Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Februar 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Maria Stuart, Königin von Schottland

Maria Stuart, Königin von Schottland

Großbritannien 2018 - mit Saoirse Ronan, Margot Robbie, Jack Lowden, Guy Pearce, David Tennant u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Mary Queen of Scots
Genre:Drama
Regie:Josie Rourke
Kinostart:17.01.2019
Produktionsland:Großbritannien 2018
Laufzeit:ca. 124 Min
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.facebook.com/Maria.Stuart.DE/
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Als die Katholikin Maria Stuart (Saoirse Ronan) aus dem französischen Exil nach Schottland zurückkehrt und dort ihren Anspruch auf den Thron erhebt, sieht die protestantische Königin Elisabeth I. (Margot Robbie) in ihr eine Gefahr für ihre gesamte Herrschaft. Doch anstatt dem Rat ihrer Berater zu folgen und Maria Stuart hinzurichten, versucht die Königin, das Problem auf diplomatischen Weg zu lösen. Doch Maria Stuart lässt sich nicht so leicht abspeisen. Sie besteht auf ihr Erbrecht und sieht nicht ein, dass sie Jemanden heiraten muss, den sie nicht liebt, um dann nur mit einem kleinen Stück vom Kuchen abgespeist zu werden. Über Jahre zieht sich diese Rivalität hin, bis der Verdacht aufkommt, Maria würde ein Attentat auf die Königin planen, um so den Thron einnehmen zu können. Nun scheint die Zeit gekommen, dass Elisabeth I. nicht länger ihre schützende Hand über Maria Stuart hält…

"Maria Stuart, Königin von Schottland", das Spielfilmdebüt der Theaterregisseurin Josie Rourke, hinterlässt einen etwas zwiespältigen Eindruck. Auf der einen Seite ist der Film sehr stark gespielt und verfügt auch über einen visuellen Reiz, der durch faszinierende Landschaftsaufnahmen und eine atmosphärische Ausstattung erreicht wird. Auf der anderen Seite zieht sich die Geschichte arg in die Länge und wirkt im wahrsten Sinne des Wortes zu unterkühlt-theatralisch, um eine echte emotionale Bindung zwischen den Protagonistinnen und dem Publikum entstehen zu lassen.

Auch ist der feministische Ansatz der Inszenierung etwas arg aufdringlich geraten. Es hätte doch gereicht, zwei starke Frauenfiguren zu zeichnen. Sie auch noch ständig sagen zu lassen, wie schlecht, machthungrig und hinterhältig Männer sind, wirkt auf Dauer einfach nur nervend – was nicht nur mir als Mann so ging. Insgesamt muss festgestellt werden, dass Rourke keine Freundin subtiler Erzählweisen zu sein scheint, was sich nicht zuletzt im arg übertriebenen Make Up zeigt, unter dem Margot Robbie im letzten Akt versteckt wird.

Davon abgesehen hat das Historien-Drama aber auch viele starke Momente. Diese werden allerdings von einigen unnötigen Längen zu oft ihrer eigentlichen Kraft beraubt. Etwas straffer erzählt, hätte diese Geschichte absolut fesseln und mitreißen können. Denn die Voraussetzungen dafür sind nicht alleine durch die beiden tollen Hauptdarstellerinnen gegeben. Doch so ist das Ganze leider zu zäh und aufgebläht, um nachhaltigen Eindruck hinterlassen zu können. Am Ende reicht das dann auch nur für ein: Mit Abstrichen sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Spielzeiten:

Kino wählen:

Media:

  • Maria Stuart, Königin von Schottland
  • Maria Stuart, Königin von Schottland
Kino Trailer zum Film "Maria Stuart, Königin von Schottland (Großbritannien 2018)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.