Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
The Company you keep – Die Akte Grant

The Company you keep – Die Akte Grant

USA 2013 - mit Robert Redford, Shia LaBeouf, Julie Christie, Brit Marling, Susan Sarandon, Brendan Gleeson u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:The Company you keep
Genre:Thriller, Drama
Regie:Robert Redford
Kinostart:25.07.2013
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 122 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.companyyoukeep-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Wenn Alt-Star Robert Redford ruft, dann kommen sie alle. Und so ist es dann auch kein Wunder, dass die neueste Regiearbeit des 77jährigen dann auch mit einem bis in kleinste Nebenrollen großartig besetzten Ensemble aufwarten kann. Shia LaBeaouf, Susan Sarandon, Julie Christie, Terrence Howard, Susan Sarandon, Nick Nolte, Chris Cooper oder Brendan Gleeson sind nur einige der prominenten und oftmals preisgekrönten Gesichter, die sich in dem spannenden Thriller die Ehre geben. Mit einem hervorragenden Drehbuch von Lem Dobbs ("Dark City", "Haywire") und einer einnehmenden Bildsprache erzählt Redford in "The Company you keep – Die Akte Grant" die Geschichte eines Mannes, der nach dreißig Jahren von den Dämonen seiner Vergangenheit eingeholt wird.

Vor langer Zeit soll der Anwalt Jim Grant (Robert Redford) als Mitglied einer radikalen Aktivistengruppe für einen Mord verantwortlich gewesen sein. Seither stehen er und die übrigen Mitglieder der Gruppe auf der Fahndungsliste des FBI. Als dem Ermittler Cornelius (Terrence Howard) und seinem Team ein erster Schlag gegen die ehemaligen Aktivisten gelingt, bei dem Jims alte Gefährtin Sharon (Susan Sarandon) verhaftet wird, ist dem alleinerziehenden Vater Jim klar, dass er nicht mehr lange wird in Sicherheit leben können. Er muss untertauchen und gleichzeitig Beweise finden, die ihn entlasten, damit seine Tochter nicht ohne ihn aufwachsen muss. Während Jim versucht, alte Kontakte zu aktivieren, wird auch der junge Reporter Ben (Shia LaBeouf) durch die Verhaftung auf den Fall aufmerksam. In der Hoffnung, dadurch einen großen Sprung nach vorne auf der Karriereleiter zu machen, heftet sich Ben an Jims Fersen, nicht ahnend, welche gefährlichen Dimensionen dieser Fall noch annehmen wird…

"The Company you keep – Die Akte Grant" basiert auf einem Roman von Neil Gordon, der darin viele akribisch recherchierte Fakten verarbeitet hat. Doch auch, wenn die Geschichte in realen Ereignissen gegründet ist, so ist sie dennoch pure Fiktion. Die hat Redford allerdings äußerst spannend und mitreißend inszeniert, wobei er dem Ganzen ein angenehm zeitloses Flair verpasst. Das bedeutet, dass der Film einerseits im besten Sinne altmodisch anmutet und an Redford-Klassiker wie "Die drei Tage des Condor" oder "Die Unbestechlichen" erinnert. Andererseits wirkt der Film nicht angestaubt, was in erster Linie den Dialogen und dem zwar gemächlichen, nie aber zu langatmigen Tempo geschuldet ist.

Besonders gut funktioniert die Geschichte als Thriller, in dem zwei Männer aus unterschiedlicher Motivation heraus und mit verschiedenen Zielen vor Augen versuchen, die Wahrheit über einen tödlichen Banküberfall vor dreißig Jahren herauszufinden. Doch Redford schafft es auch, auf sehr unterhaltsame Art die Zuschauer mit Fragen zu konfrontieren, über die es sich gerade in der heutigen Zeit wieder zu diskutieren lohnt. Es ist die Frage danach, wie weit Wiederstand gegen den Staat gehen darf, welche Mittel für die Umsetzung der eigenen politischen Überzeugung gerechtfertigt sind und wie dünn die Grenze zwischen Aktivismus und Terrorismus sein kann.

"The Company you keep – Die Akte Grant" ist wahrlich kein perfekter Film. So wirkt Redford selbst für die Rolle des Vaters eines kleinen, etwas zu altklugen Mädchens einfach zehn Jahre zu alt. Auch fehlt dem Ende eine gewisse Konsequenz, die man sich nach all den Gerede um Ideale und Überzeugungen, für die auch Opfer erbracht werden müssen, gewünscht hätte. Dennoch ist Robert Redford ein sehr guter Thriller gelungen, der alleine in schauspielerischer Hinsicht extrem viel Spaß macht und der seine nicht immer klischeefreie Geschichte spannend und intelligent erzählt. Wer Verschwörungs- und Polit-Thriller der alten Schule schätzt, der sollte sich diesen Film nicht entgehen lassen. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • The Company you keep – Die Akte Grant
  • The Company you keep – Die Akte Grant
  • The Company you keep – Die Akte Grant
  • The Company you keep – Die Akte Grant
  • The Company you keep – Die Akte Grant
  • The Company you keep – Die Akte Grant
Kino Trailer zum Film "The Company you keep – Die Akte Grant (USA 2013)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.