Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Stolen – DVD

Stolen – DVD

USA 2012 - mit Nicolas Cage, Josh Lucas, Danny Huston, Malin Akerman, Mark Valley, Sami Gayle u.a

Filminfo

Originaltitel:Stolen
Genre:Thriller, Action
Regie:Simon West
Verkaufsstart:26.10.2012
Produktionsland:USA 2012
Laufzeit:ca. 92 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Behind the Scenes, B-Roll, Interviews
Regionalcode:2
Label:Splendid Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Stolen – DVD

Film: Immer wieder ist Meisterdieb Will Montgomery (Nicolas Cage) einer Verhaftung entgangen. Doch ein kleiner Fehler wird ihm letztendlich doch zum Verhängnis. Während seine Komplizen Vincent (Josh Lucas), Reginald (M.C. Gainey) und Riley (Malin Akerman) entkommen können, fällt Will seinem langjährigen Verfolger Tim Harlend (Danny Huston) in die Hände und kommt für acht lange Jahre in den Knast. Nachdem er seine Haftstrafe verbüßt hat, hofft Will, ein neues Leben anfangen und endlich eine Beziehung zu seiner Tochter Alison (Sami Gayle), die mittlerweile zum Teenager herangewachsen ist, aufzubauen. Doch all seine Hoffnungen werden schnell zerstört. Erst erteilt ihm Alison eine herbe Abfuhr und dann wird das Mädchen auch noch von dem tot geglaubten Vincent entführt. Dieser gibt Will nicht nur die Schuld an der schweren Verletzung, er glaubt auch, dass er ihn um die Beute betrogen hat. Und jetzt will er seinen Anteil, sonst wird Alison sterben. Von Harlend und seiner rechten Hand Fletcher (Mark Valley) kann Will keine Hilfe erwarten und so macht sich der Ex-Sträfling auf eigene Faust daran, seine Tochter zu retten – selbst wenn das bedeutet, noch einen weiteren Überfall zu begehen, um an das Geld zu kommen…

Nachdem Actionspezialist Simon West ("Con Air", "The Mechanic") kürzlich im Kino mit der gelungenen Fortsetzung von "The Expendables" Erfolge feiern konnte, kommt sein neuester Film "Stolen" nun nur als Heimkino-Premiere nach Deutschland. Dabei kann sich gerade die Action des Films durchaus sehen lassen. Auch wenn West hier nicht so hemmungslos selbstironisch vom Leder ziehen konnte, wie bei "The Expendables 2" und einige Elemente der an sich soliden Inszenierung – allen voran die Musik – doch etwas billig anmuten, bietet "Stolen" doch mehr Action, Spannung und gute Unterhaltung, als so anderes Machwerk, das es bis in die Kinos schafft. Die visuelle Umsetzung liegt schon allein aufgrund des atmosphärischen Drehorts New Orleans auf hohem Niveau. Aber auch ansonsten lässt die Kameraarbeit das solide Budget von 35 Millionen Dollar durchaus erkennen.

Auch die Darsteller liefern durchweg ordentliche Leistungen ab. Während Josh Lucas ein wenig übertrieben agiert, kann besonders Nicolas Cage überzeugen. Cage, der sich in letzter Zeit immer wieder etwas gelangweilt durch diverse DVD-Premieren gespielt hat, agiert hier mit deutlich mehr Schwung und Spielfreude. Auch wenn ihm schauspielerisch hier nicht wirklich viel abverlangt wird, so holt er doch aus dem eher simpel gezeichneten Charakter genug heraus, um den Zuschauer mit Wills verzweifeltem Rettungsversuch seiner Tochter mitzufiebern.

Nachdem ganz besonders das erste Drittel richtig gute Unterhaltung bietet, fällt die Spannungskurve gegen Ende hin ein wenig ab. Das liegt nicht nur daran, dass die Geschichte an sich keine echten Überraschungen zu bieten hat, sondern auch an der Tatsache, dass sich die Logik aus dem Geschehen immer mehr verabschiedet. Trotzdem: auch wenn "Stolen" nicht der Kracher geworden ist, den man sich bei einer zweiten Zusammenarbeit von Cage und West nach "Con Air" gewünscht hätte, so ist der Film doch unterm Strich ein guter Action-Thriller, den sich Fans von Nicolas Cage oder von Filmen wie "Taken" durchaus zu Gemüte führen können. Sehenswert!

Bild + Ton: Die technische Qualität der DVD liegt auf gutem bis sehr gutem Niveau. Gerade der visuellen Umsetzung ist anzusehen, dass es sich bei "Stolen" um einen fürs Kino konzipierten Film handelt. Die gute Detailschärfe, die stimmigen Kontraste und ausgewogenen Schwarzwerte hinterlassen einen insgesamt sehr guten Eindruck. Auch der Dolby Digital 5.1 Mix bestätigt diesen Eindruck. Während die Dialoge bei der deutschen Tonspur etwas sehr frontlastig abgemischt sind und weniger harmonisch in das Geschehen eingegliedert sind, wie das bei der englischen Tonspur der Fall ist, sorgen bei den Actionszenen einige ordentliche Sound-Effekte für angenehme Bewegung im Surround-Bereich. Gut!

Extras: Neben knapp 30 Minuten an Promo-Interviews mit dem Regisseur und den Hauptdarstellern hat die DVD noch zehn Minuten an unkommentierten B-Roll Aufnahmen, sowie einen knapp 5 Minuten langen Blick hinter die Kulissen zu bieten. Wirklichen Einblick in die Entstehung des Films bieten dabei lediglich die Interviews, die allerdings, da sie zu Werbezwecken geführt wurden, eher oberflächlich bleiben.

Fazit: "Stolen" ist ein ordentlicher Thriller, der gerade in der ersten Hälfte viel Spannung und gute Action zu bieten hat. Auch wenn sich die Logik im letzten Drittel endgültig verabschiedet und die ganz großen Überraschungen ausbleiben, hat "Expendables 2"-Regisseur Simon West solide Popcorn-Action inszeniert, die trotz ihrer Schwächen einen unterhaltsamen Heimkinoabend garantiert. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Stolen – DVD
  • Stolen – DVD
  • Stolen – DVD
  • Stolen – DVD
  • Stolen – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.