Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD

Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD

USA 2013 - mit Toni Collette, Thomas Haden Church, Ryan Eggold, Johnny Depp u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Lucky Them
Genre:Komödie, Drama
Regie:Megan Griffiths
Verkaufsstart:27.05.2015
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 93 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Making of
Label:edel:Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD

Film: Früher war Ellie Klug (Toni Collette) die beste Journalistin bei einem Musikmagazin in Seattle. Sie war es, die Matthew Smith, einen der einflussreichsten Musiker seiner Generation, entdeckt hat. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Mittlerweile kämpft das Magazin ums Überleben und Ellies Chef Giles (Oliver Platt) zieht ihr die Daumenschrauben an: wenn sie ihren Job behalten will, muss einen echten Knallerartikel abliefern. Und welches Thema könnte sich dafür besser eignen, als das spurlose Verschwinden von Matthew Smith. Widerwillig lässt sich Ellie darauf ein, sich auf die Suche nach ihrem Ex zu machen. Begleitet wird sie von einem alten Freund, dem Möchtegern-Dokumentarfilmer Charlie (Thomas Haden Church), der einen Film über Ellie und ihre Suche nach dem einstigen Star drehen will. Doch ist Matthew Smith überhaupt noch am Leben? Und wenn ja, warum möchte er nicht gefunden werden? Keine leichte Aufgabe für die Journalistin, zumal ihr dann auch ausgerechnet jetzt noch der junge Musiker Lucas (Ryan Eggold) den Kopf verdreht…

Mit "Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith" hat Regisseurin Megan Griffiths eine sehr nette Geschichte über Liebe, Loslassen und Musik inszeniert. Dabei vermischt sie humorvolle mit einigen eher ruhigen, nachdenklichen Momenten zu einem stimmungsvollen Ganzen, das von Toni Collette und Thomas Haden Church auch durch die etwas langatmigeren Momente hervorragend getragen wird. Die stimmungsvollen Locations in Seattle und Umgebung ("Twin Peaks"-Fans werden eine ihrer Lieblings-Locations wiedererkennen) und der vornehmlich sanfte, sehr eingängige Soundtrack tragen zudem dazu bei, dass man sich als Zuschauer einfach wohlfühlt und sich die im Prinzip eher unspektakuläre Geschichte gerne ansieht.

Ellie Klug ist ein klar gezeichneter Charakter. Seit sie von ihrer großen Liebe verlassen wurde, ist ihr nicht nur die Leidenschaft für die Musik etwas verloren gegangen. Sie hat auch die Fähigkeit verloren, wieder zu lieben und zu vertrauen. Deshalb lässt sie sich nur auf One-Night-Stands ein. Und wenn es dann doch einmal etwas intimer wird, wie das mit Lucas der Fall ist, nutzt sie (unterbewusst) jede Möglichkeit, um eine glückliche Beziehung im Keim zu ersticken.  Ihr Auftreten wirkt bisweilen etwas unterkühlt oder sogar arrogant, doch Toni Collettes Spiel sorgt dafür, dass Ellie immer die Sympathien der Zuschauer auf ihrer Seite hat. Gleiches gilt auch für die Figur des Charlie. Eigentlich ist er ein ziemlicher Idiot, doch Dank Thomas Haden Church muss man ihn einfach gern haben. Die Beiden sind ein tolles Duo, das von Oliver Platt, Ryan Eggold und in einer Mini-Nebenrolle auch Johnny Depp sehr gut unterstützt wird.

Besonders schön ist, dass Griffiths gerade die emotionalen Momente nicht allzu aufdringlich serviert. Gerade das Finale kommt fast schon subtil daher, wodurch es umso schöner und berührender wirkt. Zwar bleiben am Ende ein, zwei Fragen offen. Dennoch sorgt die letzte Szene für einen sehr zufriedenstellenden Abschluss, der einfach nur glücklich macht. Sicherlich, der Film ist nicht gerade spektakulär und auch nicht unglaublich tiefgründig. Doch wer sich auf die Geschichte einlassen kann und sich von der einnehmenden Atmosphäre umgarnen lässt, der wird hier 90 sehr kurzweilige Minuten voller netter Unterhaltung erleben, die allen Liebhabern von Filmen wie "Can a Song save your Life" wärmstens ans Herz gelegt werden kann. Sehenswert!

Bild + Ton: Das sehr saubere Bild der DVD gefällt mit seiner warmen, sehr stimmigen Farbgebung und einer ordentlichen Bildschärfe, die einzig in dunkleren Szenen ein paar kleinere Schwächen aufweist. Der Ton ist, was für eine kleine, von Dialogen und Musik dominierte Komödie wie diese nicht weiter ungewöhnlich ist, eher unspektakulär. Die Surround-Kanäle werden nur sehr vereinzelt genutzt, zum größten Teil aber spielt sich das tonale Geschehen im Frontbereich ab. Da das aber zum Film passt und es immerhin vereinzelt etwas Dynamik im Surround-Bereich gibt, reicht das unterm Strich voll und ganz für ein zufriedenes: Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD ein kurzes Making of (ca. 12 Min.) zu bieten.

Fazit: "Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith" ist eine nette, charmante Komödie über Liebe, Loslassen und Musik. Die sehr unaufgeregte Inszenierung überzeugt mit guten Darstellern, atmosphärischen Bildern und einem mitreißenden Soundtrack. Wer Filme wie "Can a Song save your Life" mag, der sollte sich diese Heimkinopremiere nicht entgehen lassen. Die DVD ist technisch gut umgesetzt, das Bonusmaterial ist nicht üppig, aber sehenswert. Dafür gibt es unterm Strich ein verdientes: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD
  • Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD
  • Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD
  • Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD
  • Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD
  • Lucky Them – Auf der Suche nach Matthew Smith – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.