Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah (2 DVD Special Edition)

Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah (2 DVD Special Edition)

Deutschland 2004

Filminfo

Originaltitel:Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah
Genre:Dokumentarfilm
Regie:Mike Siegel
Verkaufsstart:14.09.2009
Produktionsland:Deutschland 2004
Laufzeit:ca. 115 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:2
Sprachen:Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:4:3 (1.78:1)
Extras:Audiokommentar, Stories on a Storyteller (3teilige Dokumentation), 2 Featurettes, Home Movies
Label:El Dorado Productions
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah (2 DVD Special Edition)

Inhalt: Die Kinolandschaft sähe garantiert anders aus, wenn es Sam Peckinpah nicht gegeben hätte. Noch Heute wird das Werk des amerikanischen Regisseurs (1925 – 1984) von anderen Filmemachern in ihren Arbeiten gewürdigt. Ob Martin Scorsese oder Quentin Tarantino, ohne Peckinpahs Filme sähe das Werk vieler Regisseure heute künstlerisch mit Sicherheit ganz anders aus. Ob "The Wild Bunch", "Pat Garrett & Billy The Kid", "Straw Dogs" oder "Steiner – Das Eiserne Kreuz", die Filme von Sam Peckinpah werden bis Heute immer wieder zitiert und kopiert.

Doch Peckinpah war nicht nur ein genialer Künstler, sondern auch ein äußerst schwieriger Mensch, der sich nicht selten mit den Studios angelegt hat und unter dessen Wutausbrüchen Mitarbeiter, aber auch Freunde zu leiden hatten. Dabei stand sich Peckinpah mit seinem mitunter selbstzerstörerischen Verhalten immer wieder auch selbst im Weg und beendete seine Karriere daher auch wenig ruhmreich mit dem für seine Verhältnisse eher schwachen "Ostermann-Weekend" und dem Dreh von Musikvideos. Eines kann über das Leben und die Arbeit von Sam Peckinpah aber auf jeden Fall gesagt werden: das Ganze bietet genügend Stoff für eine verdammt spannende Dokumentation, wie Mike Siegels "Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah" eindrucksvoll beweist.

Mike Siegel hat in jahrelanger Arbeit eine großartige Dokumentation über Leben und Werk von Sam Peckinpah zusammen gestellt. Mit zahlreichen Fotos, seltenen Aufnahmen von Dreharbeiten und vielen Interviews, in denen Familienangehörige, Freunde und Kollegen zu Wort kommen, in denen aber auch Sam Peckinpah persönlich in Form bislang unveröffentlichter Bild- und Tonaufnahmen zu hören und sehen ist. Siegel hat Stars wie Ernest Borgnine, Kris Kristofferson, Mari Adorf, Ali MacGraw, David Warner oder Senta Berger getroffen, und hat ihnen etliche interessante und bisweilen auch überraschende Geschichten entlockt, die sich erfrischend von dem üblichen Schulterklopfen und Lobeshymnen typischer Werbedokumentationen abhebt.

Denn die unabhängig produzierte Dokumentation will nicht nur das Werk Peckinpahs huldigen, was die Filme (zumindest die Meisten davon) absolut verdient haben. Sie will auch ein möglichst ehrliches Bild von dem Menschen und dem Regisseur zeichnen. Dabei wird deutlich, warum es einerseits nicht immer leicht war, mit "Bloody Sam" zusammen zu arbeiten, sondern auch, warum ihn Kollegen und Freunde trotz seines mitunter recht tyrannisch anmutenden Verhaltens bewundert und geliebt haben.

"Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah" ist eine echte Leidenschaftsarbeit, das ist der Dokumentation, deren Entstehung fast genauso spannend ist, wie der eigentliche Inhalt (daher unbedingt auch den deutschen Audiokommentar anhören und das Booklet durchlesen), in jedem Moment anzumerken. Siegel hat einen Film geschaffen, der nicht nur für alle Filminteressierten ein absolutes Muß ist. Die Dokumentation ist auch unabhängig von ihrem filmgeschichtlichen Aspekt eine spannende Geschichte über eine komplexe Persönlichkeit. Ein großartiges Zeitzeugnis, das in jede gute DVD-Sammlung gehört. Absolut empfehlenswert!

Bild + Ton: Je nachdem, ob es sich um aktuelle Interviews oder um Archivmaterial handelt, schwankt die Bildqualität zwischen sehr gut und ordentlich. Bei den aktuell gefilmten Aufnahmen und Interviews präsentiert sich das Bild sauber und scharf und auch der Ton bewegt sich auf einem für Dokumentationen sehr guten Niveau.

Extras: Ganze zweieinhalb Stunden an Bonusmaterial hat die Doppel-DVD zu bieten. Neben gleich zwei informativen Audiokommentaren von Mike Siegel zum Hauptfilm, einem auf Deutsch und einem auf Englisch, stellt die dreiteilige Dokumentation "Stories on a Storyteller" das Herzstück der Extras dar. Hier gibt es in insgesamt 103 Minuten viele weitere Interviews mit den Beteiligten des Hauptfilms, die noch sehr viel mehr in die Tiefe zu einigen speziellen in der Dokumentation nur angerissenen Themen gehen. Der mittlerweile über 90 Jahre alte Ernest Borgine darf dann noch in 15 weiteren Minuten ausführlich Auskunft über seine Erfahrungen beim Dreh von "The Wild Bunch" geben. Und in einer sehr interessanten Featurette besucht Regisseur Mike Siegel dann auch noch den Drehort dieses Klassikers und stellt den Mann vor, mit dessen Hilfe er das entlegene Fleckchen in Mexiko gefunden hat. Abschließend bietet die DVD noch knapp 15 Minuten an privaten Home Videoaufnahmen, die Siegel während der langen Entstehungsgeschichte der Dokumentation aufgenommen hat. Interessant, kurzweilig und charmant – besser können Extras einer DVD eigentlich nicht sein.

Fazit: "Passion & Poetry – The Ballad of Sam Peckinpah" ist eine großartige Dokumentation und eine hervorragende DVD, die besonders aufgrund des umfangreichen Bonusmaterials überzeugen kann. Jeder, der sich auch nur im Ansatz für Filmgeschichte und/oder packende Biographien interessiert, kommt an dieser Doppel-DVD nicht vorbei. Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.