Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Mai 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Nächster Halt: Fruitvale Station

Nächster Halt: Fruitvale Station

USA 2013 - mit Michael B. Jordan, Melonie Diaz, Octavia Spencer, Ariana Neal, Ahna O`Reilly, Kevin Durand ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Fruitvale Station
Genre:Drama
Regie:Ryan Coogler
Kinostart:01.05.2014
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 85 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.fruitvale-station.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Wie aktuell das Thema Rassismus leider noch immer ist, zeigt der Fall des 22jährigen Oscar Grant, der in der Silvesternacht des Jahres 2008 Opfer von rassistisch motivierter Polizeigewalt wurde. Der Fall erschütterte nicht nur die Menschen in San Francisco, sondern in den gesamten USA. Weltweit ging der Tod des jungen Mannes durch die Medien. Doch Grant war sicherlich nicht der letzte Mensch, der aufgrund von durch Vorurteile geschürten Hass sein Leben verlieren musste. Für den jungen Regisseur Ryan Coogler war das die Motivation, Grant ein filmisches Denkmal zu setzen, das gleichzeitig als gesellschaftliches Mahnmal funktionieren soll.

Das sehr bedrückende Ergebnis heißt "Nächster Halt: Fruitvale Station" und zeichnet fast schon dokumentarisch die letzten 24 Stunden im Leben von Oscar Grant (Michael B. Jordan) nach. Es ist der Geburtstag seiner Mutter (Octavia Spencer), ein Tag, an dem sich für Oscar alles zum Besseren wenden soll. Der Ex-Häftling will unbedingt seinen alten Job zurückbekommen, um für seine Freundin Sophia (Melonie Diaz) und die gemeinsame Tochter Tatiana (Ariana Neal) sorgen zu können. Doch so gut seine Vorsätze auch sind, das Schicksal meint es einfach nicht gut mit Oscar. Alleine an diesem Silvestertag muss er etliche Rückschläge hinnehmen, kann aber auch beweisen, dass er es mit den versprochenen Veränderungen ernst meint. Und das ist Grund genug, um fröhlich mit seiner Sophia und seinen besten Freunden in der Stadt ins neue Jahr hineinfeiern zu wollen. Es wird eine schöne Nacht voller Freude und Hoffnung, die aber auf dem Rückweg an der Fruitvale Station ein tragisches Ende findet…

"Nächster Halt: Fruitvale Station" ist ein sehr schwieriger Film. Das liegt nicht nur an der Thematik, sondern auch an der sehr zurückgenommenen Inszenierung. Coogler lässt den Zuschauer Zeuge von vielen Ereignissen werden, die an jedem anderen Tag eher belanglos wären und damit nicht unbedingt den Stoff darstellen, aus dem große Kinounterhaltung gemacht ist. Die erste Stunde, in der Oscar durch die Gegend fährt, mit seiner Mutter telefoniert, über seine Zeit im Knast nachdenkt oder sich mit seiner Freundin streitet, dann kann das bewusst als sehr zäh und langatmig bezeichnet werden. Erst durch den finalen Akt bekommen diese Momente ihre ganz besondere Bedeutung, weshalb der Film seine eigentliche Kraft auch erst im Nachhinein entfalten kann.

Man muss sich also erst einmal durch den etwas sperrigen Anfang durchbeißen, um erkennen zu können, dass Ryan Coogler ein wirklich mitreißendes und nachhaltig wirkendes Werk gelungen ist. Das wird auch durch das sehr authentische Spiel der Darsteller, allen voran Michael B. Jordan, erreicht. Jordan, der bislang vornehmlich mit seiner längeren Gastrolle in der US-Serie "Parenthood" und seinem Auftritt in "Chronicle" auf sich aufmerksam gemacht hat, könnte schon bald in der ersten Liga von Hollywoods Nachwuchsstars spielen, hat er doch mit dem "Fantastic Four" Reboot ein recht heißes Eisen im Feuer. Doch auch wenn der ganz große Erfolg für Jordan noch bevorsteht, so darf davon ausgegangen werden, dass seine Leistung in "Nächster Halt: Fruitvale Station" immer zu den ganz großen Höhepunkten seiner Karriere zählen wird.

Ryan Coogler hat ein sehr unbequemes, nicht gerade leicht zugängliches, aber in seiner scheinbaren Schlichtheit extrem aufwühlendes und wichtiges Werk geschaffen, das im Kern weit mehr ist, als nur sehr gutes amerikanisches Independent-Kino. Und auch wenn der Film keine Unterhaltung im klassischen Sinne bietet und in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung darstellt, gibt es für dieses Arthaus-Drama ein ganz klares: Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Nächster Halt: Fruitvale Station
  • Nächster Halt: Fruitvale Station
  • Nächster Halt: Fruitvale Station
  • Nächster Halt: Fruitvale Station
  • Nächster Halt: Fruitvale Station
Kino Trailer zum Film "Nächster Halt: Fruitvale Station (USA 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.