Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Januar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
[rec]2 - DVD

[rec]2 - DVD

Spanien 2009 - mit Manuela Velasco, Ferran Terraza, Javie Botet, Pablo Rosso ...

Filminfo

Originaltitel:[rec]2
Genre:Horror, Thriller
Regie:Jaume Balagueró & Paco Plaza
Verkaufsstart:20.08.2010
Produktionsland:Spanien 2009
Laufzeit:ca. 81 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Making of, Behind the Scenes, REC2 on Tour, Pressekonferenz, Trailer, Trailershow
Regionalcode:2
Label:Universum Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : [rec]2 - DVD

Film: Mit dem Horrorthriller "[rec]" ist dem spanischen Regieduo Jaume Balagueró und Paco Plaza vor knapp drei Jahren ein weltweiter Überraschungserfolg gelungen, der nicht nur ein US-Remake ("Quarantäne"), sondern jetzt auch eine Fortsetzung nach sich gezogen hat (die Teile 3 und 4 sind bereits in Planung).

"[rec]2" setzt einige Minuten nach dem Ende des ersten Films an. Eine Spezialeinheit soll den Virus-Spezialisten Dr. Owen (Jonathan Mellor) in das abgeriegelte Wohnhaus führen, in dem vor einigen Stunden ein todbringender Virus ausgebrochen ist, der die Infizierten in blutrünstige Monster verwandelt. In dem Haus angekommen, müssen die Männer des Sondereinsatzkommandos feststellen, dass Dr. Owen ganz andere Ziele verfolgt, als er zunächst vorgegeben hat. Damit nicht genug: zudem gelingt es einer Gruppe Teenager, in das Haus einzudringen. Und schnell bricht wieder ein blutiges Chaos aus, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint…

War "[rec]" durch seine dokumentarische Erzählweise von einem gewissen Realismus geprägt, geht Teil 2 sehr viel deutlicher in Richtung Fantasy. Dabei zollen die Regisseure insbesondere Klassikern wie "Der Exorzist" Tribut. Zwar verliert das Ganze durch die fantastische Komponente ein wenig an Wirkung. Gerade die erste Szene, in der dies deutlich wird, entbehrt nicht einer unfreiwillig anmutenden Komik (die Macher bestehen allerdings darauf, dass ihr Film ohnehin nicht ganz ernst gemeint ist). Dennoch funktioniert das Konzept an sich auch noch beim zweiten Mal.

Die zum Teil nur sehr dürftig ausgeleuchtete Umgebung, wie aus dem Nichts auftauchende Infizierte und gezielt eingesetzte Schockmomente machen "[rec]2" zu einer durchaus gelungenen Fortsetzung. Der Handlungsstrang um die drei Teenager zerrt zwar ein wenig an den Nerven, macht aber zum Ende hin zumindest ein wenig Sinn. Das Auftauchen einer der zentralen Figuren aus Teil 1 und die Rolle dieser Figur in der "[rec]"-Mythologie sorgen ebenfalls dafür, dass Fans des Originals am Ende zufrieden auf Teil 3 hoffen werden. So bleibt unterm Strich das Fazit: nicht ganz so originell, wie der Vorgänger und auch nicht mehr ganz so furchteinflößend, aber durchaus unterhaltsam und atmosphärisch. Für Fans durchaus empfehlenswert!

Bild + Ton: Da das Bild von einer Videokamera bzw. den Helmkameras geliefert wird und bewusst mit Stilmitteln wie Bildflackern, Farbveränderung oder Night Vision gespielt wird, kann ein sauberes, durchgehend scharfes Bild nicht erwartet werden. Der Ton reduziert sich auf Dialoge und die mitunter sehr unheimlichen Umgebungsgeräusche, ab und an durchbrochen vom Schreien der Infizierten oder den Schüssen der Spezialeinheit. Das Ganze ergibt einen stimmungsvollen Klangteppich, der die Zuschauer mitten ins Geschehen hinein zieht. Sehr gut!

Extras: Die DVD hat knapp 80 Minuten an Extras zu bieten. Los geht es mit einem kurzen Making of (ca. 12 Min.), das einen nicht uninteressanten, aber viel zu kurzen Blick auf die Dreharbeiten offeriert. Ausführlicher ist da schon der knapp 53minütige Blick hinter die Kulissen, bei dem genauer auf die Entstehung spezifischer Szenen eingegangen wird. So sehenswert dieses Extra auch sein mag, so enttäuscht doch ein wenig die Tatsache, dass es nur in solchen Momenten deutsche Untertitel gibt, in denen die Regisseure oder andere Beteiligte Interviewstatements abgeben. Bei den überwiegenden Momenten, in denen die Kamera die Macher bei den Vorbereitungen einer Szene oder dem Dreh beobachten, bleibt das Geschehen ohne hilfreiche Untertitel. Wer also kein Spanisch versteht, wird an diesem Extra nur wenig Freude haben.

Weiter geht es mit "[rec]2 on Tour", wo ein Blick auf die Präsentation des Films bei den Filmfestspielen von Venedig, bei der Premiere in Spanien und in Frankreich geworfen wird (ca. 9 Min.). Von der spanischen Premiere gibt es dann auch noch Ausschnitte einer Pressekonferenz (ca. 11 Min.), bei der die Regisseure unter anderem scherzhaft enthüllen, dass der Nachname des Mädchens aus dem Film, Medeiros, eine Hommage an den 80er Jahre Schmusesänger Glenn Medeiros ("Nothing`s gonna change my love for you") ist. Abgerundet wird das Ganze vom Trailer zum Film, sowie einer Trailershow des Anbieters.

Fazit: "[rec]2" lässt die Originalität des Vorgängers vermissen, kann aber als Fortsetzung durchaus überzeugen – auch wenn die Erklärung, die hier für die grausamen Ereignisse gegeben wird, etwas gewöhnungsbedürftig ist und das Geschehen eindeutig in die Fantasy-Ecke rückt. Die DVD ist technisch ordentlich umgesetzt und hat einige sehenswerte Extras zu bieten. Für Fans des ersten Teils absolut empfehlenswert!

 

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.