Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD

Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD

USA 2014 - mit Ryan Phillippe, John Cusack, Rachelle Lefevre, Jacki Weaver u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Reclaim
Genre:Thriller
Regie:Alan White
Verkaufsstart:15.05.2015
Produktionsland:USA 2014
Laufzeit:ca. 91 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Behind the Scenes, Trailer
Regionalcode:2
Label:Universum Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD

Film: Für das junge Paar Steven (Ryan Phillippe) und Shannon (Rachelle Lefevre) gibt es nur einen ganz großen Wunsch: sie wollen ein Kind – ein Wunsch, den sie sich nach einem tragischen Unfall nicht mehr selbst erfüllen können. In Puerto Rico wollen sie mit Hilfe einer Agentur das haitianische Waisenmädchen Nina (Briana Ray) adoptieren. Alles scheint genau nach Plan zu verlaufen. Steven und Shannon dürfen Nina sogar schon zu sich ins Hotel holen und müssen nur noch auf den Pass des Mädchens warten, der in den nächsten Tagen zugestellt werden soll. Doch dann geschieht das Unfassbare: Nina wird aus dem Hotel entführt. Und auch die Adoptionsagentur existiert plötzlich nicht mehr. Wo ist Nina? Was wollen die Entführer? Und welche Rolle spielt der undurchsichtige Benjamin (John Cusack), den das Paar in den letzten Tagen kennen gelernt hat?

Inspiriert von wahren Begebenheiten erzählt Regisseur Alan White in "Reclaim – Auf eigenes Risiko" eine im Kern sehr spannende Geschichte, die auch – so zumindest suggerieren es die kurzen Texttafeln vor dem Abspann – auch auf Missstände aufmerksam machen soll. Doch auch wenn die Intentionen sehr lobenswert sind, so ist das Endergebnis doch "nur" ein äußerst konventioneller Thriller mit eindimensionalen Charakteren, vorhersehbaren Wendungen und einer extrem konstruiert wirkenden Dramaturgie. Ist der Film dadurch gleich schlecht? Nein, aber es wird dadurch verhindert, dass der Film eine besondere Eigenständigkeit erhält, die ihn aus der Masse ähnlich gearteter Direct-to-Video Thriller herausheben würde.

Einige atmosphärische Aufnahmen von Puerto Rico in Verbindung mit einigen gut umgesetzten Spannungsmomenten trösten über einige der inszenatorischen Schwächen hinweg. Allerdings können auch rasante Verfolgungsjagden oder stimmungsvolle Bilder nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Drehbuch einfach nicht besonders gut ist. Die Darsteller spielen bemüht dagegen an, doch nur John Cusack kann wirklich überzeugen. Allerdings verkauft sich der Schauspieler, der in letzter Zeit auf die Rolle des Bösewichts in Low Budget Thrillern festgelegt zu sein scheint, auch hier wieder etwas unter Wert. Trotzdem: Insgesamt hinterlassen die Darsteller gemessen an dem, was das Drehbuch zulässt, einen absolut positiven Eindruck.

So ist "Reclaim – Auf eigenes Risiko" zwar kein herausragender, aber immer noch ein ordentlicher Thriller, der aus seiner Thematik aber noch sehr viel mehr hätte herausholen können. Wer nicht mehr erwartet, als vorhersehbare, dabei aber dennoch kurzweilige Unterhaltung mit einem spannenden und temporeichen letzten Akt, der kann hier getrost einen Blick riskieren. Mit kleinen Abzügen sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD wird von sehr warmen, erdigen Farbtönen bestimmt. Die Bildschärfe liegt über weite Strecken auf sehr gutem Niveau, hier und da gibt es allerdings kleinere Schwächen bei der Detaildarstellung und leicht verwaschen wirkende Aufnahmen. Dennoch überwiegt am Ende der positive Gesamteindruck, was auch für den Dolby Digital 5.1 Mix gilt. Während die Dialoge sehr zentral abgemischt sind, sorgen gerade im letzten Drittel immer wieder gute Surround-Effekte für eine angenehme Dynamik. Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD einen Blick hinter die Kulissen (ca. 16:27 Min.), sowie eine Promo-Featurette, die eigentlich nur ein längerer Trailer ist (ca. 2:58 Min.), zu bieten. Zu beiden Extras gibt es leider keine Untertiteloptionen.

Fazit: "Reclaim – Auf eigenes Risiko" ist ein ordentlicher Thriller, der mit einer spannenden Story und einer atmosphärischen Bildsprache über die zahlreichen Klischees und eine gewisse Vorhersehbarkeit hinwegtröstet. Auch wenn sich John Cusack einmal mehr unter Wert verkauft und das Thema durchaus etwas mehr Tiefe verdient hätte, liegt der Unterhaltungswert des Films auf gutem Niveau. Die DVD ist technisch zufriedenstellend umgesetzt. Das Bonusmaterial ist knapp und nicht mehr als üblicher Standard, aber der Blick hinter die Kulissen ist stellenweise nicht uninteressant. Insgesamt mit einigen Abstrichen noch: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD
  • Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD
  • Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD
  • Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD
  • Reclaim – Auf eigenes Risiko – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.