Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
The Little Things

The Little Things

USA 2020 - mit Denzel Washington, Rami Malek, Jared Leto, Chris Bauer ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:The Little Things
Genre:Thriller, Drama
Regie:John Lee Hancock
Kinostart:08.07.2021
Produktionsland:USA 2020
Laufzeit:ca. 128 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.facebook.com/WarnerBrosDE
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Es sollte eigentlich ein Routinejob für den Kleinstadt-Deputy Joe „Deke“ Deacon (Denzel Washington) sein: Der ehemalige großstadt-Cop soll in Los Angeles eigentlich nur ein paar beweise überprüfen. Da ihm dabei Steine in den Weg gelegt werden, muss er länger in der Stadt bleiben, als geplant. Dadurch wird er in die Ermittlungen rund um einen Serienmörder einbezogen, wobei der leitende Ermittler, Sergeant Jim Baxter (Rami Malek), schnell auf Dekes besonderen Instinkt aufmerksam wird. Inoffiziell bittet Baxter Deke um seine Hilfe und tatsächlich finden die beiden Männer gemeinsam bald eine heiße Spur. Doch je näher sie dem Mörder kommen, desto mehr muss sich Deke den Geheimnissen seiner Vergenganheit stellen – und die sind äußerst verstörend…

"The Little Things" hat eine lange Entstehungsgeschichte hinter sich. Regisseur John Lee Hancock verfasste das Drehbuch bereits vor fast 30 Jahren. Immer wieder wurden neue Regisseure mit der Realisierung des Projekts in Verbindung gebracht, daraus geworden ist aber lange Zeit nichts. Nun hat Hancock selbst auf dem Regiestuhl Platz genommen und hat den Thriller mit einem starken Darsteller-Trio umgesetzt. Die Inszenierung ist atmosphärisch, aber auch ein wenig altbacken. Man merkt dem Film an, dass die Geschichte zu einer Zeit entstanden ist, in der Thriller wie "Sieben" den Ton angegeben haben. Der Vergleich zu Finchers Klassiker drängt sich nahezu auf, was "The Little Things" nicht unbedingt gut tut.

Dabei hat die düstere Geschichte eine nicht uninteressante Prämisse. Ihr Augenmerkt liegt auf der Arbeit zweier ungleicher Ermittler und offenbart besonders bei Deke dabei mehr und mehr dessen seelische Abgründe. Das ist dank Denzel Washington – an dessen neue Synchronstimme ich mich erst noch gewöhnen muss – auch wirklich überzeugend hinüber transportiert. Doch leider lässt das Drehbuch zu viele Fragen unbeantwortet, um die Motivation des Polizisten wirklich nachvollziehen zu können. Auch der eigentliche Plot rund um den Serienkiller offenbart immer wieder viel Spannungspotential, dass aber ebenfalls nur marginal ausgeschöpft wird.

Dadurch entsteht leider eine gewisse Langeweile, die dem Gesamteindruck trotz vieler positiver Aspekte nicht gerade zuträglich ist. Washington spielt ebenso intensiv wie Rami Malek und Jared Leto. Doch das Drehbuch gibt den Dreien nicht genügend Grundlage, auf der sie ihr Spiel aufbauen können. So bleibt viel Potential ihrer Charaktere ungenutzt und die Geschichte verliert zunehmend ihre Fesselungskraft. Die Bildsprache ist dagegen wirklich klasse, doch das gute Spiel der Darsteller und die visuelle Atmosphäre reichen eben alleine nicht aus, um den Film über seine Schwächen hinweg tragen zu können. So ist "The Little Things" unterm Strich ein solider Thriller, bei dem die Kritikpunkte aber die Stärken eindeutig übertrumpfen. Alles in allem also nur mit Abstrichen noch sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • The Little Things
  • The Little Things
  • The Little Things
  • The Little Things
  • The Little Things
  • The Little Things
Kino Trailer zum Film "The Little Things (USA 2020)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.