Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
Rio 2 – Dschungelfieber

Rio 2 – Dschungelfieber

USA 2014 - mit den deutschen Stimmen von David Kross, Johanna Klum, Roberto Blanco, Mateo & Reedoo u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Rio 2
Genre:Animation, Kinderfilm, Abenteuer, Komödie
Regie:Carlos Saldanha
Kinostart:03.04.2014
Produktionsland:USA 2014
Laufzeit:ca. 102 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.rio2-derFilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Mit "Rio", einer Liebeserklärung an seine Heimatstadt Rio de Janeiro hat "Ice Age"-Regisseur Carlos Saldanha im Jahr 2011 mitten ins Herz vieler Zuschauer getroffen. Weltweit konnte das Animationsabenteuer über den Spix-Ara Blu, der eigentlich in Minnesota lebt und sich plötzlich inmitten eines rasanten Abenteuers in Rio wiederfindet, fast 500 Millionen Dollar einspielen. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis Blu und seine Freunde für ein weiteres Abenteuer zurückkommen würden. Das Warten hat jetzt ein Ende, denn jetzt kommt mit "Rio 2 - Dschungelfieber" die Fortsetzung in die Kinos, an der zumindest solche Zuschauer, die den ersten Film mochten, sehr viel Spaß haben werden.

Blu (gesprochen von David Kross) und Jewel (Johanna Klum) führen mittlerweile ein aufregendes, aber dennoch geordnetes Familienleben mit ihren Kindern Bia, Tiago und Clara inmitten von Rio. Doch als Blus ehemalige Besitzerin und beste Freundin Linda und ihr Ehemann Tulio im Amazonasgebiet Hinweise darauf finden, dass dort noch weitere Spix Aras leben könnten, will Jewel gerne dorthin fliegen. Denn schließlich sollen ihre Kinder sehen, wo sie eigentlich herkommen. Um seine Frau glücklich zu machen, stimmt Blu diesem Wunsch zu und nach einigen Umwegen findet die Familie, begleitet von ihren treuen Freunden Nico (Mr. Reedoo), Pedro (Mateo) und Rafael (Roberto Blanco) tatsächlich im tiefen Dschungel einen wundervolle Ort, an dem noch viele ihrer Artgenossen in Freiheit leben. Das wäre schon alleine ein Grund zur Freude, doch Jewel ist völlig aus dem Häuschen, als sie unter den Spix Aras auch ihren totgeglaubten Vater Eduardo und ihre Tante Mimi wiedertrifft. Für Blu dagegen hält sich die Freude in Grenzen. Mit so viel Natur kann er einfach nichts anfangen und dass ihm Eduardo immer wieder zeigt, dass er nichts von einem Großstadtvogel wie ihm hält, macht die Sache auch nicht einfacher. Doch die echten Probleme fangen erst an, als das Vogelparadies von den Menschen bedroht wird. Und als dann auch noch ein alter Rivale auftaucht, um sich an Blu zu rächen, ist es mit dem ruhigen, idyllischen Leben endgültig vorbei…

Schon in der ersten Szene wird deutlich, dass "Rio 2 - Dschungelfieber" zu den Fortsetzungen gehört, die absolut auf Nummer sicher gehen, um den Erfolg des Vorgängers auch auf jeden Fall wiederholen zu können. So startet der Film gleich mit einer der Musiknummern, die den Zuschauern im ersten Teil anscheinend so extrem gut gefallen haben. Wer auf diese Gesangs- und Tanzeinlagen verzichten kann, der sei gewarnt: es wird im weiteren Verlauf der Geschichte noch sehr viel mehr gesungen – und das ist wirklich nicht immer schön! Blu ist auch nach all den Abenteuern, die er erlebt hat, noch immer der überängstliche Nerd-Vogel, der er zu Beginn des ersten Films war. Und auch seine Gefährten verhalten sich mehr oder weniger genau so, wie im Vorgänger. Die einzigen Unterschiede sind einige neue Figuren und das Verlegen der Handlung aus dem Großstadtdschungel in den echten Dschungel.

Das bietet natürlich den perfekten Rahmen für Nebenhandlung, die leider etwas überstrapaziert ist: der böse Mensch, der nur auf Profit aus ist und dafür die Natur zerstört, muss von den Tieren und den guten Öko-Aktivisten aufgehalten werden. Wirklich einfallsreich ist das nicht. Doch Originalität ist ohnehin nicht die Stärke von "Rio 2 - Dschungelfieber".  Zu sehr verlässt sich Regisseur Saldanah auf die unvermeidbaren, von lauten "Ahhhhhs" und "Ohhhhs" begleiteten 3D-Achterbahneffekte und ausgedehnte Gesangsnummern, anstatt auf echten Charme und etwas hintersinnigerem Witz. Doch auch wenn das jetzt nicht wirklich positiv klingen mag, so kann doch mit Fug und Recht behauptet werden: wer den ersten Teil mochte, dem bietet das neue Abenteuer wirklich beste Unterhaltung. Denn die Fans wollen mehr von dem sehen, worüber sie schon einmal herzhaft lachen konnten. So dürfen Pedro und Nico wieder viele coole Sprüche klopfen, Tulio muss über alles stolpern, was sich ihm irgendwie in den Weg stellt und Blu muss immer wieder feststellen, dass das Leben als Haustier dann doch ganz anders ist, als das eines in Freiheit lebenden Vogels – ob er will, oder nicht.

"Rio 2 - Dschungelfieber" ist sehr schön animiert und gefällt gerade in der zweiten Filmhälfte zumindest visuell mit einem ungeheuren Detail- und Einfallsreichtum. Einige Gags sind wirklich amüsant und die Figuren im Großen und Ganzen recht liebenswert. Und da der Film aller berechtigten Kritik zum trotz durchaus unterhaltsam ist und sich immerhin die Fans des ersten Teils nicht daran stören werden, dass dieser Fortsetzung der etwas schale Beigeschmack eines reinen Kommerzproduktes ohne eigenen Charakter anhaftet, gibt es für eben diese Zuschauer auch ein ganz klares: Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Rio 2 – Dschungelfieber
  • Rio 2 – Dschungelfieber
  • Rio 2 – Dschungelfieber
  • Rio 2 – Dschungelfieber
  • Rio 2 – Dschungelfieber
  • Rio 2 – Dschungelfieber
  • Rio 2 – Dschungelfieber
Kino Trailer zum Film "Rio 2 – Dschungelfieber (USA 2014)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.