Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray

Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray

USA 2011 - mit Ron Pearlman, Charlie Hunnam, Katey Sagal, Kim Coates, Tommy Flanagan u.a

Filminfo

Originaltitel:Sons of Anarchy Season 4
Genre:TV-Serie, Action, Thriller, Drama
Regie:Peter Weller, Paris Barclay, Guy Ferland u.a.
Verkaufsstart:19.09.2014
Produktionsland:USA 2011
Laufzeit:ca. 652 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:3
Sprachen:Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch, Englisch
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Audiokommentare, entfallene Szenen, Featurettes, Gag Reel
Regionalcode:B
Label:Twentieth Century Fox Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray

Inhalt: Nachdem Jax (Charlie Hunnam), Clay (Ron Pearlman) und andere Mitglieder der Sons of Anarchy am Ende von Staffel 3 hinter Gittern wanderten, öffnen sich zu Beginn von Staffel 4 die Gefängnistore wieder. Das heißt allerdings nicht, dass die Welt jetzt wieder in Ordnung wäre. Denn in Charming stehen die Zeichen auf Veränderung. Eine neue Wohnbausiedlung soll der Stadt – und ganz besonders Bürgermeister Hale (Jeff Kober) – neuen Reichtum bescheren. Doch eine Gang wie SAMCRO ist den finanzkräftigen Investoren natürlich ein Dorn im Auge. Der neue Sherriff Eli Roosevelt (Rockmond Dunbar) soll dafür sorgen, dass Charming eine Stadt wird, die ihren Namen verdient hat. Unterstützung erhält er auch von der Staatsanwaltschaft, die mit einem Team aus FBI, ATF und anderen Bundesbehörden einen vernichtenden Schlag gegen Clay und seine Männer vorbereitet.

Damit nicht genug: die Sons of Anarchy kündigen den Deal, den sie mit den Russen ausgehandelt hatten, auf sehr bleihaltige Art und gehen eine neue Partnerschaft mit dem Mexikaner Romeo (Danny Trejo) ein, der sie auch kurzerhand vor der Rache der Russen-Mafia bewahrt. Doch die neue Partnerschaft könnte für SAMCRO gefährlich werden, schließt sie doch neben Waffengeschäften auch den Transport von Drogen ein – etwas, womit die Gang eigentlich Nichts zu tun haben wollte. Auch Briefe von Jax Vater, die Tara (Maggie Siff) gefunden hat, könnten der Gang ebenso Probleme bereiten, wie die Tatsache, dass Roosevelt Juice (Theo Rossi) unter Druck setzt und gegen seine Gang aufhetzt, was schnell tödliche Folgen für ein Gangmitglied hat. Es ist wahrlich kein einfaches Jahr für die "Sons of Anarchy".

Die dritte Staffel von "Sons of Anarchy" war ein eher zweischneidiges Schwert. Zum einen hatte Serienschöpfer Kurt Sutter ("The Shield") erfolgreich versucht, der nach zwei Staffeln etwas eingefahrenen Geschichte mit einigen Veränderungen frischen Wind zu verleihen. Der Nebenstrang, der einige der Gangmitglieder nach Irland führte und der mehr über die Geschichte von SAMCRO und ganz besonders von Jax Vater offenbarte, wurde dabei allerdings viel zu ausführlich behandelt. Das wiederum führte dazu, dass gerade in der zweiten Staffelhälfte immer wieder für die Serie ungewohnte Langeweile aufkam und die eigentliche Geschichte unnötig ausgebremst wurde. Zwar war die Staffel trotz der Schwächen immer noch sehr gut und absolut sehenswert. Doch dem Vergleich mit den ersten beiden Seasons konnten die Folgen einfach nicht standhalten.

In Staffel 4 scheinen Sutter und seine Autoren aus diesen Fehlern gelernt zu haben. Tempo und Spannung ziehen gleich zu Beginn deutlich an und es bleibt dennoch genügend Raum, um auch die Charaktere stimmig weiter zu entwickeln. Zudem wurde mit dem neuen Sherriff Roosevelt ein wirklich interessanter Gegenspieler für die Jungs von SAMCRO eingeführt, der dem Geschehen zusätzliche Würze und Spannung verleiht. Und auch "Machete"-Star Danny Trejo ist eine echte Bereicherung für die Serie.

