Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
August 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
The Colony - DVD

The Colony - DVD

Kanada 2013 - mit Kevin Zegers, Laurence Fishburne, Bill Paxton, Charlotte Sullivan, Dru Viergever u.a

Filminfo

Originaltitel:The Colony
Genre:Horror, Thriller, Sci-Fi
Regie:Jeff Renfroe
Verkaufsstart:25.10.2013
Produktionsland:Kanada 2013
Laufzeit:ca. 91 Min
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch, Niederländisch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Behind the Scenes
Regionalcode:2
Label:Splendid Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : The Colony - DVD

Inhalt: In einer nicht allzu fernen Zukunft hat eine neue Eiszeit einen Großteil der Menschheit vernichtet. Die wenigen Überlebenden haben sich unter die Erdoberfläche gerettet. Hier haben sie kleine Kolonien geschaffen, in denen ihnen Nahrung, Medikamente und Schutz vor der tödlichen Kälte geboten wird. Doch auch die Kolonien bieten keinen Schutz vor Krankheiten und selbstzerstörerischen Verhalten ihrer Bewohner. Und so sind jetzt nur noch die Kolonien 5 und 7 besiedelt. Briggs (Laurence Fishburne), der Anführer von Kolonie 7, versucht alles, um die Menschen, für die er sich verantwortlich fühlt, zu beschützen. Und daher muss jeder, der Anzeichen einer Krankheit zeigt, umgehend in Quarantäne. Kann die Krankheit nicht mit Medikamenten eingedämmt werden, müssen die Kranken die Kolonie verlassen oder werden erschossen. Für Mason (Bill Paxton) ist gerade Letzteres die einzig wirkliche Option, da er mit aller Macht verhindern will, dass das Leben in seiner Kolonie bald nicht mehr möglich sein wird. Und so ist es auch Mason, der Briggs davon überzeugen will, nicht auf einen Notruf als Kolonie 5 zu reagieren, um nicht weitere Menschenleben aufs Spiel zu setzen. Dennoch macht sich Briggs gemeinsam mit Sam (Kevin Zegers) und dem jungen Graydon (Atticus Mitchell) auf den gefährlichen Weg durch vereiste Städte und unwegsame Landschaften zu Kolonie 5 – wo sie eine grauenhafte Entdeckung machen…    

Mit "The Colony" hat Regisseur Jeff Renfroe einen apokalyptischen Endzeitthriller inszeniert, der Versatzstücke aus dem John Carpenter Klassiker "The Thing" mit Elementen aus "30 Days of Night" oder Roland Emmerichs "The Day after Tomorrow" zu einem spannenden Ganzen vermischt. Zwar gelingt es Renfroe nur sehr bedingt, die Geschichte mit eigenen Impulsen aufzufrischen. Doch auch wenn das Ganze einen hohen Wiedererkennungswert und nur einen sehr geringen Überraschungsfaktor besitzt, ist "The Colony" in keinem Moment wirklich langweilig. Besonders die Eingangssequenz, in der das Leben der wenigen Überlebenden in Kolonie 7 zeigt, ist sehr einnehmend inszeniert und macht die Verzweiflung und den Überlebenswillen der kleinen Gemeinschaft gut nachvollziehbar.

Wenn Briggs und Sam die Kolonie verlassen und sich auf den Weg durch die von Eis und Schnee bedeckte Welt machen, wird das geringe Budget, mit dem Renfroe arbeiten musste, durchaus erkennbar. In der obersten Liga können die Special Effects einfach nicht mitspielen. Dennoch: die apokalyptische Eiswelt, die das Team hier mit verhältnismäßig kleinen Mitteln entworfen hat, kann sich wirklich sehen lassen und sorgt für einige mehr als ordentliche Schauwerte. Und wenn dann in der scheinbar verlassenen Kolonie 5 der pure Horror ausbricht, dann kommen auch die Freunde der etwas härteren Gangart voll auf ihre Kosten.

Auch wenn das nicht wirklich neu ist, so ist Renfroes Inszenierung dicht genug, um dennoch gute Spannung erzeugen zu können. Die überzeugenden Darsteller, allen voran ein gewohnt souveräner Laurence Fishburne und ein emotional unterkühlter Bill Paxton, heben den Unterhaltungswert zusätzlich an. Gegen Ende geht der Geschichte allerdings dramaturgisch ein wenig die Puste aus und Renfroe verlässt sich hier zu sehr auf die blutigen Schockeffekte. Die sind zwar für Horror-Fans anfänglich noch sehr unterhaltsam, können am Ende aber die Drehbuchschwächen nicht mehr wirklich kaschieren.

Doch auch wenn "The Colony" weit davon entfernt sein mag, ein perfekter Film zu sein, atmosphärische und spannende Unterhaltung bietet der Streifen allemal. Wer also düsteren Endzeit-Horror mit einigen überzeugenden Bildern und recht blutigen Effekten mag, der sollte unbedingt mal in Kolonie 7 vorbei schauen. Sehenswert!

Bild + Ton: Da zum Test nur ein datenreduziertes Pressemuster zur Verfügung stand, kann an dieser Stelle keine Wertung über die finale Bild- und Tonqualität abgegeben werden.

Extras: Auch das Bonusmaterial konnte auf der Presse-Disc nicht gesichtet werden. Für die Kauf-Variante ist ein Blick hinter die Kulissen angekündigt.

Fazit: "The Colony" ist ein apokalyptischer Horror-Thriller, der sich zwar in erster Linie altbekannter Genre-Elemente bedient, der diese aber auf sehr unterhaltsame und spannende Art zu einem kurzweiligen Ganzen verbindet. Trotz eines verhältnismäßig geringen Budgets kann die in Kanada gedrehte Produktion visuell wie schauspielerisch überzeugen. Kein Meisterwerk des Endzeit-Horrorfilms, doch für einen spannenden Heimkinoabend bietet der Film genügend gelungene Momente. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • The Colony - DVD
  • The Colony - DVD
  • The Colony - DVD
  • The Colony - DVD
  • The Colony - DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.