang ist, wird die Studentin Samantha, die im Internat des Colleges wohnte, umgebracht. Zur Überraschung fast aller erwacht Chloe Brooks tatsächlich nach zehn Jahren aus dem Koma. Was bedeutet das für den Fall? Kann sich Chloe an die Geschehnisse von damals erinnern? Kann sie Licht ins Dunkel der Ermittlungen bringen? Sie kann – und schwebt nach zehn Jahren im Koma jetzt in Lebensgefahr. Aufgrund von Aussagen, Fotos und Videos im Zusammenhang mit dem Kostümfest vor zehn Jahren konzentriert sich alles auf eine Person, die das Kostüm des Dottore della Peste mit der Maske eines goldenen Vogels trug. Wer war dieser Unbekannte? (Text: ZDF)

DVD 2: Im Zeichen der Rache

In dem konservativen religiösen College St. Gerard’s wird die amerikanische Bischöfin Parsons, die zu einem ökumenischen Kolloquium nach Oxford gekommen war, vergiftet. Das Gift befand sich in einer Flasche des hauseigenen Weins, der eigentlich aus der Toskana stammt. Dort in Italien möchte Pater Mancini, der jetzige Vize-Regent von St. Gerard’s, ein neues Studienzentrum gründen. Dies kann nur durch die finanzielle Unterstützung einer alten Gönnerin, Mrs. Adele Goffe, die auch in der Einrichtung lebt, verwirklicht werden. Inspektor Lewis und Sergeant Hathaway ermitteln unter den Brüdern von St. Gerard’s und müssen feststellen, dass der Tod der Bischöfin wohl eher ein unglücklicher Zufall war und in keinem logischen Zusammenhang mit den Dingen, die noch folgen werden, steht. Möglicherweise sollte der Anschlag einem ganz anderen gelten. Aber wem? Alles scheint mit der bevorstehenden Wahl eines neuen Vize-Regenten für die Einrichtung zusammenzuhängen. Denn der Mord an der amerikanischen Bischöfin wird nicht der einzige bleiben. Wollen die konservativen alten Herren die Wahl der progressiven Professorinnen Caroline Hope oder Joanne Pinnock verhindern? Intensive Recherchen ergeben, dass eine der beiden Frauen eine dunkle Vergangenheit hat. Wer in St. Gerard’s wusste davon? Könnte es sein, dass hier der Schlüssel zur Aufklärung liegt? Inspektor Lewis und sein Assistent Hathaway sind sich jedenfalls sicher, dass im ehrwürdigen College St. Gerard’s nicht nur nicht alles mit rechten Dingen zugeht, sondern dass sich in den alten Mauern ein Geheimnis verbirgt, das mehrere Menschen das Leben gekostet hat. (Text: ZDF)

DVD 3: Die Todesdroge

Der Psychiater Alex Gansa führt im Auftrag der „Plowden Pharmazeutika“ eine Teststudie für ein neues Medikament durch. Mit einer Gruppe von Teilnehmern aus unterschiedlichen sozialen Kreisen wird die Wirkung eines neuen starken Antidepressivums untersucht. Die junge Teilnehmerin Amy Katz stürzt aus einem Fenster. Anhand der gesicherten Spuren wird schnell deutlich, dass dies offensichtlich kein Selbstmord war. Kurz darauf stirbt ein weiteres Gruppenmitglied: Der Student Adam Douglas wird Opfer einer Überdosis des getesteten Mittels. Stammt der Täter aus dem überschaubaren Kreis der Testteilnehmer? Handelt es sich möglicherweise um Eifersuchtstaten? Die Ermittlungen von Inspektor Lewis und Sergeant Hathaway konzentrieren sich auch auf den ebenso dubiosen wie arroganten Psychiater Gansa, der, so wird zumindest behauptet, zuweilen erotischen Kontakten zu seinen Patientinnen nicht abgeneigt sein soll. Auch seine jetzige Frau Claire war früher einmal bei ihm in Therapie. Eben jene Claire verabredet sich eines Nachts überraschend mit Inspektor Lewis, um ihm heimlich eine wichtige Information, die dem Fall eine neue Wendung geben könnte, mitzuteilen. Doch dazu kommt es nicht mehr. Claire wird unterwegs von einem Auto angefahren und liegt daraufhin schwerverletzt im Koma. Dass es sich bei dem Unfall um einen skrupellosen Anschlag gehandelt hat, steht für Lewis und Hathaway außer Zweifel. Und wieder führt die Spur zum Ehemann des Opfers, Alex Gansa. Inspektor Lewis aber ist misstrauisch, wenn die Indizien allzu eindeutig sind. Könnte es sein, dass es nur jemand so aussehen lassen möchte, als wäre der Täter schon überführt? (Text: ZDF)

