Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Paulette – DVD

Paulette – DVD

Frankreich 2012 - mit Bernadette Lafont, Carmen Maura, Dominique Lavanant, André Penvern, Francoise Bertin u.a

Filminfo

Originaltitel:Paulette
Genre:Komödie
Regie:Jérome Enrico
Verkaufsstart:22.11.2013
Produktionsland:Frankreich 2012
Laufzeit:ca. 84 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 2.0 + 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Audiokommentar, Making of, Deleted Scenes, Interviews
Regionalcode:2
Label:good!movies / Neue Visionen Medien
Webseite:www.neuevisionen.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Paulette – DVD

Film: Das waren noch Zeiten, als Paulette (Bernadette Lafont) ein glückliches Leben mit ihrem Mann und ihrer kleinen Konditorei geführt hat. Jetzt, mit 80 Jahren, muss sie sich mit einer Mini-Rente in einem äußerst zwielichtigen Vorort von Paris über Wasser halten. Zu ihrer Tochter Agnes hat sie ein äußerst angespanntes Verhältnis und nur widerwillig passt sie auf ihren kleinen Enkel Leo auf. Denn die Schuld für ihre Misere gibt Paulette in erster Linie den Ausländern. Nicht nur, dass diese alle Jobs wegschnappen und ohnehin alle kriminell sind. Jetzt hat sich auch noch ausgerechnet der afrikanisch-stämmige Polizist Osman ihre einzige Tochter geangelt. Paulette weiß, dass sie von der Welt Nichts mehr zu erwarten hat und dass sie ihr Glück selbst in die Hand nehmen muss. Und genau das beschließt sie auch zu tun, als ihr eines Tages durch einen glücklichen Zufall ein Paket Marihuana in den Schoß fällt. Von nun an bessert die ruppige Rentnerin ihre Pension als Haschisch-Dealerin  für den Ganoven Vito auf. Als sie nach einem unglücklichen Zusammenstoß mit anderen Dealern im Block den ihr verbleibenden Stoff strecken muss, entdeckt Paulette ihr Talent für das Backen von wahrlich berauschenden Köstlichkeiten.  Und ehe sie sich versieht, ist sie zur Drogen-Königin ihres Viertels aufgestiegen – eine Karriere, die natürlich nicht lange geheim gehalten werden kann…

Mit "Paulette" hat Regisseur Jérome Enrico einen sehr unterhaltsamen Beitrag zur Diskussion um leider sehr alltägliche Großstadtprobleme wie Altersarmut, Migration und Drogenkriminalität abgeliefert. Ohne diese Probleme zu bagatellisieren schafft er es, ihnen eine humorvolle Seite abzugewinnen, die die den Film in seinen besten Momenten zur bissigen Gesellschaftssatire machen. Wenn Paulette ihrer Wut und ihren sehr krassen Vorurteilen richtig Luft macht, dann bleibt aufgrund der unverblümten politischen Unkorrektheit kein Auge trocken. Dennoch wirkt Paulette nicht wie eine hirnlose Rassistin. Durch die Anfangssequenz, die einen kleinen Blick in ihr früheres Leben offenbart, wird nachvollziehbar, warum sie so wütend ist – und irgendwo muss sich diese Wut ja entladen.

Trotz einiger eher düsterer Momente schafft es Enrico perfekt, dass der Zuschauer nicht von der seiner Geschichte zugrundeliegenden Tristesse runtergezogen wird. Liebeswert schräge Charaktere wie das Damen-Trio, das Paulette beim Backen ihrer köstlichen Trips unter die Arme greift, oder auch ein wenig überdrehte Situationskomik lockern das Geschehen immer wieder angenehm auf. Zwar kommt hier und da das Gefühl auf, dass die Inszenierung ein wenig übers Ziel hinaus schießt und die sehr amüsante Grundidee dadurch ein wenig verwässert wird. Doch unterm Strich macht die durch einen kleinen Artikel, den Enrico in der Zeitung gelesen hat, inspirierte Geschichte richtig viel Spaß.

So bietet "Paulette" insgesamt sehr charmante und nette Unterhaltung. Für mehr fehlt der Komödie in den entscheidenden Momenten leider der notwendige Biss, der die Komödie gerade zu Beginn noch auszeichnet. Am Ende wandelt sich die Sozial-Satire dann eher in ein modernes Märchen, das gute Laune macht, aber gerade nach dem wunderbar bösartigen Anfang doch etwas zu brav daher kommt. Dennoch: wer französische Komödien mag, die das Herz am rechten Fleck tragen und die es perfekt verstehen, ihre doch sehr gute und wichtige Botschaft amüsant und kurzweilig zu vermitteln, dem kann diese dealende Omi auf jeden Fall ans Herz gelegt werden. Mit einer tiefen Verbeugung vor der großartigen Hauptdarstellerin Bernadette Lafont, die den Erfolg des Filmes leider nicht mehr miterleben konnte, gibt es deshalb auch ein verdientes: Sehenswert!

Bild + Ton: Bei einer kleinen Komödie wie dieser sollte genrebedingt nicht mit einem audiovisuellen Feuerwerk gerechnet werden. Dementsprechend ist der Ton auch eher zurückhaltend und konzentriert sich darauf, die Dialoge kraftvoll aus den Boxen zu transportieren. Das Bild ist sauber, verfügt über eine stimmige Farbgebung, ordentliche Kontraste und eine zufriedenstellende Gesamtschärfe. Das haut einen jetzt nicht wirklich vom Hocker, zu meckern gibt es aber auch nichts. Gut!

Extras: Das Bonusangebot beginnt mit einem optional untertitelten Audiokommentar von Regisseur Jérome Enrico und seinem Cutter Antoine Vareille. Es ist eine recht lebhafte und interessante Unterhaltung, die ein paar interessante Details über die Entstehung des Films offenbart. Daneben hat die DVD auch noch ein gutes Making of (ca. 26:19 Min.) an Bord. Dazu kommen noch zehn geschnittene Szenen, die optional mit einem Audiokommentar des Regisseurs angesehen werden können (insg. ca. 8:30 Min.), sowie Interviews mit der Hauptdarstellerin (ca. 9:12 Min.) und dem Regisseur (ca. 12:02 Min.). Gut!

Fazit: "Paulette" ist eine sehr charmante und nette Komödie, die gerade gegen Ende hin gerne noch etwas mehr Biss hätte vertragen können. Doch diese kleine Schwäche macht die leider kürzlich verstorbene Hauptdarstellerin Bernadette Lafont locker wieder wett. Eine schöne Wohlfühl-Komödie, die sich auf der DVD in guter Bild- und Tonqualität präsentiert und zudem noch einige nette Extras zu bieten hat. Um dafür ein "Empfehlenswert" aussprechen zu können, muss man nun wirklich nicht bekifft sein!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Paulette – DVD
  • Paulette – DVD
  • Paulette – DVD
  • Paulette – DVD
  • Paulette – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.