Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
September 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre

Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre

Deutschland 2014 - mit Max Moor (Erzähler) ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Genre:Dokumentarfilm
Regie:Stefan Schneider
Kinostart:02.10.2014
Produktionsland:Deutschland 2014
Laufzeit:ca. 93 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.planetdeutschland-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Wie Deutschland heute aussieht, wissen interessierte Zuschauer Dank Dokumentarfilmen wie "Deutschland von Oben", "Das grüne Wunder - Unser Wald", "Die Nordsee – Unser Meer", "Bavaria" oder "Rheingold" nur allzu gut. Doch wie sah unser Land eigentlich vor 300 Millionen Jahren aus? Und wie hat sich Deutschland im Laufe der Zeit zu dem Land entwickelt, wie wir es heute kennen? Filmemacher Stefan Schneider und sein Team gehen diesen Fragen mit Hilfe von faszinierenden Naturaufnahmen und spektakulären Computereffekten nach und nehmen den Zuschauer mit auf eine spannende, interessante und überraschende Zeitreise, auf der sie Max Moor als Erzähler begleitet.

"Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre" zeigt Dinosaurier, die vor 200 Millionen Jahren in er Schwäbischen Alb gelebt haben, besucht die Wälder des Ruhrgebiets vor 300 Millionen Jahren, zeigt Bayern als den Jurassic Park Deutschlands und stattet auch der Grube Messel in Hessen einen Besuch ab, wo 1907 die Spuren des ersten deutschen Menschen entdeckt wurden. Die Effekte, mit denen etwa die längst ausgestorbenen Dinosaurier wieder zum Leben erweckt werden, sind ordentlich, auch wenn man in einigen Momenten doch recht deutlich erkennen kann, dass die Urzeitviecher am Computer entstanden sind. Doch insgesamt funktioniert das Zusammenspiel aus echten Landschaftsaufnahmen und Computereffekten sehr gut.

Was den Machern von "Planet Deutschland" sehr gut gelungen ist, ist die mitreißende Umsetzung von mitunter recht trockener Materie.  Sie machen Geschichte greifbar und auch komplexe wissenschaftliche Zusammenhänge für Jeden verständlich. So können sowohl Kinder, als auch Erwachsene ganz großen Spaß an dieser faszinierenden Zeitreise haben. Sicherlich, es ist nahezu unmöglich, einen Zeitraum von 300 Millionen Jahren in 90 Minuten abzuhandeln, ohne einige Epochen auszulassen oder nur sehr oberflächlich zu betrachten. Und vielleicht sorgt die mitunter vereinfachte Darstellung von geologischen oder klimatischen Veränderungen dazu, dass der Film als wissenschaftlich ernstzunehmende Dokumentation nur bedingt funktioniert.

Doch als etwas anderer Blick auf Deutschland funktioniert das Ganze richtig gut. Mit hohem Schau- und Unterhaltungswert wird hier deutlich gemacht, dass sich nicht nur unser Land, sondern der ganze Planet in ständigem Wechsel befindet und die Weiterentwicklung nie stillsteht. Eine schöne Dokumentation, die zeigt, dass Erdgeschichte richtig Spaß machen kann und die einige sehr markante Orte Deutschlands in ganz neuem Licht erscheinen lässt. Dafür gibt es dann auch trotz kleinerer Längen ein ganz klares: Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre
  • Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre
  • Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre
  • Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre
Kino Trailer zum Film "Planet Deutschland – 300 Millionen Jahre (Deutschland 2014)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.