Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Pets

Pets

USA 2015 - mit den deutschen Stimmen von Jan Josef Liefers, Dietmar Bär, Fahri Yardim, Jella Haase u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:The Secret Life of Pets
Genre:Animation, Abenteuer, Komödie
Regie:Chris Renaud & Yarrow Cheney
Kinostart:28.07.2016
Produktionsland:USA 2015
Laufzeit:ca. 87 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.facebook.com/pets.film.DE
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Wisst Ihr, was Euer Haustier so alles anstellt, wenn Ihr nicht zu Hause seid? Das Team um Regisseur Chris Renaud ("Ich – Einfach unverbesserlich") gibt in "Pets" darauf die Antwort. Der Film folgt den Abenteuern des Hundes Max (gesprochen von Jan Josef Liefers), der ein entspanntes Leben mit seinem Frauchen Katie (Stefanie Heinzmann) in einem Wohnhaus im Herzen von Manhattan führt. Doch mit der Ruhe ist es vorbei, als Katie eines Tages den riesigen Neufundländer Duke (Dietmar Bär) aufnimmt. Max sieht sein Revier bedroht und setzt fortan alles daran, um seinen aufdringlichen Mitbewohner wieder loszuwerden. Doch Duke will auf keinen Fall zurück ins Tierheim. Und so holt er zum Gegenschlag aus. Zu dumm nur, dass die beiden Hunde nun ohne Marke auf den Straßen von New York von Tierfängern gejagt werden. Helfen könnte der listige Hase Snowball (Fahri Yardim), der die beiden Rivalen davor bewahrt, ins Tierheim abgeschoben zu werden. Doch damit beginnt für die Hunde erst ein ganz großes Abenteuer, dass sie nur heil überstehen werden, wenn all die anderen Haustiere aus ihrem Haus dabei mithelfen, sie sicher nach Hause zu bringen, bevor all ihre Herrchen und Frauchen von der Arbeit zurückkommen…

"Pets" hinterlässt einen etwas zwiespältigen Eindruck. Die Grundidee, einmal zu zeigen, was Tiere so machen, wenn die Besitzer aus dem Haus sind, ist durchaus witzig und bietet auch viel Potential für eine turbulente Animations-Komödie. Die Figuren sind zum Teil sehr liebenswert und auch wunderbar schräg. Und gerade in den ersten Minuten hat man das Gefühl, dass die Macher die Eigenarten ihrer Haustiere sehr gut beobachtet und auf äußerst amüsante Art auf die Leinwand gebracht haben. Die Eingangssequenz, in der die tierischen Bewohner des New Yorker Apartmenthauses mit all ihren herrlichen Marotten vorgestellt werden, lässt auf einen ganz großen Spaß hoffen. Doch der wird leider nur bedingt geboten.

Denn wenn die eigentliche Geschichte erzählt wird, setzen die Macher weniger auf subversiven Humor, sondern schlagen mit der Gag-Keule wild um sich. Das ist hektisch, völlig überzogen und leider auch nur selten wirklich witzig. Zwar schlagen auch hier immer wieder einige geniale Ideen durch, doch gehen die in dem schrillen Chaos leider viel zu oft unter. Viele Momente gerade in der zweiten Filmhälfte lassen das vermissen, was der Anfang noch verspricht: nicht nur Witz, sondern auch jede Menge Charme. Es ist einfach schade, wie viel wunderbares Potential hier für ein paar billige Gags und völlig überzogene Action verschenkt wurde.

Zwar ist "Pets" um Längen besser und lustiger, als etwa "Ice Age 5" – die größte Animationsfilm-Enttäuschung in diesem Jahr. Doch leider verpasst der Film die durchaus vorhandene Möglichkeit, in der oberen Qualitätsliga mitzuspielen und so zu einem zeitlosen Klassiker zu werden. Dem Erfolg wird das – wie das Einspielergebnis in den USA zeigt – nicht schaden. Sprechende Tiere ziehen einfach immer, vor allem dann, wenn sie in so lustigen Trailern vorgestellt werden, wie das hier der Fall war. Wer danach allerdings auf noch mehr Lacher von diesem Kaliber hofft, wie sie in den kurzen Werbe-Clips geboten wurden, wird wahrscheinlich enttäuscht sein. Wer allerdings nicht mehr erwartet, als die üblichen 3D-Animationseffekte, eine sehr konventionelle Geschichte und jede Menge Holzhammer-Humor, der wird am Ende doch sehr gut unterhalten. Und die niedlichen Charaktere reißen auch noch viel raus, weshalb es am Ende noch ein etwas zögerliches, aber dennoch zufriedenes "Sehenswert" gibt.   

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Pets
  • Pets
  • Pets
  • Pets
  • Pets
  • Pets
  • Pets
  • Pets
  • Pets
  • Pets
Kino Trailer zum Film "Pets (USA 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.