Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD

Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD

Deutschland 2013 - mit Ellenie Salvo González, Susan Hoecke, Jochen Horst, Thorsten Feller, Nina Vorbrodt u.a

Filminfo

Genre:TV-Serie, Komödie
Regie:Dominic Müller
Verkaufsstart:18.10.2013
Produktionsland:Deutschland 2013
Laufzeit:ca. 192 Min
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:2
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.77:1)
Extras:Infos zum Dreh, Interviews
Regionalcode:2
Label:Universum Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD

Inhalt: Eigentlich hatte sich Katja Neumann (Ellenie Salvo González) für einen kleinen Bürojob in einer Toastfabrik beworben. Doch durch einen Zufall landet sie auf dem Posten der Chefsekretärin für den cholerischen Wolf Berger (Jochen Horst) – ein Job, für den sie absolut nicht qualifiziert ist. Das sehen auch ihre Kolleginnen Nicole (Susan Hoecke) und Melanie (Nina Vorbrodt) so, die keine Gelegenheit auslassen, um die chaotische Katja vor ihrem Chef auflaufen zu lassen. Doch mit viel Enthusiasmus trotz Katja allen Mobbing-Versuchen und allen Beleidigungen von Herrn Berger. Und während besonders Melanie die meiste Zeit damit verbringt, den zweiten Firmenchef Marcus Schoener (Thorsten Feller) anzuhimmeln, gibt Katja ihr Bestes, um den Ansprüchen ihres Vorgesetzten zu genügen. Doch dabei tritt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste und treibt Wolf Berger ganz nah an den Rand des Wahnsinns. Das Überleben von 9 bis 5 ist eben doch nicht so leicht, wie man denken mag…

Die RTL-Serie "Sekretärinnen" hat es nie wirklich leicht gehabt. Denn da es mit "Stromberg" eigentlich bereits die ultimative Büro-Comedy gibt und auch ältere in diesem Umfeld angesiedelte Serien wie "Büro Büro" und "Das Amt" bis heute noch eine recht breite Fangemeinde besitzen, musste sich der turbulente Alltag im Sekretariat der "Sonnenschein Toast AG" zwangsläufig mit diesen Serien vergleichen lassen. Um sich da ein wenig abzuheben, wurde versucht, mit der Hauptfigur Katja einen liebenswerten Charakter zu entwickeln, der auf eine "Ally McBeal"-ähnliche Art charmant chaotisch ist. Mit Ellenie Salvo González ("Vollidiot", "Hui Buh") wurde dann auch eine Schauspielerin gefunden, die eine solche Figur perfekt umsetzen könnte. Etwas durch den Wind, chaotisch, aber dabei immer süß und sympathisch. Und mit Nina Vorbrodt ("Sechserpack"), Jochen Horst ("Balko") oder Susan Hoecke ("18 – Allein unter Mädchen") wurden ihr auch Co-Stars an die Seite gestellt, die eigentlich genügend schauspielerisches und komödiantisches Potential für eine gelungene Comedy-Serie gehabt hätten.

Zu Beginn versucht die Serie, mit angenehm respektlosen, sogar ein wenig makabren Humor zu punkten. Das wird aber schnell von eher platten Albernheiten abgelöst. Und hier offenbart sich dann auch das Problem der Serie, das auch als Grund für die Absetzung nach nur einer Staffel gesehen werden kann. Der Humor ist so sehr um Lacher bemüht, dass die Figuren dadurch zu völlig überzogenen Witzfiguren degradiert werden. Das ist hier und da zwar ganz amüsant, wirklich lustig wird es aber nur selten. Stattdessen regieren Hektik, zu forcierte Gags und verschenkte Möglichkeiten, die offenbaren, welches komödiantische Potential eine Serie wie "Sekretärinnen" eigentlich hätte haben können.

Dass dies nicht genutzt wurde und die an sich treffenden Beobachtungen des Büroalltags unter einer zu überdrehten Inszenierung verschüttet wurden, ist wirklich schade. Denn mit ein wenig mehr Zurückhaltung und einem etwas ausgeprägteren Fokus auf die Ausarbeitung der Drehbücher hätte "Sekretärinnen" leicht eine Comedy-Serie mit großem Kultpotential werden können. So aber ist das Ganze ein in ihren besten Momenten nur nette Serie, die aber nie auch nur annähernd die Qualität ähnlich konstruierter Serien erreicht.

Bild + Ton: Da zum Test nur ein datenreduziertes Pressemuster zur Verfügung stand, kann an dieser Stelle keine Wertung über die finale Bild- und Tonqualität abgegeben werden.

Extras: Auch das Bonusmaterial konnte auf der Presse-Disc nicht gesichtet werden. Für die Kauf-Variante sind Infos zum Dreh und Interviews angekündigt.

Fazit: "Sekretärinnen" versucht, den typischen Alltag in einem deutschen Büro schräg und mit viel Biss abzubilden. Doch leider sind die Figuren zu überzogene Klischees und der Humor etwas zu aufgedreht, um den Ambitionen der Macher wirklich gerecht werden zu können. Die wenigen richtig guten Lacher haben dann auch beim Fernsehpublikum nicht ausgereicht, um die ganz große Begeisterung auszulösen. Und so ist diese kurze erste Staffel dann auch die einzige, die es von "Sekretärinnen" geben wird. Wer es aber gerne klassischen Comedy-Klamauk mag und auch über eher abgegriffene Klischees lachen kann, der wird dank der an sich sympathischen Darsteller und einigen netten Gags durchaus seine Freude an diesem turbulenten Büroalltag haben. Alle anderen sollten dann doch lieber nochmal zu den "Stromberg"-Staffeln greifen.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD
  • Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD
  • Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD
  • Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD
  • Sekretärinnen – Überlegen von 9 bis 5 Staffel 1 - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.