Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Januar 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen

Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen

USA 2013 - mit Logan Lerman, Brandon T. Jackson, Alexandra Daddario, Jake Abel, Stanley Tucci u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Percy Jackson: Sea of Monsters
Genre:Abenteuer, Fantasy
Regie:Thor Freudenthal
Kinostart:15.08.2013
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 106 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.PercyJackson-ImBannDesZyklopen.d
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Langsam hat sich Percy Jackson (Logan Lerman) daran gewöhnt, dass er als Sohn von Meeresgott Poseidon etwas ganz Besonderes ist. In der sicheren Umgebung des Halbblut-Camps versucht er, sich seiner Kräfte wirklich bewusst zu werden – jene Kräfte, mit denen er einst die Welt gerettet hat. Doch immer wieder fällt er dabei auf die Nase. Fast schon glaubt Percy, dass seine Heldentat ein einmaliger Ausrutscher war. Doch als die magische Grenze zum Camp zerstört zu werden drohen und das Leben aller Halbblut-Kinder in Gefahr ist, kann Percy seinen göttlichen Mut ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Mit seinen Freunden Annabeth (Alexandra Daddario) und Grover (Brandon T. Jackson) macht sich Percy auf den Weg zum Meer der Monster, um das Goldene Vlies zu finden. Denn nur das Vlies verfügt über genügend Macht, um den magischen Schutz um das Camp wieder herzustellen. Doch die Suche nach dem Vlies stellt sich schnell als schwieriger und gefährlicher heraus, als zunächst angenommen – und da hilft es auch wenig, dass sich Percys plötzlich aufgetauchter Halbbruder, der etwas trottelige Zyklop Tyson (Douglas Smith), dem Rettungstrupp angeschlossen hat. Doch die größte Herausforderung steht Percy und seinen Freunden erst noch bevor…

Obwohl die Verfilmung des ersten Romans der beliebten  "Percy Jackson"-Reihe von Rick Riordan nicht der ganz große Erfolg gewesen ist, den sich die Macher erhofft hatten, kommt nun mit "Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen" nach drei Jahren eine Fortsetzung in die Kinos. Nachdem Teil 1 von "Harry Potter"-Regisseur Chris Columbus in Szene gesetzt worden ist, in der Hoffnung, damit einen würdigen Nachfolger des britischen Zauberschülers aufbauen zu können, muss bei der Fortsetzung nun "Gregs Tagebuch"-Regisseur Thor Freudenthal versuchen, die Kinobesucher in eine magische Welt irgendwo zwischen der Realität und der griechischen Mythologie zu entführen.  Mit einem etwas zusammengeschrumpften Budget und ohne Pierce Brosnan, der von Anthony "Buffy" Head ersetzt wurde, profitiert die Fortsetzung in erster Linie davon, dass der erste Teil keinen derart großen Eindruck bei den Zuschauern hinterlassen hat, als dass deren Erwartungshaltung jetzt enorm hoch wäre. Wer Teil 1 mochte, der wird hier nette Fantasy-Unterhaltung für ein jugendliches Publikum mit einigen netten Effekten erwarten – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Und dieser Erwartungshaltung wird "Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen" dann auch durchaus gerecht. Der Film ist nett anzusehen, hat mit Logan Lerman einen überzeugenden Hauptdarsteller und bietet ein paar nette Spezialeffekte, deren 3D Umsetzung in den meisten Momenten richtig gut funktioniert. Die kurzen, aber sehr amüsanten Auftritte von Stanley Tucci oder Nathan Fillion ("Castle",  "Firefly") tragen zudem dazu bei, dass der Unterhaltungswert des Fantasy-Abenteuers immer wieder in die Höhe geschraubt wird.

Worunter der Film aber nachhaltig zu leiden hat, ist die Tatsache, dass die Macher in jedem Moment auf Nummer sicher gegangen sind, um ja nicht bei ihrem Zielpublikum anzuecken. Es gibt keinerlei Überraschungen, keine echte emotionale Tiefe. Wann immer der Eindruck erweckt wird, die Macher hätten den Mut bewiesen, etwas Unerwartetes zu präsentieren, folgt schon kurze Zeit darauf wieder der politisch korrekte und familientaugliche Rückzieher. Das ist insofern schade, da der Film dadurch etwas beliebig wirkt und keinen bleibenden Eindruck hinterlassen kann. Und da mit der letzten Szene eindeutig ein dritter Teil vorbereitet wird, wäre es schön gewesen, den Film derart mitreißend zu machen, dass man einer weiteren Fortsetzung regelrecht entgegenfiebert. So aber denkt man eher: War ganz nett, aber ob es weiter geht, ist mir eigentlich egal.

Auch Percy Halbbruder, von dem er völlig unerwartet konfrontiert wird, gehört nicht unbedingt zu den gelungenen Aspekten des Films. Er soll lustig und liebenswert sein, könnte aber bei Vielen schnell zu einem genervten Verdrehen des…entschuldige der Augen führen. Es sind Szenen wie die, in denen Tyson mit seinem laut scheppernden Rucksack für ungewünschte Aufmerksamkeit sorgt oder mit seiner übertriebenen Herzlichkeit nicht nur Percy auf die Nerven geht, in denen deutlich wird, dass "Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen" nicht das vergnügliche Fantasy-Abenteuer geworden ist, das es mit einer etwas mutigeren und unangepassteren Inszenierung hätte werden können. So aber bietet der Film immerhin Fans des ersten Teils ordentliche Unterhaltung, der aber der ganz große Wow-Effekt fehlt. Nett, aber mutlos, hübsch anzusehen, aber ohne irgendeine Form von nachhaltiger Wirkung. Wer nicht mehr erwartet, dem wird hier kurzweilige Popcorn-Fantasy mit einigen hübschen visuellen Effekten geboten. Wer aber gehofft hat, dass sich Percy Jackson im zweiten Anlauf als würdiger "Harry Potter"-Nachfolger erweisen wird, der wird wohl eher enttäuscht von der Reise zum Meer der Monster zurückkehren. Daher gilt: mit Einschränkungen sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
  • Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen
Kino Trailer zum Film "Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen (USA 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.