Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Taxi – nach dem Roman von Karen Duve

Taxi – nach dem Roman von Karen Duve

Deutschland 2015 - mit Rosalie Thomass, Peter Dinklage, Stipe Erceg, Robert Stadelober, Antoine Monot, Jr. u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Genre:Drama, Komödie
Regie:Kerstin Ahlrichs
Kinostart:20.08.2015
Produktionsland:Deutschland 2015
Laufzeit:ca. 97 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.taxi-film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Hamburg in den 80er Jahren: Anstatt in einem öden Bürojob als Versicherungskauffrau zu versauern, wagt sich die 25jährige Alexandra (Rosalie Thomass) lieber in eine absolute Männerdomäne und versucht sich als Taxifahrerin. Ausgerechnet für die Nachtschicht lässt sich die junge Frau einteilen, was nicht nur bei ihrem neuen Chef Mergolan für Schulterzucken sorgt. Doch Alexandra ist fasziniert von den bunten Gestalten, die das ansonsten ruhige Hamburg in den Nachtstunden bevölkern. Und wenn sie im Dunkeln durch die fast leeren Straßen fährt, dann ist das der perfekte Weg für die Einzelgängerin, den Kopf freizubekommen. Doch dann steigt eines Tages Marc (Peter Dinklage) in ihren Wagen. Er ist nicht nur wegen seiner Körpergröße von 1,35 Metern ein eher ungewöhnlicher Fahrgast. Mit seiner einnehmenden Art gelingt es ihm zudem, Alexandras Abwehrhaltung zu durchbrechen und eine Affäre mit ihr zu beginnen. Da kommt es der jungen Taxifahrerin gar nicht recht, dass sie scheinbar völlig unbemerkt in eine Beziehung mit ihrem Kollegen Dietrich (Stipe Erceg) geschlittert ist. Beziehungschaos und Freiheitsdrang – das verträgt sich einfach nicht und muss in einem Knall enden…

"Taxi" nach dem gleichnamigen Roman von Karen Duve ist eine Mischung aus atmosphärischer Großstadt-Romanze, schrulliger Komödie und Lebensfindungs-Drama. Regisseurin Kerstin Ahlrichs hat dabei zwei ganz große Pluspunkte aufzuweisen: der erste ist die absolut authentische 80er Jahre Atmosphäre, die sich in Ausstattung, Musik und Erzählton perfekt ausdrückt. Der zweite Pluspunkt sind die Darsteller, allen voran eine absolut überzeugende Rosalie Thomass. Die Münchnerin unterstreicht mit ihrer Leistung eine extreme Vielseitigkeit, die sich auch für die glaubhafte Darstellung verschiedenen Facetten von Alexandra bezahlt macht. Selbst "Game of Thrones"-Star Peter Dinklage, der seit seinem Auftritt in der Tragikomödie "Station Agent" eine verlässliche Bank für großes Schauspielkino ist, wirkt in einigen Szenen neben Thomass ein klein wenig blass.

Es gibt zudem Facetten der Geschichte, die wirklich interessant sind. Doch insgesamt wirkt die Inszenierung wie die Hauptfigur in vielen Momenten einfach zu unterkühlt und unnahbar, um die Zuschauer für den Selbstfindungstrip von Alex erwärmen zu können. So stimmungsvoll die Umsetzung des Drehbuchs von Autorin Karin Duve auch ist, so gut auch die Darsteller agieren, so fehlt es dem Film doch an einer Zugänglichkeit. Zwar wird es mit Sicherheit einigen Zuschauern und Kennern der Romanvorlage gelingen, sich dennoch auf die Geschichte einlassen zu können. Doch durch die unterkühlte Melancholie, die das Geschehen dominiert, könnte der Film für so manch anderen Betrachter auch arg sperrig und vielleicht sogar belanglos wirken.

Das ist insofern schade, da gerade Alex, aber auch Marc wirklich interessante Figuren sind, die allerdings zumindest in der Filmversion durch die erwähnte Unnahbarkeit Gefahr laufen, auf eine gewisse Art eindimensional zu wirken. Die Zuschauer allerdings, die es schaffen, sich auf die Geschichte und ihre Figuren einzulassen, werden auf eine stimmungsvolle Reise in die 80er Jahre mitgenommen, auf der sie mit tollem Schauspielerkino und einer angenehm Kitsch-freien Romanze verwöhnt werden. Auch wenn "Taxi" nicht jedermanns Geschmack sein dürfte, so kann der Film trotz einiger Schwächen Liebhabern von deutscher Programmkinokost durchaus ans Herz gelegt werden. Sehenswert!  

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Taxi – nach dem Roman von Karen Duve
  • Taxi – nach dem Roman von Karen Duve
  • Taxi – nach dem Roman von Karen Duve
  • Taxi – nach dem Roman von Karen Duve
  • Taxi – nach dem Roman von Karen Duve
  • Taxi – nach dem Roman von Karen Duve
  • Taxi – nach dem Roman von Karen Duve
Kino Trailer zum Film "Taxi – nach dem Roman von Karen Duve (Deutschland 2015)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.