Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Machete – Blu-Ray

Machete – Blu-Ray

USA 2010 - mit Danny Trejo, Robert de Niro, Steven Seagal, Jessica Alba, Don Johnson, Michelle Rodriguez ...

Filminfo

Originaltitel:Machete
Genre:Action, Komödie, Thriller
Regie:Robert Rodriguez
Verkaufsstart:21.04.2011
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 105 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Bildformat:16:9 (1.77:1)
Extras:Geschnittene Szenen, Tonspur mit Zuschauerreaktionen, Trailer
Label:Sony Pictures Home Entertainment
Webseite:www.machete-film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Machete – Blu-Ray

Film: Schon bei den Vorbereitungen zu seinem zweiten Spielfilm "Desperado" kam Regisseur Robert Rodriguez die Idee für einen waschechten Latino-Helden, dem er dann bei seinem Grindhouse-Beitrag "Planet Terror" zumindest in Form eines Fake-Trailers endlich zum Leben erwecken konnte: "Machete" war geboren! Da der Dreh zu dem kurzen Filmchen Rodriguez sehr viel Freude bereitet hatte und er in Danny Trejo den perfekten Actionhelden sah und da der Wunsch der Fans nach der realen Umsetzung des fiktiven Films immer lauter wurde, hat Rodriguez nun dem Rächer mit der Machete einen eigenen Spielfilm spendiert. Das Ergebnis ist großartiges Trashkino vom Feinsten, das Gewalt und Sex zu einem ungemein unterhaltsamen Ganzen miteinander verbindet.

Einst war Machete (Danny Trejo) der beste Cop der mexikanischen Bundespolizei. Doch nachdem der Drogenboss Torrez (Steven Seagal) seine gesamte Familie hat ermorden lassen, gibt es für Machete keinen echten Sinn mehr im Leben. Er taucht in Texas unter, schafft es aber nicht, hier seine Vergangenheit abzuschütteln. Denn als ihm von dem Geschäftsmann Booth (Jeff Fahey), der Machete für einen einfachen illegalen Einwanderer hält, viel Geld dafür geboten wird, den rassistischen Senator McLaughlin (Robert de Niro) zu erschießen, findet sich der Ex-Cop schnell in einem Sumpf aus Korruption, Mord und Betrug wieder, in den auch Torrez verwickelt zu sein scheint. Mit Hilfe der Revolutionärin Luz (Michelle Rodriguez) und der ambitionierten Einwanderungsbeamtin Sartana (Jessica Alba) will Machete Torrez endgültig das Handwerk legen. Doch der hat noch einige Asse im Ärmel…

Wer einen Film wie "Machete" ernst nimmt, dem kann auch nicht mehr geholfen werden. Rodriguez hat das Ganze so offensichtlich überzogen und gewollt trashig inszeniert, dass es einfach nur eine helle Freude ist. Ein Beispiel ist etwa die Szene, in der Machete die Frau und Tochter seines Erzfeindes gemeinsam verführt. Hier offenbart Rodriguez nur allzu offensichtlich, dass er anstelle von Lindsay Lohan ein Body Double eingesetzt hat, was die ohnehin schon amüsante Szene noch komischer macht. Oder gleich der Beginn, wenn Machete ein Haus stürmt, um eine splitterfasernackte Dame zu retten, die einen sehr ungewöhnlichen Aufbewahrungsort für ihr Handy auserwählt hat. Wunderbar klischeeüberladene Dialoge, völlig übertriebene Gewaltdarstellung und absolut skurrile Einfälle (Machetes Besuch bei seinem geistlichen Bruder etwa steckt voller solcher Einfälle) machen diesen Film von der ersten bis zur letzten Minute zu einem Heidenspaß.

Zwar geht Rodriguez am Ende ein wenig die Puste aus und das bleihaltige Finale wirkt ein wenig überfrachtet. Doch der Weg dorthin ist derart unterhaltsam, dass über diese Schwäche getrost hinweg gesehen werden kann. Der positivste Effekt des Films aber ist, dass Charaktergesicht Danny Trejo endlich einmal zeigen kann, das er als cooler Actionheld durchaus einen Film tragen kann. Auch wenn er von einer Besetzung unterstützt wird, die mit Robert de Niro und Steven Seagal unterschiedlicher nicht sein könnte und mit Don Johnson, Cheech Marin, Michelle Rodriguez, Lindsay Lohan, Jessica Alba und Jeff Fahey einerseits Nostalgie pur, andererseits auch jede Menge Futter fürs Auge bietet, so wäre der Film doch ohne Trejo als Machete nur halb so sehenswert.

Wer Trash-Kino auf hohem Niveau zu schätzen weiß und sich gerne auf Pfade jenseits aller politischer Korrektheit begibt, wird bei "Machete" mit Action, Blut, Sex, einem tollen Soundtrack und jeder Menge gut gelaunter Darsteller belohnt. Wem der Fake-Trailer zum Film gefallen hat und wer "Planet Terror" unterhaltsam fand, der sollte sich diesen explosiven Rachefeldzug nicht entgehen lassen. Sehenswert!!

Bild + Ton: Das Bild besitzt nur zu Beginn den gewollt trashigen Look eines Grindhouse-Films. Die bewusst eingesetzten Verschmutzungen verschwinden schnell und lassen das in High Definition gedrehte Bild in ordentlichem Glanz erstrahlen. Zwar ist das Ganze nicht immer gestochen scharf und auch die Kontraste wirken hier und da etwas verschwommen, aber es kann davon ausgegangen werden, dass dies zum ganz speziellen Look des Films gehört und keine echte Schwäche bei der Umsetzung fürs Heimkino darstellt. Denn der Sound beweist, dass diese an sich absolut gelungen ist. Krachende Surround-Effekte, ein toll abgemixter Soundtrack und gut eingesetzte Umgebungsgeräusche machen den Sound des Films nicht nur in den Actionsequenzen zu einem echten Genuss!

Extras: Hier offenbart die Blu-Ray – genau wie die DVD – ihre große Schwäche. Das einzige wirkliche Extra sind elf Minuten an geschnittenen Szenen. Sicherlich, es ist ganz interessant zu sehen, dass es einen Nebenhandlungsstrang um die Zwillingsschwester von Sartana, ebenfalls gespielt von Jessica Alba, gab, der komplett der Schere zum Opfer gefallen ist. Doch wirklich sehenswert sind die zusätzlichen Szenen nur bedingt.

Eine Tonspur mit Publikumsreaktionen, aufgenommen während einer Kinovorstellung von "Machete", ist zwar ganz amüsant, doch diese echte Kinoatmospähre nutzt sich dann doch relativ schnell ab. Ein paar Trailer schließen dann schon das magere Bonusangebot ab. Ganz eindeutig zu wenig!

Fazit: "Machete" ist ein blutiger Actionspaß der besonders trashigen Art. Eine extrem coole Hauptfigur und viele sehenswerte Nebendarsteller machen diese Grindhouse-Hommage auch in den eher schwachen Momenten sehenswert. Die Blu-Ray ist technisch sehr gut umgesetzt, enttäuscht aber beim mageren Bonusmaterial. Dennoch: alle Fans von Robert Rodriguez und Danny Trejo sollten sich dieses B-Movie Highlight nicht entgehen lassen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.