Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juni 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
ParaNorman

ParaNorman

USA 2012 - mit den deutschen Stimmen von David Kunze, Andreas Wittmann, Gabrielle Pietermann, Kim Hasper ...

Filminfo

Originaltitel:ParaNorman
Genre:Animation, Fantasy, Abenteuer, Komödie
Regie:Sam Fell & Chris Butler
Kinostart:23.08.2012
Produktionsland:USA 2012
Laufzeit:ca. 92 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.paranorman-film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Für die meisten Kinder wäre es schon schlimm genug, wenn sie an ihrer Schule gehänselt auch zu Hause von Geschwistern schikaniert und von den Eltern missverstanden würden. Der elfjährige Norman wäre wohl froh, wenn das seine einzigen Probleme wären. Denn Norman hat eine ganz besondere Gabe, die den Horrorfilm-Fan in große Gefahr bringen könnte: der Außenseiter kann mit den Toten sprechen. Und obwohl er dieser Gabe bislang viel Positives abgewinnen konnte, etwa, dass er noch Zeit mit seiner verstorbenen Oma verbringen kann, so steckt er in richtigen Schwierigkeiten, als seine kleine Heimatstadt eines Tages von Zombies heimgesucht wird. Diese Auferstehung der Toten ist Teil von einem Jahrhunderte alten Hexenfluch, der die ganze Stadt zerstören könnte. Nur Norman könnte dies noch Dank seiner Gabe aufhalten. Doch wie soll es ein Elfjähriger mit Zombies, Hexen und einer in Panik ausbrechenden Meute aufnehmen?

Mit "ParaNorman" legen Sam Fell und Chris Butler einen ganz besonderen Stop-Motion-Trickfilm vor. Mit einem Team, das mit der Arbeit an Filmen wie "Corpse Bride" oder "Coraline" Erfahrungen an düster-humorvollen Trickfilmen gesammelt haben, haben die beiden Regisseure einen der originellsten und liebenswertesten Trickfilme des Jahres auf die Leinwand gezaubert. Als Hommage an alte Horrorfilme, gespickt mit zahlreichen Genrezitaten, funktioniert der Film ebenso, wie als unterhaltsames Fantasyabenteuer und als liebenswerte Coming-of-Age Story. Mit einem sympathischen Anti-Helden, der aufgrund seiner Gabe lebenden Menschen gegenüber eher schüchtern und zurückhaltend auftritt, im entscheidenden Moment aber natürlich über sich hinaus wächst, und herrlich schrägen Nebenfiguren, gelingt es der Geschichte schnell, die Herzen der Zuschauer zu erobern.

Allerdings entzieht sich "ParaNorman" in vielerlei Hinsicht dem gängigen Muster zeitgenössischer Trickfilme. So gibt es etwa erfreulich wenige der heutzutage leider obligatorischen mit lautem Ahhhh-Geschrei der Protagonisten untermalten Verfolgungsjagd-, Fall- oder Schlitterszenen. Auch die Optik erscheint mit den wenig attraktiven Figuren und dem zum Teil sehr unförmigen Aussehen von Gegenständen und Charakteren arg ungewöhnlich und sicherlich auch gewöhnungsbedürftig. Zudem richtet sich der Film an eine doch deutlich eingeschränktere Zielgruppe, als etwa die "Ice Age"-Filme und andere am Computer animierte, familientaugliche Späße. "ParaNorman" spricht junge und im Herzen jung gebliebene Zuschauer ab 10 Jahren an, die ein Faible fürs Gruselige und fürs Makabre haben. Denn davon hat der Trickfilm jede Menge zu bieten. Zwar werden diese Momente sehr witzig präsentiert, zart besaitete Kinder könnten es in einigen Szenen aber dann doch mit der Angst zu tun bekommen.

Doch "ParaNorman" ist ohnehin kein reiner Kinderfilm. Ein paar kleine versteckte Gags, die ganz eindeutig nur für Erwachsene eingebaut worden sind, und die vielen wunderbaren Details, die sich vielen jüngeren Zuschauern aufgrund fehlender cineastischer Vorkenntnis nicht erschließen, machen den Film auch für ältere Genrefans zu einem ganz großen Vergnügen. Und so kann es durchaus vorkommen, dass die erwachsenen Begleitpersonen sehr viel mehr Spaß an dem Trickfilm haben, während hektische Animationsabenteuer gewöhnte Kinder von der gerade zu Beginn sehr ruhig erzählten Geschichte vielleicht sogar gelangweilt sein könnten.

Was den 3D Effekt angeht, so gibt es hier und da ein paar sehr effektive Momente und einige Details kommen aufgrund der räumlichen Tiefe des dreidimensionalen Bildes auch besser zur Geltung. Allerdings hat auch "ParaNorman" damit zu kämpfen, dass die vielen ohnehin schon recht dunklen Szenen in vielen Kinos durch das Aufsetzen der 3D Brillen noch dunkler wirken und dadurch natürlich wiederum viele Details verloren gehen. Wer den Film also in seinem ganzen Glanz genießen möchte, der sollte auf das zugegebenermaßen recht gute 3D Gimmick verzichten und sich lieber für die gewöhnliche 2D Fassung entscheiden.

Wer als Kind schon Gruselfilme und Horrorgeschichten geliebt hat, wer selber ein Außenseiter war oder einfach schräge Fantasy-Geschichten im Stil von "Coraline" mag – wobei der Humor von "ParaNorman" weitaus massentauglicher ist, als der wunderbare, aber doch sehr skurrile "Coraline" – der sollte sich diesen liebevoll gestalteten, witzigen und originellen Grusel-Trickfilm auf keinen Fall entgehen lassen. Absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • ParaNorman
  • ParaNorman
  • ParaNorman
  • ParaNorman
  • ParaNorman
Kino Trailer zum Film "ParaNorman (USA 2012)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.