Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Set Up – DVD

Set Up – DVD

USA 2011 - mit Curtis "50 Cent" Jackson, Bruce Willis, Ryan Phillippe, Jenna Dewan, Randy Coulture ...

Filminfo

Originaltitel:Setup
Genre:Thriller, Action
Regie:Mike Gunther
Verkaufsstart:27.01.2012
Produktionsland:USA 2011
Laufzeit:ca. 81 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Making of, Featurette, Interviews, Trailer, Trailershow
Regionalcode:2
Label:Ascot Elite Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Set Up – DVD

Film: Eigentlich sollte es ein narrensicherer Coup sein. Sonny (Curtis Jackson), sein bester Kumpel Dave (Brett Granstaff) und Vincent (Ryan Phillippe) überfallen einen Kurier, der Diamanten im Wert von 5 Millionen Dollar bei sich trägt. Keiner sollte dabei zu Schaden kommen und die Beute gerecht geteilt werden. Doch dann erschießt Vincent zuerst den Kurier und feuert dann auch noch auf Sonny und Dave. Während Dave sofort tot ist, überlebt Sonny die hinterhältige Attacke und schwört auf Rache. Doch er weiß, dass Vincent nicht alleine gehandelt haben kann und daher braucht er Hilfe. Diese findet er bei dem mächtigen Gangster Biggs (Bruce Willis), dessen Unterstützung er sich mit einer kleinen Gefälligkeit sichern will. Doch auch das geht schief und bald sitzt Sonny mit einem toten Handlanger von Biggs und zwei Millionen Dollar vor einem noch größeren Problem. Als dann auch noch der Besitzer der geklauten Diamanten auftaucht und Jagd auf die Diebe macht, droht die Situation endgültig zu eskalieren... 

"Set Up" beginnt sehr vielversprechend. Der Überfall auf den Diamantenkurier ist packend inszeniert und der Showdown setzt den Grundstein für eine an sich spannende Geschichte. An sich bleibt die Story auch bis zum Finale auf gutem Spannungsniveau und mit ein wenig eingestreutem Humor, für den sich in erster Linie Bruce Willis in seiner leider viel zu kleinen Nebenrolle verantwortlich zeigt, kann auch der Unterhaltungswert überzeugen. Letztendlich aber gibt es zwei Schwachpunkte, die einem positiven Gesamtbild dann doch im Weg stehen. 

Der größte Schwachpunkt dürfte der eigentliche Hauptdarsteller, Rapper 50 Cent alias Curtis Jackson, sein. Auch wenn sich Jackson redlich bemüht und seine Sache recht ordentlich macht, so fehlt im doch das nötige Charisma, um einen Actionfilm wie diesen tragen zu können. In der Anfangssequenz, in der sich Sonny recht locker geben darf, überzeugt Jackson durchaus, doch wann immer es ein wenig dramatischer wird, werden seine schauspielerischen Schwächen leider allzu offensichtlich. Nun könnte man argumentieren, dass ein Film wie "Set Up" kein großes Schauspielkino sein möchte und selbst gestandene Mimen wie Bruce Willis unter ihrem eigentlichen Niveau agieren. 

Das ist soweit richtig und ist mit Sicherheit auch der Grund, warum der Film letztendlich trotz der schauspielerischen Schwächen funktioniert. Aber auch wenn es hier eigentlich in erster Linie um Unterhaltung geht, so verlangt die Figur des Sonny eben auch ein wenig charakterliche Tiefe – und die lässt die Darstellung von Curtis Jackson einfach vermissen. Der zweite Schwachpunkt ist die Tatsache, dass sich Regisseur Mike Gunther gerade zu Beginn nicht recht entscheiden kann, ob er einen realistischen Thriller im Stil von Ben Afflecks "The Town" oder doch eine eher abgedrehte Action-Komödie a la Guy Ritchie inszenieren möchte. Dadurch entsteht ein etwas unentschlossenes Bild, dessen einzelne Teile für sich genommen gut funktionieren, zusammen aber gerade zu Beginn etwas bemüht wirken. 

Was diesem Thriller allerdings nicht vorgeworfen werden kann, ist, dass er langweilig wäre. Gunther treibt das Geschehen in gutem Tempo durch die knappen 80 Minuten und verzichtet dabei auf allzu große Längen. Freilich bleiben die Charaktere dadurch etwas blass und die Geschichte voller Logiklöcher, doch daran dürften sich Genre-Fans nicht wirklich stören. Wer also über die Schwachpunkte der Inszenierung hinwegsehen und sich mit nur wenig Bruce Willis und viel 50 Cent abfinden kann, dem kann dieser mit etwas Action und Humor gespickte Thriller durchaus ans Herz gelegt werden. Empfehlenswert! 

Bild + Ton: Während das saubere und zufriedenstellend scharfe Bild mit seiner kühlen Farbgebung für eine stimmige Atmosphäre sorgt, fällt beim Ton zunächst eher negativ auf, dass die deutschen Dialoge mitunter etwas dumpf abgemischt zu sein scheinen. Dieser Eindruck relativiert sich zwar nach einer Weile ein wenig, doch bleibt bis zum Ende das Gefühl, dass hier gerade bei der dts-Abmischung noch sehr viel mehr dring gewesen wäre. Die Surround-Effekte dagegen sind gut umgesetzt und sorgen bei den diversen Feuergefechten für einige sehr hörenswerte Momente. 

Extras: Neben dem Originaltrailer zum Film und weiteren Programmtipps des Anbieters hat die DVD noch ein kurzes Making of, drei aufschlussreiche Interviews und einen Blick in den "Waffenschrank" des Films zu bieten. Übersichtlich, aber nicht uninteressant! 

Fazit: "Set Up" ist spannender Thriller, der einzig unter dem fehlenden Charisma des Hauptdarstellers und der etwas überfrachteten Story zu leiden hat. Die temporeiche Inszenierung und der etwas zu kurze Auftritt von Bruce Willis sorgen aber dafür, dass der Unterhaltungswert des Films auf gutem Niveau liegt. Die DVD ist technisch gut umgesetzt, das Bonusmaterial ist knapp gehalten, aber durchaus sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Set Up – DVD
  • Set Up – DVD
  • Set Up – DVD
  • Set Up – DVD
  • Set Up – DVD
  • Set Up – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.