Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
September 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Superintelligence

Superintelligence

USA 2020 - mit Melissa McCarthy, Bobby Cannavale, Brian Tyree Henry, James Corden ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Superintelligence
Genre:Komödie
Regie:Ben Falcone
Kinostart:19.08.2021
Produktionsland:USA 2020
Laufzeit:ca. 106 Min.
FSK:ab 6 Jahren
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Carol Peters (Melissa McCarthy) ist ein absolut unscheinbarer Durchschnittsmensch. Etwas wirklich Aufregendes ist in ihrem Leben bislang noch nicht passiert – bis eine Superintelligenz sie als Forschungsobjekt auswählt und in Form des Talkshow-Hosts James Corden die Kontrolle über ihre elektronischen Geräte übernimmt. Das ist zunächst irritierend, bringt aber auch durchaus positive Veränderungen in Carols Leben mit sich. Doch als sie erfährt, dass sie die letzte Hoffnung für die Menschheit ist, muss Carol einen Weg finden, um der gefährlichen KI den Stecker zu ziehen…

"Superintelligence" ist die mittlerweile fünfte Regiearbeit von Ben Falcone, in der seine Gattin Melissa McCarthy die Hauptrolle übernommen hat. Und man muss sagen, dass es nach humoristischen Rohrkrepierern wie "Thunder Force" oder "How to Party with Mom" die bislang lustigste und auch charmanteste Zusammenarbeit des Ehepaars geworden ist. Sicherlich, es gibt auch hier wieder die typischen McCarthy-Gags, die nach gefühlt unzähligen Komödien der Schauspielerin einfach nicht mehr zünden wollen. Das war in "Brautalarm" ja vielleicht noch ganz witzig und in "Spy: Susan Cooper undercover" auch noch. Aber gerade weil McCarthy eigentlich so viel mehr kann, ist es schade, dass sie schauspielerisch immer wieder in die gleiche Humor-Kerbe schlägt.

Trotzdem: "Superintelligence" hat ein paar gute Gags und nette Einfälle und kann zudem von der guten – und glaubhaften – Chemie zwischen der Hauptdarstellerin und ihrem Co-Star Bobby Cannavale profitieren. So macht der Film über weite Strecken durchaus Spaß – auch wenn aus dem KI-Thema noch so viel mehr hätte herausgeholt werden können. Falcone verpasst die Möglichkeit, hier neben platten Gags auch noch etwas Tiefgründigkeit in die Geschichte einzubringen. Denn die Idee – auch wenn sie nicht neu ist (es gab z.B. schon eine thematisch sehr ähnlich gelagerte "Simpsons"-Episode) – ist wirklich gut und bietet jede Menge Potential. Das wird nur leider viel zu wenig ausgeschöpft.

So ist "Superintelligence" ganz netter, aber auch belangloser Kinospaß, der vor allem Fans von Melissa McCarthy ans Herz gelegt werden kann. Wer nicht mehr als ein paar gute Gags und überdrehten Slapstick erwartet, der kommt hier durchaus auf seine Kosten. Und dafür gibt es dann auch – mit kleinen Abstrichen – noch ein zurückhaltendes, aber ordentliches: Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Superintelligence
  • Superintelligence
  • Superintelligence
  • Superintelligence
  • Superintelligence
Kino Trailer zum Film "Superintelligence (USA 2020)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.