Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
August 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Ride Along – Blu-ray

Ride Along – Blu-ray

USA 2013 - mit Ice Cube, Kevin Hart, Tika Summpter, Laurence Fishburne, John Leguizamo u.a

Filminfo

Originaltitel:Ride Along
Genre:Action, Komödie
Regie:Tim Story
Verkaufsstart:28.08.2014
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 100 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch, Schwedisch
Bildformat:16:9 (2.40:1) High Definition
Extras:Alternatives Ende, entfernte Szenen, alternative Aufnahme, Gag Reel, 3 Featurettes
Label:Universal Pictures Germany
Webseite:www.ride-along-film.de/
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Ride Along – Blu-ray

Film: Ben Barber (Kevin Hart) wäre so gerne ein echter Polizist. Dann würde ihn James (Ice Cube), der Bruder seiner Freundin Angela (Tika Sumpter) endlich respektieren. Und dann steht auch einer Hochzeit nichts mehr im Weg. Zu dumm nur, dass der Schulwachmann zwar eine ziemlich große Klappe hat, aber ansonsten nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für den knallharten Job als Cop mitbringt. Als Ben trotzdem an der Polizei Akademie angenommen wird, sieht er seine große Chance gekommen und er bittet James darum, ihm seinen Segen für die Heirat mit Angela zu geben. Doch James weiß nicht, welche Vorstellung schlimmer ist: Ben seinen Schwager nennen zu müssen oder den Volltrottel bewaffnet im Polizeidienst auf den Straßen zu wissen. Ihm ist klar, dass er Ben die Flausen austreiben muss. Und das geht nur, wenn er ihm zeigt, wie der Alltag als Cop wirklich aussieht. Und so lädt er Ben dazu ein, ihn einen Tag auf Streife zu begleiten. Der Plan scheint aufzugehen, denn der erste gemeinsame Einsatz endet beinahe in einer Katastrophe. Doch so leicht lässt sich Ben nicht einschüchtern. Und als es das ungleiche Duo plötzlich mit dem gefährlichsten Gangster von Atlanta zu tun bekommt, nimmt der gemeinsame Tag eine unerwartete Wendung… 

Mit "Ride Along" hat Regisseur Tim Story in den USA einen echten Überraschungshit gelandet. Und das, obwohl die Komödie kaum einen Funken an Originalität versprüht. Die Geschichte lässt starke Erinnerungen an die typischen Buddy-Cop Comedies der 80er Jahre aufkommen, Ice Cube trägt den selben genervten Gesichtsausdruck zur Schau, mit dem er sich schon durch "Sind wir schon da?" gequält hat und Kevin Hart ist so wie immer – eben Kevin Hart. In den USA, wo er auch als Stand-Up-Comedian große Erfolge feiert, ist Kevin Hart längst ein Star. Hierzulande  kennt man zwar viele seine Filme wie "Scary Movie 3 + 4", "Fast verheiratet" oder zuletzt "Zwei vom alten Schlag", doch sein Name ist nur den Wenigsten ein Begriff. Ob sich das hierzulande mit "Ride Along" ändern wird, ist fraglich. Denn auch wenn die Action-Komödie durchaus das Zeug zum Hit hat, sind die Geschichte wie auch die Darsteller einfach zu austauschbar, um einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu können.

Zugegeben, die Kabbeleien zwischen dem griesgrämigen James und der Nervensäge Ben sind mitunter schon sehr witzig und gerade im letzten Akt hat der Film einige ordentliche Actioneinlagen und Spannungsmomente zu bieten. Und auch Laurence Fishburne macht als eiskalter Ober-Bösewicht eine richtig gute Figur. Doch wie Ben bei seinen ersten Versuchen am Schießstand trifft auch das Drehbuch nie wirklich ins Schwarze. So gut das Tempo der Inszenierung auch sein mag, die schablonenhaft gezeichneten Charaktere, die recht dünne Story und die nicht besonders cleveren Dialoge nehmen dem Ganzen immer wieder den Wind aus den Segeln. Dadurch dass sich Vergleiche zu sehr viel besseren Genre-Vertretern wie den "Rush Hour"-Filmen, "Nur 48 Stunden" oder der "Lethal Weapon"-Reihe in vielen Szenen geradezu aufdrängen, werden die Schwächen von "Ride Along" noch zusätzlich hervorgehoben.

