Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
September 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Sing your Song

Sing your Song

USA 2010 - mit Harry Belafonte ...

Filminfo

Originaltitel:Sing your Song
Genre:Dokumentarfilm, Musikfilm
Regie:Susanne Rostock
Kinostart:19.04.2012
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 98 Min.
Webseite:www.arsenalfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Dass Harry Belafonte ein großartiger Musiker ist, dürfte wohl den Meisten bekannt sein. 100 Millionen verkaufte Tonträger sprechen eine deutliche Sprache. Sein Calypso-Hit "Banana Boat Song" ist ein zeitloser Klassiker, der sämtliche musikalische Modetrends überlebt hat.  Dass Belafonte auch als Schauspieler Qualitäten hat, hat er in über 40 Filmen beweisen dürfen. Sein Stellen wert als Künstler ist also eine unbestrittene Tatsache. Was allerdings die Wenigsten wissen, ist, dass Harry Belafonte sein Leben lang auch politisch äußerst engagiert war und bis Heute immer noch ist.

Die Dokumentation "Sing your Song" zeichnet das Leben des Künstlers und Menschen Harry Belafonte eindrucksvoll nach. Anhand vieler Interviews und Archivaufnahmen wird deutlich, wie sehr er mit rassistischen Anfeindungen konfrontiert worden ist, selbst als er bereits auf den Bühnen begeistert gefeiert worden ist. Doch das hat ihn nicht klein gemacht, sondern ihn dazu gebracht, sich vermehrt für die Rechte der Schwarzen in den USA und später auch gegen die Apartheid in Südafrika einzusetzen. Er kämpfte an der Seite von Martin Luther King und Nelson Mandela, nutzte dabei seine Popularität, um auf Missstände aufmerksam zu machen, stellte dabei aber nie seine Person in den Vordergrund. Dadurch wurde sein politischer Aktivismus von der Öffentlichkeit zwar kaum wahrgenommen, weniger effektiv war sein Engagement für Gerechtigkeit allerdings nicht.

So ist die Dokumentation dann auch keine Selbstbeweihräucherung, kein dick aufgetragenes Loblied auf einen von einem aufgeblasenen Ego geleiteten Künstler. Es ist vielmehr ein spannendes Porträt eines interessanten und bewundernswerten Menschen einerseits und ein einnehmendes Zeitdokument der amerikanischen Geschichte der 1950er bis 1970er andererseits. Ob man die Musik von Harry Belafonte nun mag, oder nicht, wenn man am Ende dieses Films erkannt hat, wie sehr sich der Mann bis zum heutigen Tag für Gerechtigkeit auf der ganzen Welt einsetzt, fühlt man sich einfach inspiriert und beeindruckt. Eine tolle Dokumentation, die nicht nur Musikliebhabern wärmstens ans Herz gelegt werden kann!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Sing your Song
  • Sing your Song
  • Sing your Song
  • Sing your Song
  • Sing your Song

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.