Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
Saiten des Lebens

Saiten des Lebens

USA 2012 - mit Philip Seymour Hoffman, Christopher Walken, Catherine Keener, Mark Ivanir, Imogen Poots u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:A Late Quartet
Genre:Drama
Regie:Yaron Zilberman
Kinostart:02.05.2013
Produktionsland:USA 2012
Laufzeit:ca. 105 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Webseite:www.saitendeslebens.senator.de/
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Seit 25 Jahren verbindet die Liebe zur Musik die vier Musiker Peter (Christopher Walken), Daniel (Mark Ivanir), Juliette (Catherine Keener) und deren Mann Robert (Philip Seymour Hoffman). Als Fugue String Quartet feiern sie große Erfolge, die der besonderen Harmonie ihres Zusammenspiels zuzuschreiben sind. Doch als Cellist Peter die Hiobsbotschaft erhält, dass er an Parkinson erkrankt ist, scheint damit auch das Ende des Quartetts besiegelt. Denn als erste Überlegungen über eine Nachfolge für Peter angestellt werden, sieht Robert die Chance für eine drastischere Veränderung gekommen. Er will zukünftig auch die Chance bekommen, die Erste Geige zu spielen, was Daniel freilich gar nicht gerne hört. Als sich Juliette auch noch auf Daniels Seite stellt, entladen sich Roberts Frustrationen in einem Seitensprung mit der attraktiven Tänzerin Pilar (Liraz Charhi). Und das scheint dann der letzte Nagel im Sarg der Karriere des Fugue String Quartets zu sein…

"Saiten des Lebens" ist ein weiterer Film, der sich mit einem musischen Thema vorrangig an ein Ü50 Publikum wendet. Regisseur Yaron Zilberman hat für sein Spielfilmdebüt ein großartiges Darstellerensemble gewinnen können. So unterschiedlich die Darsteller und ihr Spiel auch sein mögen, sie harmonisieren großartig miteinander, was sie ihm wahrsten Sinne des Wortes zu einem perfekten Quartett macht. Besonders nachhaltigen Eindruck hinterlässt Christopher Walken, der zwar die vergleichsweise kleinste Rolle in dem Ensemble zu spielen hat, der diese aber mit einer wunderbaren Zurückhaltung und einem enorm gewinnendem Charme spielt, dass man gerne glaubt, dass Peters Ausscheiden aus dem Quartett die musikalische, aber auch die zwischenmenschliche Harmonie der Musiker zerstören könnte.

"Saiten des Lebens" ist in erster Linie großes Schauspielerkino, das in sehr schöne Aufnahmen von New York eingebettet ist. Auch dramaturgisch vermag der Film durchaus zu überzeugen, auch wenn die Geschichte selbst vollkommen unspektakulär und wenig originell ist. Durch die Art und Weise, auf die sie von den Darstellern transportiert wird, funktioniert sie einfach richtig gut. Was dem Film allerdings fehlt, ist ein wenig Humor. Hier und da bricht Zilberman das eher dramatische Geschehen mit sensibler Komik angenehm auf. Doch leider sind solche Momente eher Mangelware. Die Inszenierung wirkt dadurch unnötig schwer und stellenweise regelrecht unterkühlt, weshalb es einem als Zuschauer auch schwer fällt, für die Figuren – ausgenommen Peter – wirkliche Sympathie zu empfinden und Interesse an ihrem Schicksal zu entwickeln.

So hinterlässt das Drama trotz sehr schöner Momente und den tollen Darstellern ein etwas zwiespältiges Gefühl. Zum einen macht es sehr viel Spaß, den Schauspielern bei ihrer Arbeit zuzusehen. Auch ist die Bedeutung der gespielten Musik sehr schön in die Geschichte eingearbeitet. Auf der anderen Seite fehlt es dem Film an Wärme und echten Sympathieträgern, die dafür sorgen, dass sich der Zuschauer wünscht, dass das Fugue String Quartets auch nach Peters Ausscheiden noch eine gemeinsame Zukunft hat. "Saiten des Lebens" ist insgesamt ein durchaus schöner Film, der allerdings zu viele eher belanglos wirkende Momente aufweist, um vorbehaltlos empfohlen werden zu können. Wer erwachsenes Arthauskino der ruhigeren Art schätzt, für den ist das Drama aber alleine aufgrund der Darsteller trotz seiner Schwächen durchaus noch: Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Saiten des Lebens
  • Saiten des Lebens
  • Saiten des Lebens
  • Saiten des Lebens
  • Saiten des Lebens
Kino Trailer zum Film "Saiten des Lebens (USA 2012)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.