Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Metropolis – Restaurierte Fassung

Metropolis – Restaurierte Fassung

Deutschland 1926/2010 - mit Alfred Abel, Brigitte Helm, Gustav Fröhlich, Heinrich George, Rudolf Klein-Rogge ...

Filminfo

Genre:Drama, Sci-Fi, Fantasy
Regie:Fritz Lang
Kinostart:12.05.2011
Produktionsland:Deutschland 1926/2010
Laufzeit:ca. 145 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Webseite:www.metropolis-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Als "Metropolis" 1927 in die Kinos kam, fiel die monumentale Produktion von Fritz Land sowohl bei Kritikern, als auch beim Publikum durch. Selbst als an der überlangen Premierenfassung die Schere angesetzt wurde, um das Werk auf eine etwas zuschauerfreundlichere Länge zu kürzen, bliebt der erhoffte Erfolg der bis dato teuersten Produktion der legendären UFA-Studios aus. Heute freilich gehört "Metropolis" zu den wichtigsten Werken der deutschen Filmgeschichte. Viele andere Werke wurden durch Langs düstere Zukunftsvision inspiriert, immer wieder wurde seine Bildsprache von großen Regisseuren aus der ganzen Welt zitiert.

Alle Versuche, die ursprüngliche Fassung wiederherzustellen, waren allerdings bislang gescheitert. Erst die Entdeckung einer Kopie im Jahr 2008 in Buenos Aires machte das, woran viele Filmliebhaber schon nicht mehr zu glauben gewagt haben, möglich. Mit viel Liebe und Geduld restaurierte die Murnau Stiftung das Werk und führte die neue, nahezu komplette Fassung 2010 in Berlin und Frankfurt einem begeisterten Publikum auf. Obwohl diese Uraufführung sowohl im Fernsehen, als auch im Internet übertragen worden ist, blieb vielen Zuschauern die Möglichkeit, "Metropolis" einmal im Kino zu erleben, verwährt. Bis jetzt, denn nun kommt die restaurierte Fassung endlich auch regulär in die Kinos.

Die Geschichte aus der futuristischen Stadt Metropolis, in der sich Freder aus der Oberschicht in die Arbeiterführerin Maria aus der Unterstadt verliebt, während der Erfinder Rotwang mit Hilfe eines Maschinenmenschens den Untergang der Stadt herbeizuführen versucht, hat auch nach über 70 Jahren nur wenig an Symbolismus, Kraft und Faszination verloren. Rein aus filmhistorischer Sicht ist diese restaurierte Fassung ein Geschenk für jeden Filmliebhaber.

Es sollte aber auch gesagt werden, dass gerade jüngere Zuschauer, die bislang nur wenig oder gar keine Erfahrung mit Stummfilmen gemacht haben, es mit dem in drei Akte unterteilten Geschehen eher schwer haben werden. Das übermäßig theatralische Gebaren der Schauspieler ist für heutige Sehgewohnheiten schon arg befremdlich und macht es ungeübten Zuschauern schwer, sich auf die Charaktere einzulassen. Und das könnte dann dazu führen, dass die Größe dessen, was Lang geschaffen hat, nicht angemessen erkannt werden kann. Doch gerade mit dem cineastischen Hintergrundwissen der letzten Jahrzehnte "Metropolis" anzusehen, kann extrem spannend sein. Denn es gibt immer wieder Dinge zu entdecken oder Sequenzen zu sehen, die ganz eindeutig andere große Werke der Filmgeschichte inspiriert haben.

Daher gilt: wer sich für Filmhistorie erinnert, kommt an diesem Schatz, der als erster Film überhaupt in das UNESCO Weltdokumentenerbe aufgenommen worden ist, nicht vorbei. Wer sich aber nur schwer auf Filme abseits der zeitgenössischen Unterhaltungsindustrie einlassen kann, der wird sicherlich auch mit einem bedeutenden Werk wie diesem nur wenig anfangen können.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Metropolis – Restaurierte Fassung
  • Metropolis – Restaurierte Fassung
  • Metropolis – Restaurierte Fassung
  • Metropolis – Restaurierte Fassung
Kino Trailer zum Film "Metropolis – Restaurierte Fassung (Deutschland 1926/2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.