Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Januar 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD

Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD

Niederlande 2010 - mit Barry Atsma, Gijs Naber, Fedja van Huet, Anna Drijver, Chico Kenzari u.a

Filminfo

Originaltitel:Loft
Genre:Thriller, Drama
Regie:Antoinette Beumer
Verkaufsstart:31.10.2012
Produktionsland:Niederlande 2010
Laufzeit:ca. 105 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Niederländisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Keine
Regionalcode:2
Label:Schröder Media
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD

Film: Die Freunde Matthias (Barry Atsma), Robert (Gijs Naber), Bert (Fedja van Huet), Tom (Chico Kenzari) und Willem (Jeroen van Koningsbrugge) teilen ein großes Geheimnis: sie haben gemeinsam ein repräsentatives Loft-Appartement im Herzen von Amsterdam gemietet, wo sie völlig ungestört all ihre außerehelichen Wünsche, ganz besonders sexuelle, ausleben können. Sie halten fest zusammen, um dieses Geheimnis zu hüten, doch ihre gegenseitige Loyalität wird bald schon auf eine harte Probe gestellt. Denn eines Morgens finden sie eine tote Frau, nackt und mit Handschellen ans Bett gefesselt, in dem Loft. Da es keine Anzeichen eines gewaltsamen Eindringens in die Wohnung gibt, ist klar, dass einer von ihnen der Mörder sein muss. Während die gegenseitigen Verdächtigungen immer mehr zunehmen, setzt sich langsam aber sicher das rätselhafte Puzzle zu einem Gesamtbild zusammen, das noch etliche Überraschungen für alle Beteiligten bereit hält…

Mit "Loft" konnte der belgische Regisseur Erik van Looy ("Mörder ohne Erinnerung") 2008 in seiner Heimat einen der bis dato größten Erfolge in der belgischen Kinogeschichte hinlegen. Kein Wunder also, dass es nicht lange gedauert hat, bis die erfolgreiche Geschichte auch in andere Länder verkauft werden konnte. Dabei sollte van Looy ursprünglich nicht nur für das US-Remake mit Karl Urban, James Marsden und Rachael Taylor, das 2013 veröffentlicht werden soll, sondern auch für die niederländische Version die Regie übernehmen. Letztere ging dann aber doch an Antoinette Beumer, deren Arbeit sich allerdings nicht immer als unkompliziert erwies. So zerschlugen sich etwa Pläne, eine der kleineren Rollen mit ihrer berühmten Schwester Famke Janssen zu besetzten. Und dann kam es auch noch am Set zu einem schweren Unfall, bei dem neben anderen Mitarbeitern auch Beumer derart verletzt wurde, dass sie für einige Wochen ausfiel. Für sie sprang dann van Looy ein, der auf diesem Weg dann doch noch einige Szenen der niederländischen Version inszenieren konnte.

Diesen Schwierigkeiten zum Trotz konnte sich die Erfolgsgeschichte von "Loft" auch in der zweiten Fassung wiederholen. In den Niederlanden sprang das Remake gleich an die Spitze der Kinocharts und gehörte zu einem der ganz großen Kinohits des Jahres 2011. Wie schon das Original schaffte es auch diese Version in Deutschland nicht in die Kinos. Doch das mindert natürlich keinesfalls die Qualität dieses Thrillers. Die Besetzung ist hervorragend, die Ausstattung atmosphärisch und die verschachtelte Inszenierung kann auch dann noch fesseln, wenn das Original und damit die zahlreichen Handlungswendungen bereits bekannt sind.

Sicherlich darf die Frage erlaubt sein, ob ein fast identisches Remake wirklich notwendig war und ob man statt der Fälschung nicht lieber das Original empfehlen sollte. Meine persönliche Meinung ist, dass, wenn ein Remake so gut gemacht ist, wie dieses und es bewirkt, dass eine gute Story einem breiteren Publikum bekannt und zugänglich gemacht wird, solche 1:1-Remakes durchaus eine Berechtigung haben. Natürlich ist das Original dem Remake auch hier immer vorzuziehen, doch wer van Looys Film nicht kennt und einfach spannende, clever konstruierte Unterhaltung mit leichtem erotischen Prickeln und guten Darstellern sucht, der kann getrost zu diesem niederländischen Kinohit greifen. Sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD gefällt mit einer hohen Bildschärfe, die meist auch in den eher dunklen Szenen aufrechterhalten werden kann. Die in vielen Szenen eher reduzierte Farbgebung unterstreicht die unterkühlte Atmosphäre des Films sehr gut. Der Ton bleibt über weite Strecken eher zurückhaltend, hier und da sorgen Musik und kleinere Soundeffekte aber für ein wenig Dynamik im Surround-Bereich. Gut!

Extras: Bonusmaterial hat die DVD leider nicht zu bieten.

Fazit: "Loft" ist ein spannender Thriller, der allerdings nur Zuschauern empfohlen werden kann, die das 2008er Original aus Belgien nicht kennen, da dieses niederländische Remake eine nahezu identische Neuauflage ist. Doch wer das Original nicht kennt und nicht auf das bereits abgedrehte US-Remake warten möchte, dem kann diese ebenfalls sehr gelungene Version der clever konstruierten Geschichte wärmstens empfohlen werden.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD
  • Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD
  • Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD
  • Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD
  • Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD
  • Loft – Liebe, Lust, Lügen – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.