Sicherlich, es gibt viele Buddy Cop Filme, die weitaus weniger unterhaltsam sind und noch flachere Gags zu bieten haben. "National Security" mit Martin Lawrence oder "Detroit City" mit Pat Morita und dem späteren Late Night König Jay Leno etwa gehören nun wirklich nicht unbedingt zu den Perlen dieses beliebten Genres. Doch gerade weil Tim Story schon mit "Barbershop" und sogar mit dem eher schwachen "Dank wie ein Mann" gezeigt hat, dass er durchaus ein Talent für komödiantisches Timing hat und er die Action in seinen "Fantastic Four" Filmen durchaus ansprechend umgesetzt hat, ist die schwache Umsetzung von "Ride Along" umso enttäuschender.

Wer einfach nur Spaß haben möchte und einfach gestrickte Action-Komödien nach Schema F mag, dem werden diese Schwächen aber wohl nicht wirklich stören. Denn schließlich funktioniert der Film als simple Unterhaltung zum Hirn ausschalten richtig gut. Wer aber nich nur einen kurzweiligen Action-Spaß, sondern auch noch richtig gute Gags und eine nicht gänzlich vorhersehbare Story erwartet oder wer von dem ständig plappernden Kevin Hart schnell genervt ist, dem wird das Lachen ganz schnell vergehen. Und deshalb gibt es auch nur ein: mit kleinen Einschränkungen sehenswert!

Bild + Ton: Wenn es etwas gibt, über das es bei "Ride Along" nichts zu meckern gibt, dann ist das zweifelsohne die technische Umsetzung des Films auf der Blu-ray. Das Bild ist absolut sauber und die Gesamtschärfe liegt besonders in den hellen Momenten auf sehr gutem Niveau. Die Farben sind kraftvoll abgemischt und auch die Kontraste hinterlassen einen positiven Eindruck. Der Sound wird zu Beginn nicht vorrangig von den Dialogen und der Musik bestimmt, zum Ende hin sorgen aber immer öfter rasante Actionszenen für eine richtig gute Auslastung der Surround-Kanäle. Gut!

Extras: Neben einem deutlich schwächeren alternativen Ende (ca. 1:42 Min.) hat die Disc noch sechs entfernte Szenen (ca. 8:23 Min.), eine amüsante alternative Aufnahme (ca. 1:38 Min.) und ein witziges Gag Reel (ca. 2:59 Min.) zu bieten. Dazu kommt noch eine Featurette über die gute Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern (ca. 5:16 Min.), ein sehr interessanter Blick auf den Dreh der explosivsten Szene des Films (ca. 4:50 Min.), sowie eine weitere Kurzdokumentation über die Action im Film (ca. 5:08 Min.). Gut!

Fazit: "Ride Along" weder besonders originell, noch richtig komisch. Doch wer nur einfach gute Action-Unterhaltung mit klassischem Buddy-Cop Flair genießen will, kommt bei diesem Kinohit voll und ganz auf seine Kosten. Die Blu-ray präsentiert den Film in guter Bild- und Tonqualität und hat zudem noch ein paar ordentliche Extras mit an Bord. Wer sich die Wartezeit auf die für 2016 angekündigte Fortsetzung versüßen will, der kommt an dieser Disc nicht vorbei. Für Fans absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Ride Along – Blu-ray
  • Ride Along – Blu-ray
  • Ride Along – Blu-ray
  • Ride Along – Blu-ray
  • Ride Along – Blu-ray
  • Ride Along – Blu-ray
Kino Trailer zum Film "Ride Along – Blu-ray (USA 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.