Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
SAW 3D – Vollendung

SAW 3D – Vollendung

USA 2010 - mit Costas Mandylor, Tobin Bell, Sean Patrick Flanery, Betsy Russell u.a

Filminfo

Originaltitel:SAW 3D
Genre:Horror
Regie:Kevin Greutert
Kinostart:25.11.2010
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 89 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Webseite:www.saw3d.kinowelt.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

In den letzten Jahren wurde der Jahresausklang stets von einem Besuch des perversen Jigsaw-Killers in unseren Kinos begleitet. Doch nach sieben Jahren soll damit jetzt Schluß sein. Doch ein Jigsaw verabschiedet sich natürlich nicht einfach sang- und klanglos von seinen Fans, und daher kommt "SAW - Vollendung" auch in blutigem 3D in die Lichtspielhäuser.

Die Luft wird dünn für Detective Mark Hoffmann (Costas Mandylor), der das mörderische Erbe für den verstorbenen Jigsaw (Tobin Bell) fortgeführt hatte. Nachdem dessen Witwe Jill (Betsy Russell) am Ende von "SAW VI" vergeblich versucht hatte, Hoffmann mit einer der tödlichen Fallen ihres Göttergatten zu entsorgen, muss sie nun seine Rache fürchten. Daher begibt sie sich in die Obhut der Polizei, in der Hoffnung auf Schutz im Gegenzug zu Informationen über Hoffmanns mörderisches Treiben.

Gleichzeitig muss sich Bobby Dagen (Sean Patrick Flanery), ein angeblicher Überlebender von Jigsaws Fallen, der aus seinem Schicksal nicht unerheblichen Profit schlägt, durch ein mörderisches Labyrinth kämpfen, um sein Leben und das seiner Frau zu retten. Auch ihm läuft die Zeit davon und ihm bleibt nur die Hoffnung, dass die Polizei Hoffmann endlich das Handwerk legt und so dem Treiben Jigsaws endgültig ein Ende setzt. Doch ist das überhaupt möglich

"SAW 3D - Vollendung" beginnt mit dem Ende von Teil 1. Dadurch wird gleich am Anfang deutlich gemacht, dass der Kreis mit diesem (angeblich) letzten Teil geschlossen werden soll. Dies gelingt dem Film durch kleine Verweise auf vorangegangene Teile und die Rückkehr eines entscheidenden Charakters aus Teil 1 sehr gut. Auch das Ende, das sowohl als endgültiges Finale funktioniert, natürlich aber gleichzeitig auch einen kleinen Spalt für eine mögliche Fortsetzung offen lässt, funktioniert, auch wenn der große Twist meilenweit vorher zu sehen ist.

Was weniger gut funktioniert, sind die für den Film so charakteristischen Fallen. So beginnt der Film etwa mit einer in aller Öffentlichkeit aufgestellten Falle, in der sich zwei gehörnte junge Männer entscheiden müssen, ob sie das Leben ihrer betrügerischen Freundin, oder das ihres Nebenbuhlers retten. An sich ist die Idee, die Fallen aus dunklen, dreckigen Gebäuden in die Öffentlichkeit zu tragen, sehr gut, zumal die Reaktion der sich um das Geschehen sammelnden Menschenmasse auch dem nach Blut und Gore hechelndem SAW-Publikum den Spiegel vorhält. Doch so gut und in gewisser Weise auch mutig diese Entscheidung war, so wenig Sinn ergibt diese Szene im Gesamtkontext. Denn weder die Polizeiermittlungen, noch die folgenden Prüfungen gehen auch nur mit einem Wort auf diese blutige Sequenz ein.

Auch die übrigen Fallen sind, wie schon in der vergangenen Teilen, immer weniger clever und eigentlich nur noch krank und übertrieben brutal, was dem Film genau das raubt, was Teil 1 noch so gelungen gemacht hat: Spannung! "SAW 3D - Vollendung" ist, auch Dank der guten 3D Effekte, blutig, brutal und dreckig. Aber spannend ist der letzte Ausflug in Jigsaws Schreckenskabinett nicht wirklich. Das Überraschungsmoment, das von Film zu Film immer kleiner geworden ist, ist hier kaum noch vorhanden und auch an den mörderischen Prüfungen hat man sich langsam mehr als satt gesehen.

Es ist der Reihe wirklich zu wünschen, dass dies der endgültig letzte Film ist. Zu lange wurde die gute und wirkungsvolle Idee des ersten Teils durch die Fortsetzungen verwässert. Einige gute Einfälle und wirkungsvolle Szenen machen den Abschied von Jigsaw und seinen Lakaien dennoch sehenswert – zumindest für Fans, die bis hierhin am Ball geblieben sind. Die kommen hier noch einmal voll auf ihre Kosten und dürfen sich darüber freuen, wenn ihnen Dank 3D auch das Blut gleich literweise zusammen mit etlichen kleinen und größeren Körperteilen entgegen geschossen kommt.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

Kino Trailer zum Film "SAW 3D – Vollendung (USA 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.