Die vierte Staffel legt den Grundstein für viele potentielle Konflikte, die in den noch ausstehenden drei Staffeln zum Tragen kommen könnten und schafft es so, sowohl die einzelnen Handlungsstränge, als auch die Charaktere stets interessant zu halten. Die vierzehn Episoden haben zudem einige sehr intensive Momente, tolle Actionszenen, bewegende Charaktermomente und auch ein wenig auflockernden Humor zu bieten. Und spätestens am Ende der ersten Episode ist die alte Klasse der Serie wieder erreicht und es wird wieder deutlich, warum die "Sons of Anarchy" ein perfektes Beispiel für das hohe Niveau der derzeitigen TV-Serienlandschaft sind. Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der Serie ist auf Blu-ray absolut sauber und überzeugt mit einer sehr erdigen, atmosphärischen Farbgebung. Die Gesamtschärfe liegt ebenfalls auf sehr gutem Niveau, das sich auch in einer überzeugenden Darstellung kleinerer Details zeigt. Der lebhafte DTS 5.1 Mix lässt die Dialoge klar und kraftvoll zur Geltung kommen, während einige gut umgesetzte Effekte wie Schusswechsel, Explosionen und natürlich das Knattern der Motorrädern immer wieder für exzellentes Surround-Feeling sorgen. Und das ist für eine TV-Serie wirklich sehr gut!

Extras: Auch die vierte Staffel hat wieder einige gute Extras zu bieten. Los geht es auf der ersten Disc mit einem Audiokommentar zur Staffelpremiere mit Kurt Sutter, Charlie Hunnam, Ron Perlman und Paris Barclay, dem Regisseur der Episode. Zudem gibt es noch zwölf Minuten an geschnittenen Szenen zu sehen. Disc 2 hat weitere 7:53 Min. an geschnittenen Szenen im Angebot, dazu gleich zwei Kommentare zur Episode "Hände". Der Erste wurde vom Regisseur Peter Weller eingesprochen, beim Zweiten saßen Kurt Sutter, Katey Sagal und Maggie Siff hinter dem Mikro.

Auf Disc 3 befinden sich die übrigen Extras, angeführt von 3:22 Minuten an zusätzlichen Szenen. Dazu kommt hier noch ein Audiokommentar zum zweiteiligen Finale "Schmerzliche Wahrheit"  und "Machtwechsel" von Kurt Sutter und den gesamten Sons of Anarchy. Daneben gibt es auf dieser letzten Disc noch ein Gag-Reel (ca. 2:44 Min.), Featurettes über "Pineys Abschied" (ca. 7:10 Min.) und über die "Fans of Anarchy" (ca. 4:47 Min.). Und das "Konzert im House of Blues" (ca. 10:20 Min.) zeigt schließlich noch Ausschnitte aus einem Benefizkonzert für einen verstorbenen Freund des Teams der Show. Gut!

Fazit: "Sons of Anarchy" kehrt mit der vierten Staffel zu alter Bestform zurück. Nachdem Staffel 3 mit einer viel zu ausführlich abgehandelten Nebenhandlung etliche Längen aufwies und qualitativ nicht ganz mit den genialen Vorgängerstaffeln mithalten konnte, konzentrieren sich die neuen Folgen wieder ganz auf die ursprünglichen Stärken der Show. So bietet Staffel 4 wieder jede Menge Spannung und eine konsequente Weiterentwicklung der Geschichte. Der Suchtfaktor, der schon in den ersten Staffel extrem hoch war, nimmt dadurch noch an Intensität zu. Die Blu-ray Box präsentiert die Episoden in sehr guter Bild- und Tonqualität und hat zudem einige gute Extras zu bieten. Für Fans ist also auch diese Staffel wieder: Absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray
  • Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray
  • Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray
  • Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray
  • Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray
  • Sons of Anarchy Season 4 – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.