Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD

Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD

Großbritannien 2011 - mit Aimee Kelly, Emma Hartley-Miller, Kate Foster-Barnes, Ashley Walters, Lily Loveless u.a

Filminfo

Originaltitel:Sket
Genre:Drama
Regie:Nirpal Bhogal
Verkaufsstart:09.08.2012
Produktionsland:Großbritannien 2011
Laufzeit:ca. 71 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Interviews, Behind the Scenes, Trailer, Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
Webseite:www.sunfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD

Film: Nach dem Tod ihrer Mutter zieht Kayla (Aimee Kelly) mit ihrer älteren Schwester Tanya (Kate Foster-Barnes) von Newcastle in ein raues Problemviertel von London. Als sie eines Tages im Bus von ein paar Halbstarken angemacht wird, werden diese von der Gang um die toughe Danielle, genannt Daze (Emma Hartley-Miller), in die Flucht geschlagen. Kayla ist schnell fasziniert von der Mädchengang und beschließt nach ersten Zweifeln, dass sie unbedingt ein Mitglied dieser Gruppe werden möchte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut mit voller Härte zu: Tanya beobachtet, wie der Dealer Trey (Ashley Walters) auf seine schwangere Freundin Shaks (Rianne Steele) losgeht. Ihr Versuch, bei dem Streit zu intervenieren, muss Tanya teuer bezahlen, da sie Trey und seine Schläger beinahe zu Tode prügeln. Kayla, die nun ganz auf sich alleine gestellt ist, sinnt auf Rache. Und Daze, die mit Trey auch noch eine Rechnung offen hat, will ihr bei dem gefährlichen Unterfangen nur allzu gerne helfen…

Mit seinem Spielfilmdebüt "Sister`s Hood – Die Mädchengang" wagt sich Filmemacher Nirpal Bhogal an einen schwierigen Stoff, den er gerade für jugendliche Zuschauer so authentisch wie möglich umsetzten wollte. Intensive Recherchen im Milieu und die Auswahl guter Darsteller sollten dieses Vorhaben dann sichern. Und tatsächlich hinterlassen gerade die jungen Schauspielerinnen einen sehr guten Eindruck. Sowohl Aimee Kelly, als auch Emma Hartley-Miller oder Lily Loveless, die bereits durch die Jugendserie "Skins" der Zielgruppe ein Begriff sein dürfte, machen ihre Sache richtig gut. Dazu kommen noch ein paar sehr intensive Momente, wie etwa der Angriff auf Tanya, und eine insgesamt bedrückende Atmosphäre, die deutlich macht, wo Bhogals Intentionen lagen.

Doch leider gibt es auch andere Aspekte, die dem hohen Anspruch, der dem Film zugrunde liegt, nicht gerecht werden. Zu oft versucht der Regisseur, den Film mit schnellen Schnitten, einem hämmernden Soundtrack und grellen Farben in ein junge Zuschauer ansprechendes Outfit zu verpacken. Dadurch erreicht er aber nur, dass die an sich starken Momente entkräftet und verwässert werden. Zudem widmet er zu viel Aufmerksamkeit an sich unnötigen Nebenschauplätzen, wie etwa Treys Freundin Shaks und ihrer Schwangerschaft, wodurch der Entwicklung der eigentlich tragenden Charaktere wichtige Zeit fehlt. Das hat zur Folge, dass die meisten Figuren recht oberflächlich bleiben und ihr Schicksal dadurch auch jede Menge Intensität einbüßt.

"Sister`s Hood – Die Mädchengang" ist am Ende ein gut gemeintes Jugenddrama mit einigen starken Momenten und überzeugenden Darstellerinnen. Eine etwas mehr aus Wesentliche fokussierte Inszenierung und etwas weniger deutliche Anbiederung an die jugendliche Zielgruppe hätten aus dem Film aber einen richtig tiefgründigen und intensiven Film machen können, der nicht nur an der Oberfläche, sondern auch in der Ausführung ganz große Stärken hätte offenbaren können. Dennoch gibt es aufgrund der an sich packenden Geschichte und der spürbar guten Intentionen am Ende noch ein versöhnliches: Sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD ist sehr sauber und unterstreicht mit seiner reduzierten Farbgebung die triste, unterkühlte Atmosphäre der Geschichte. Die Bildschärfe liegt über weite Strecken auf gutem Niveau, lediglich in den dunkleren Szenen sind hier und da kleine Schwachpunkte auszumachen. Das Klangbild wird in erster Linie von den Dialogen und dem Bass-lastigen Soundtrack dominiert, wobei das Ganze in der DTS-Abmischung ein wenig kräftiger wirkt. Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD vier Interviews (ca. 11 Min.), sowie einen unkommentierten Blick hinter die Kulissen (ca. 3 Min.) zu bieten. Diese Extras liegen in der englischen Originalversion ohne Untertitel vor. Dazu gibt es noch den Trailer zum Film, sowie weitere Programmtipps des Anbieters.

Fazit: "Sister`s Hood – Die Mädchengang" ist ein um Authentizität und dramaturgische Tiefe bemühtes Jugend-Drama, das trotz guter Darstellerinnen und einiger intensiver Momente letztendlich an seinen eigenen Ambitionen zu scheitern scheint. Die DVD präsentiert den Film in guter technischer Umsetzung, das Bonusmaterial dagegen ist etwas mager ausgefallen. Insgesamt also ein ambitionierter Film, der seinem Anspruch nur bedingt gerecht wird, der aber gerade für jüngere Zuschauer, die intensive Gesellschaftsdramen mögen, trotz seiner Schwachpunkte durchaus noch sehenswert ist.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD
  • Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD
  • Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD
  • Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD
  • Sister`s Hood – Die Mädchengang – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.