Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Rio für Anfänger – DVD

Rio für Anfänger – DVD

Brasilien 2010 - mit Bill Pullman, Charlotte Rampling, Irène Jacob, Jérome Kircher, Daniela Dams, Fisher Stevens ...

Filminfo

Originaltitel:Rio Sex Comedy
Genre:Komödie, Drama
Regie:Jonathan Nossiter
Verkaufsstart:10.05.2012
Produktionsland:Brasilien 2010
Laufzeit:ca. 107 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch/Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Trailer, Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Rio für Anfänger – DVD

Film: Willkommen in Rio! Es ist eine Stadt der Extreme, in der sonniges, scheinbar unbeschwertes Leben der Reichen und Schönen direkt neben den ärmlichen Verhältnissen in den von Kriminalität geprägten Favelas pulsiert. Gemeinsam mit ihrem Kameramann Robert (Jérome Kircher) will die Filmemacherin und Anthropologin Irène (Irène Jacob) festhalten, wie sehr sich das Leben der Menschen in den Favelas von dem bei Touristen vornehmlich bekannten Bild an den schönen Stränden unterscheidet. Dabei erliegen die Beiden schnell dem ganz besonderen Charme der Stadt, was Irènes Ehemann Antoine (Jean-Marc Roulot) gar nicht gerne sieht. Auch der neue US-Botschafter William (Bill Pullman) macht ganz besondere Erfahrungen in den Favelas, als er seiner sicheren Limousine entflieht und sich mit Hilfe der Touristenführers Fish (Fisher Stevens) vor seinen Mitarbeitern versteckt. Doch Fish hat auch noch ganz andere Dinge, um die er sich kümmern muss, hat er doch die attraktive Iracema (Daniela Dams) und ihren Stamm nach Rio geholt, um das Herz der schönen Frau zu gewinnen. Doch die ist nur darauf aus, sich einer Schönheits-OP zu unterziehen, um Schauspielerin zu werden, damit sie genügend Geld verdienen kann, um ihren Stamm zu retten. Für derartige Schönheits-OPS ist eigentlich die britische Chirurgin Charlotte (Charlotte Rampling) zuständig. Doch sie scheint nicht wirklich erpicht darauf sein, dass sich möglichst viele Menschen unter ihr Messer legen. All diese unterschiedlichen Menschen treffen in Rio aufeinander – und irgendwie scheinen sie Alle erst nach und nach zu erkennen, dass ihr Aufenthalt in dieser ganz besonderen Stadt einen ganz anderen Sinn hat, als sie zunächst gedacht hatten…

Es kommt nicht oft vor, dass ein deutscher Filmtitel den Inhalt eines Films besser trifft, als der Originaltitel. Bei "Rio für Anfänger" ist das allerdings der Fall. Denn der Originaltitel "Rio Sex Comedy" ist mehr als irreführend. Zwar gibt es etwas Comedy und auch jede Menge Sex und Erotik, doch keines dieser beiden Elemente ist im Film derart prominent vertreten, dass es diesen Titel rechtfertigt. Was der Film allerdings bietet, ist ein Blick auf die Millionenstadt, die durchaus als "Rio für Anfänger" bezeichnet werden kann. Es ist ein um Authentizität bemühter, aber doch irgendwie naiver Blick eines Amerikaners auf die verschiedenen Seiten der Stadt, der mit ein wenig Selbstironie und einem Schuss Satire gewürzt ist, um so etwas wie einen Unterhaltungswert bieten zu können. Denn die langen Szenen, in denen über Rio geredet wird, über das Leben in den Favelas oder den Schönheitswahn bei der reicheren Bevölkerung, haben mitunter schon fast dokumentarische Züge und bieten nur bedingt das, was man gemeinhin als kurzweilige Unterhaltung bezeichnen kann. Wobei auch gesagt werden muss, dass eben dieser Blick auf das Leben in Rio nicht wirklich uninteressant ist und gerade die Aufnahmen aus den Favelas sind in gewisser Weise richtig faszinierend.

Was allerdings gerade zu Beginn so gar nicht funktionieren will, ist das Zusammenspiel zwischen diesen Sequenzen und den eigentlichen Handlungssträngen, bei denen nicht nur ihre letztendliche Verknüpfung sehr forciert wirkt. So braucht der Film fast die komplette erste Hälfte, um sein Tempo zu finden und das Grundgerüst für seine etwas verworrene Geschichte aufzubauen. Wenn dies erst einmal steht und der Zuschauer in etwa weiß, wohin die Reise geht, erhöht sich auch der Unterhaltungswert deutlich.

Auch wenn das Ende arg abrupt daher kommt und Jonathan Nossiter seine Botschaft gerade im letzten Drittel nicht gerade subtil vermittelt, hinterlässt sein Film doch einen gewissen Eindruck. Trotz eines recht prominenten Cast bleibt die Inszenierung stets fernab des Mainstream und geht ganz eigene Wege. Damit entspricht seine mit Sozialkritik und Erotik versetzte Komödie zwar nicht dem gängigen Massengeschmack, aber wem sich der Film erschließt, der wird an den Bildern von Rio, den schönen Körpern und den guten Darstellern sicherlich Gefallen finden können.

Bild + Ton: Das Bild ist sauber und gefällt mit seinen satten Farben. Die Bildschärfe weist hier und da kleine Schwächen auf, liegt insgesamt aber noch auf gutem Niveau. Der deutsche Ton (der eigentlich als mehrsprachig bezeichnet werden muss, da viele Szenen auf brasilianisch mit deutschen Untertiteln präsentiert werden) wird in erster Linie von den Dialogen bestimmt, kleinere Umgebungsgeräusche sorgen hier und da aber auch für etwas Bewegung im Surround-Bereich.

Extras: Bis auf den Trailer zum Film und weitere Programmtipps des Anbieters gibt es kein Bonusmaterial auf der DVD.

Fazit: "Rio für Anfänger" ist ein wirklich eigenartiges Vergnügen. So wirken einige Teile des Films fast wie ein dokumentarischer Blick auf das Leben in den Favelas, mal sind etwas satirisch angehauchte Tendenzen zu spüren, die dann mit sehr einfach gehaltener Komik oder recht offenherzigen Sexszenen verwässert werden. Ein stimmiges Gesamtbild will sich da besonders in der ersten Hälfte nur schwer ergeben. Die schönen Bilder und die guten Darsteller helfen allerdings dabei, die sperrigen Teile der Inszenierung zu überstehen. Und wenn man sich auf das Tempo und das Geschehen einlassen kann, bekommt man immerhin noch eine recht kurzweilige zweite Hälfte geboten. Die DVD ist technisch gut umgesetzt, in Sachen Extras sieht es dagegen eher mau aus. Wer sich auf eine Mischung aus Klamotte und Arthaus-Komödie einlassen kann, der kann durchaus den Kurs "Rio für Anfänger" buchen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Rio für Anfänger – DVD
  • Rio für Anfänger – DVD
  • Rio für Anfänger – DVD
  • Rio für Anfänger – DVD
  • Rio für Anfänger – DVD
  • Rio für Anfänger – DVD
  • Rio für Anfänger – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.