Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
London has fallen

London has fallen

USA 2015 - mit Gerard Butler, Aaron Eckhart, Angela Bassett, Morgan Freeman, Radha Mitchell u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:London has fallen
Genre:Action
Regie:Babak Najafi
Kinostart:10.03.2016
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 99 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.facebook.com/londonhasfallen.der
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Nach dem Anschlag aus das Weiße Haus hat sich das Leben von Secret Service Agenten Mike Banning (Gerard Butler), dem Leibwächter von Präsident Asher (Aaron Eckhart), wieder normalisiert. Jetzt, wo seine Frau (Radha Mitchell) ein Kind erwartet, denkt er darüber nach, seinen Job zu kündigen und einer etwas weniger gefährlichen Tätigkeit nachzugehen. Doch dann kommt es zu einem besonders gefährlichen Einsatz, als der britische Premierminister unerwartet stirbt und Asher zusammen mit anderen Staatschefs zur Beerdigung nach London reisen muss. Es fehlt die Zeit, ein richtiges Sicherheitskonzept zu erstellen und somit für die Sicherheit des Präsidenten garantieren zu können. Und tatsächlich stellt sich die angeblich so gut geschützte Beerdigung als tödliche Falle für die Politiker heraus. Es kommt zu zahlreichen tödlichen Attentaten, denen Banning und Asher nur knapp entfliehen können. Jetzt müssen die Beiden in einem blutigen Spießrutenlauf durch London fliehen, um einen sicheren Zufluchtsort zu finden. Doch ihre Gegner sind nicht nur zahlenmäßig überlegen, sondern auch extrem gut organisiert. Zum Glück ist Mike Banning ein knallharter Profi, mit dem sich Terroristen lieber nicht anlegen sollten…

Nach dem Erfolg des Action-Krachers "Olympus has fallen" darf Gerard Butler jetzt ein zweites Mal in die Rolle des Secret Service Agenten Mike Banning schlüpfen. Babak Najafi ("Banshee"), der Antoine Fuqua als Regisseur abgelöst hat, hat ganz offensichtlich versucht, in "London has fallen" in Sachen Action noch eine gehörige Schippe draufzulegen und es dabei mit der Realität noch weniger genau zu nehmen, als sein Vorgänger. Wer ein Problem mit vor Pathos triefenden Dialogen und stereotypischer Charakterzeichnung hat, der wird sich hier schon nach wenigen Minuten verzweifelt die Haare raufen. Die Darstellung der einzelnen Staatschefs etwa ist derart klischeehaft, dass man sich darüber eigentlich nur aufregen kann – zumindest dann, wenn man den Film zu ernst nimmt. Natürlich ist der italienische Ministerpräsident ein Lustmolch und der französische Präsident ein weintrinkender Genussmensch. Und auch die etwas verbissen wirkende deutsche Kanzlerin Agnes Bruckner (!) darf nicht fehlen.

Selbstverständlich ist es der US-Präsident, der als Einziger die perfekt koordinierten Anschläge überlebt. Wer auch sonst. Das ist alles derart überzogen, dass man eigentlich schreiend aus dem Kino rennen möchte – wenn es nicht so viel Spaß machen würde. Ja, Drehbuch und Regie strotzen nicht gerade vor Intelligenz und Originalität. Doch der politisch völlig unkorrekte, mit vielen knackigen Sprüchen gewürzte Stil wird hier so konsequent durchgezogen, dass es einfach eine helle Freude ist. Wenn Gerard Butler hier die bösen Buben kaltmacht und das mit One-Linern kommentiert, die an die Action-Kracher der 80er Jahre erinnern, dann mag das vielleicht nicht besonders anspruchsvoll sein- unterhaltsam ist es aber allemal.

"London has fallen" ist einer dieser typischen "Hirn aus"-Popcorn-Actionstreifen, die nur dann wirklich Spaß machen, wenn man sich auch an diese Aufforderung hält. Sind die kleinen grauen Zellen voll aktiviert, dann bietet der Film unglaublich viel Angriffsfläche für Kritik. Doch hat man die Gehirntätigkeit kurzzeitig aufs Nötigste reduziert, dann entfaltet sich ein doch sehr angenehmer Unterhaltungsfaktor, den wohl gerade solche Zuschauer, die mit Schwarzenegger, Willis, Norris, Segal und Co. aufgewachsen sind, durchaus zu schätzen wissen.

Auch wenn "Olympus has fallen" handwerklich gesehen der bessere Action-Film war, so ist "London has fallen" eine durchaus würdige Fortsetzung. Wer mehr erwartet als mächtig Wumms und coole Sprüche, der ist hier garantiert im falschen Film. Wer solide Action mit 80er Jahre Videotheken-Flair sucht, der wird dagegen bestens unterhalten. Und dafür gibt es dann auch ein verdientes: Sehenswert!!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • London has fallen
  • London has fallen
  • London has fallen
  • London has fallen
  • London has fallen
  • London has fallen
  • London has fallen
Kino Trailer zum Film "London has fallen (USA 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.