Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr

Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr

USA 2013 - mit Gerard Butler, Aaron Eckhart, Morgan Freeman, Angela Bassett, Rick Yune, Dylan McDermott u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Olympus has fallen
Genre:Action, Thriller
Regie:Antoine Fuqua
Kinostart:13.06.2013
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 119 Min
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.facebook.com/olympus.film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Einst war Secret Service Agent Mike Banning (Gerard Butler) einer der engsten Vertrauten von US-Präsident Asher (Aaron Eckhart). Doch nach einem tragischen Unfall ist Mike in Ungnade gefallen und wurde zum Schreibtischdienst im Finanzministerium verbannt. Tag für Tag sieht er von hier aus seinen ehemaligen Arbeitsplatz, das Weiße Haus, was ihn immer wieder an sein Versagen in dieser einen Nacht vor 18 Monaten erinnert. Darunter leidet auch Mikes Ehe mit der Krankenschwester Leah (Radha Mitchell), die kaum noch zu retten zu sein scheint. Doch all diese Probleme treten in den Hintergrund, als das Weiße Haus von einem schwer bewaffneten  Kommando nordkoreanischer Extremisten angegriffen wird. Nahezu alle Sicherheits-Agenten werden getötet und der Präsident mit seinen Beratern im Bunker als Geisel gehalten. Mike gelingt es, sich in dem Chaos Zugang zum Weißen Haus zu verschaffen. Dort liegt es nun alleine an ihm, die Terroristen in die Flucht zu schlagen und den Präsidenten vor dem sicheren Tod zu retten…

Mit "Olympus has fallen" hat Regisseur Antoine Fuqua ("Training Day") einen sehr klassischen Actionfilm im besten 80er Jahre Stil inszeniert, der genau der Film geworden ist, der "Stirb langsam 5" hätte sein sollen. Zwar verfügt Gerard Butlers Mike Banning nicht über die ganz besondere Coolness des frühen John McClane. Dennoch ist Fuquas Kracher in Sachen Stil und Unterhaltungswert deutlich näher an John McTiernans Klassiker von 1988, als das John Moores fünfter Aufguss der "Die Hard"-Reihe war. Zwar bedient sich Fuqua unzähliger Klischees und scheint eher andere Genre-Beiträge zu zitieren, als für eine eigene Note und frischen Wind zu sorgen. Doch trotz eindimensional gezeichneter Charaktere und sehr einer sehr einfach gehaltenen Dramaturgie gelingt es dem Film erstklassig, das Publikum knapp zwei Stunden gut zu unterhalten.

Dabei wird freilich nicht der Intellekt, sondern einzig das Vergnügungszentrum des Gehirns stimuliert. Ganz gleich, ob es in Washington richtig kracht und einige bekannte Wahrzeichen auf spektakuläre Art in Schutt und Asche gelegt werden, oder ob sich Mike Banning knallharte Zweikämpfe mit den Terroristen liefert, die hervorragend inszenierte Action macht fehlende Originalität und andere Schwächen ganz schnell vergessen. Hilfreich ist dabei auch, dass mit Rick Yune ("James Bond – Stirb an einem anderen Tag", "The Fast and the Furious") ein guter Bösewicht gefunden wurde, der zwar ebenfalls extrem klischeehaft ist, aber dennoch eine glaubhafte Bedrohlichkeit ausstrahlt. Ohnehin hat Fuqua mit hochkarätigen Nebendarstellern wie Morgan Freeman, Oscar-Gewinnerin Melissa Leo oder Aaron Eckhart ("The Dark Knight") ein sehenswertes Darstellerensemble verpflichtet, das Gerard Butler tatkräftig und effektiv dabei unterstützt, gegen das eher dünne Drehbuch anzuspielen.

"Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr" ist also weder besonders intelligent, noch wirklich originell. Doch Antoine Fuqua beweist hier sehr überzeugend, dass es möglich ist, auch sehr einfach gestrickte Action hochwertig zu inszenieren. Und daran wird sich nicht nur Roland Emmerich im Sommer mit seinem sehr ähnlich gestricktem "White House Down" messen lassen müssen. Wer vom letzten "Stirb langsam"-Film bitter enttäuscht war und endlich einmal wieder einen guten Actionfilm der alten Schule sehen möchte, dem kann "Olympus has fallen" wärmstens ans Herz gelegt werden. Nicht neu, aber eben auch keine Sekunde langweilig – und genau deshalb auch absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr
  • Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr
  • Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr
  • Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr
  • Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr
  • Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr
Kino Trailer zum Film "Olympus has fallen – Die Welt in Gefahr (USA 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.