Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Mai 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD

Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD

Kanada 2008 - mit Yannick Bisson, Hélène Joy, Thomas Craig, Jonny Harris ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Murdoch Mysteries Season 1
Genre:TV-Serie, Thriller
Regie:Don Mcbrearty, Shawn Alex Thompson, Farhad Mann u.a.
Verkaufsstart:01.10.2021
Produktionsland:Kanada 2008
Laufzeit:ca. 800 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:4
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:Edel: Motion
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD

Inhalt: Toronto in den 1890er Jahren. Überall in der Stadt ist der technische Aufbruch zu spüren, was sich auch bei der Ermittlungsarbeit des jungen Detectives William Murdoch (Yannick Bisson) bemerkbar macht. Er verwendet neuste forensische Methoden, was von seinen Kollegen nicht selten spöttisch kommentiert und von seinem Chief Inspektor Brackenried (Thomas Craig) mit Skepsis gesehen wird. Rückhalt bekommt Murdoch lediglich von der Pathologin Julia Ogden (Hèlène Joy), die von der modernen Wissenschaft absolut fasziniert ist, sowie von dem jungen Constable Georg Crabtree (Jonny Harris). Unterstützung kann der Detective auch gut gebrauchen, kommt es doch immer wieder zu mysteriösen und teils bizarren Verbrechen, die man mit herkömmlichen Methoden einfach nicht aufklären kann…

Mit "Murdoch Mysteries" kommt ein echter Dauerbrenner aus Kanada endlich auch zu uns nach Deutschland. 14 Staffeln mit über 220 Folgen und einigen Specials sind bislang seit 2008 entstanden. Basierend auf der Romanreihe von Maureen Jennings entführt die Serie das Publikum zurück in eine Zeit, die vom wissenschaftlichen wie technischen Fortschritt regelrecht überrannt wurde, was stets sehr gut in die einzelnen Folgen eingearbeitet wird. Aber nicht nur bahnbrechende Erfindungen, die diese Epoche gekennzeichnet haben, spielen in der Serie stets eine tragende Rolle. Auch wichtige Persönlichkeiten dieser Zeit werden in die Geschichten involviert. So schauen etwa gleich in den ersten Folgen Wechselstrom-Entwickler Nikola Tesla oder "Sherlock Holmes" Erfinder Sir Arthur Conan Doyle vorbei. Und auch royaler Besuch gibt sich im Laufe der ersten Staffel die Ehre.

Die verschiedenen Drehorte im kanadischen Bundesstaat Ontario wurden mit Hilfe einer sehr guten Ausstattung perfekt ins späte 19. Jahrhundert verwandelt. Gleichzeitig verwendet die Serie visuelle Techniken, die eher an zeitgenössische Krimis wie "C.S.I." erinnern. So wird der Aufbruch, in dem sich die Gesellschaft seinerzeit befand, sehr gut eingefangen. Getragen wird die Serie vom charismatischen Yannick Bisson, der von einem sympathischen Ensemble unterstützt wird. All das sorgt dafür, dass hier Krimiunterhaltung mit einem besonderen Twist serviert wird.

Hier und da wirkt das Ganze ein klein wenig altbacken, was aber nicht negativ zu werten ist. Die Macher sind aber sichtlich darum bemüht, dem geneigten Publikum einige möglichst bizarre Fälle zu präsentieren. So fällt etwa einer Schauspielerin in einem Theater mitten während einer Aufführung von "Macbeth" eine Leiche vor die Füße, während es Murdoch in einem anderen Fall mit einem Bauchredner zu tun bekommt. Gleichzeitig werden aber auch gesellschaftsrelevante Themen angesprochen. So wird gleich in der zweiten Episode deutlich gemacht, dass Murdoch trotz seiner hervorragenden Arbeit nur wegen seines Glaubens eine Beförderung verwehrt bleiben soll. Aber auch andere Probleme wie Rassismus werden in der Serie immer wieder thematisiert.

"Murdoch Mysteries" ist spannend, manchmal auch witzig, dann wieder dramatisch – und dabei nahezu immer sehr unterhaltsam. Schnell wird klar, warum sich die Serie in ihrer Heimat zu solch einem beliebten Dauerbrenner entwickelt hat. Bleibt nur zu hoffen, dass auch die Fans in Deutschland noch weitere Staffeln zu sehen bekommen! Sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD liegt auf gutem TV-Niveau. Die Farbgebung ist stimmig und die Kontraste gut abgemischt. Bei der Bildschärfe gibt es hier und da kleinere Punktabzüge, doch auch hier überwiegt am Ende ein recht positiver Gesamteindruck. Den Ton gibt es in einem Dolby Digital 2.0 Mix, bei dem die Dialoge eher direktional abgemischt klingen. Es gibt ein paar ganz ordentliche Klangeffekte, die aber keine echten Surround-Momente hervorrufen. Alles in allem gibt es aber trotzdem ein zufriedenes: Gut!

Extras: Bonusmaterial hat die DVD bis auf den Trailer leider nicht zu bieten.

Fazit: "Murdoch Mysteries" ist eine spannende Krimiserie aus Kanada, die oft wie eine Mischung aus "Sherlock Holmes" und "C.S.I." anmutet und unterhaltsame Krimikost mit historischen Elementen verbindet. Die erste Staffel des Serien-Dauerbrenners ist ein gelungener Einstieg, der nach 13 Episoden Lust auf mehr macht. Die DVD-Box liegt technisch auf gutem TV-Niveau, Bonusmaterial gibt es leider nicht. Alles in allem trotzdem ganz klar: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD
  • Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD
  • Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD
  • Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD
  • Murdoch Mysteries – Staffel 1 - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.