DVD 4: Mörderisches Verhängnis

Die ehemalige Geheimdienstchefin Grace Orde hat ihre Memoiren geschrieben. Bei der öffentlichen Vorstellung des Buches wird sie von dem pöbelnden Studenten Elmo gestört. Kurz darauf wird die Gründerin einer Stiftung für hochbegabte Kinder, Andrea de Ritter, ermordet. Offensichtlich hatte sie ein Verhältnis mit dem wesentlich jüngeren Studenten Elmo, der ein paar Tage später im LSD-Rausch zu Tode stürzt. An Selbstmord glauben Lewis und Hathaway nicht. Wie aber hängen diese beiden Todesfälle zusammen? Und wo verbirgt sich das Motiv des Täters? Zum Kreis der Mordverdächtigen zählen Grace Ordes Verleger Leon Suskin, seine Frau Judith und ihre Tochter Zoe, die ein Stipendium für Hochbegabte hat. Eine zwielichtige Rolle spielen außerdem der irische Pubbesitzer Cullen und der smarte Dozent Donald Voss. Während Lewis und Hathaway bei ihren Befragungen auf erste Ungereimtheiten stoßen, geschieht ein weiteres Verbrechen. Der Verleger Leon Suskin wird kurz nach seiner Heimkehr von einer Reise nach Belfast in einem Park von einem Unbekannten hinterrücks erstochen. Für Lewis und Hathaway zeichnet sich immer deutlicher ab, dass das Geheimnis der Morde mit lange zurückliegenden Geschehnissen zusammenhängen muss. Es kann kein Zufall sein, dass die Mordserie mit dem Erscheinen der Memoiren der ehemaligen Geheimdienstchefin Grace Orde begonnen hat. Welcher Sprengstoff aber verbirgt sich darin? Und wer war bereit, dafür drei Morde zu begehen? (Text: ZDF)

Bild + Ton: Die technische Umsetzung der vier neuen Folgen liegt auf gutem TV-Niveau. Zwar gibt es gerade in den dunkleren Szenen ein paar Unschärfen und leichtes Bildrauschen, doch insgesamt kann das Bild mit einer ordentlichen Gesamtschärfe und einer atmosphärischen Farbgebung überzeugen. Der Ton wird fast vollständig von den frontal abgemischten Dialogen bestimmt, die in der englischen Sprachfassung etwas harmonischer ins Geschehen eingebettet klingen. Insgesamt gibt es für die technische Umsetzung auch bei dieser Box wieder ein verdientes "Gut"!

Extras: Bonusmaterial hat die DVD-Box leider nicht zu bieten.

Fazit: "Lewis" geht mit vier neuen Filmen in die mittlerweile fünfte Staffel. Die Serie gehört zu den besten und erfolgreichsten Krimiserien des Vereinigten Königreichs. Und das zu Recht, denn die guten Darsteller, die atmosphärischen Drehorte, die gediegene, dabei aber durchaus spannende Inszenierung, die feine Prise englischen Humors und die einnehmenden Drehbücher machen den Oxford-Krimi zu einem echten Leckerbissen für alle Liebhaber des typisch britischen Thrills. Auch die vier Folgen der fünften Staffel wissen wieder zu überzeugen, was diese DVD-Box trotz fehlender Extras absolut empfehlenswert macht.

Quelle: Sebastian Betzold, Inhaltsangaben: ZDF

Media:

  • Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD
  • Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD
  • Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD
  • Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD
  • Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD
  • Lewis – Der Oxford Krimi Staffel 5 - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.