Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
The Other Woman – DVD

The Other Woman – DVD

USA 2009 - mit Natalie Portman, Lisa Kudrow, Scott Cohen, Charlie Tahan, Lauren Ambrose u.a

Filminfo

Originaltitel:Love and other impossible pursuits
Genre:Drama
Regie:Don Roos
Verkaufsstart:19.08.2011
Produktionsland:USA 2009
Laufzeit:ca. 98 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:Ascot Elite Home Entertainment
Webseite:www.ascot-elite.de/
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : The Other Woman – DVD

Film: Emilia Greenleafs (Natalie Portman) Leben scheint perfekt zu verlaufen. Nach ihrem erfolgreichen Harvard-Studium hat sie gleich einen Job in einer angesehenen New Yorker Anwaltskanzlei gefunden und sich dort auch gleich in ihren Chef Jack (Scott Cohen) verliebt, der für sie kurzerhand seine Frau Carolyne (Lisa Kudrow) verlässt. Nach der Hochzeit können sich die Beiden dann auch schon über die Geburt ihrer Tochter Isabel freuen. Doch die Freude währt nicht lange. Nach nur drei Tagen stirbt das Baby und das Leben des jungen Paares gerät aus dem Gleichgewicht. Während Emilia verzweifelt versucht, in die Normalität zurück zu finden und sich mit Jacks Sohn William (Charly Tahan) anzufreunden, setzen ihr Jacks zunehmende emotionale Kälte und die psychischen Attacken von Carolyne gewaltig zu. Doch noch ist Emilia nicht bereit, ihre Ehe aufzugeben...

"The Other Woman" ist die Verfilmung von Ayelet Waldmans gefeierten Roman "Dem Himmel so fern". Wie schon bei seinem Alkoholiker-Drama "Bounce" mit Ben Affleck und Gwyneth Paltrow verpackt Regisseur und Drehbuchautor Don Roos auch hier wieder eine an sich von großer Traurigkeit erfüllte Geschichte in ein sehr schönes und nicht allzu deprimierendes Gewandt. Sicherlich, wirklich leichte Kost ist das Drama schon alleine aufgrund seiner Thematik noch immer nicht und bis auf ein paar angenehm aufheiternde Momente ist der Film auch weit von dem entfernt, was man im Allgemeinen als Wohlfühl-Kino bezeichnen kann. Doch Roos lockert das Geschehen immer wieder durch Szenen auf, die von sehr feinfühligem Humor durchzogen sind und vermeidet dadurch, den Zuschauer mit allzu viel Schwermut zu erdrücken.

Neben der bewegenden Geschichte, die mitunter in Rückblenden erzählt wird, und der einnehmenden Kameraarbeit, die New York von seinen schöneren Seiten zeigt, sind es insbesondere die Darsteller, die "The Other Woman" so sehenswert machen. Natalie Portman beweist, dass sie auch ohne Ballettschuhe preisverdächtig gut spielen kann. Besonders in einer sehr berührenden Szene gegen Ende des Films, die Portman gemeinsam mit der wunderbar gegen ihr "Friends"-Image anspielende Lisa Kudrow absolviert, wird die Stärke der Darsteller auf sehr intensive Art und Weise spürbar.

"The Other Woman" ist ein weiterer Beweis dafür, dass die Qualität eines Films längst nicht mehr daran gemessen werden kann, ob er es ins Kino schafft, oder nicht. Ein gut gespieltes, schön gefilmtes und sensibel erzähltes Drama, das gerade aus seiner dramaturgischen Zurückhaltung große Stärke bezieht. Sehenswert!

Bild + Ton: Gerade bei den schönen Aufnahmen von New York kann das saubere Bild mit warmen Farben und seiner guten Gesamtschärfe punkten. Lediglich bei der Darstellung kleinerer Details, besonders in dunkleren Szenen, sind leichte Schwächen auszumachen. Der Ton bleibt dem Genre entsprechend unspektakulär und beschränkt sich auf die Dialoge und die Musik, wobei die englische Tonspur zwar leiser, dafür aber auch etwas harmonischer abgemischt ist, als der etwas frontlastigere deutsche Ton.

Extras: Bis auf den Originaltrailer und eine Trailershow des Anbieters gibt es leider keinerlei Bonusmaterial.

Fazit: "The Other Woman" ist ein hervorragend gespieltes Drama, das beweist, das Natalie Portman ihren Oscar nicht umsonst bekommen hat. Keine leichte Kost, für Liebhaber gefühlvoller amerikanischer Dramen aber ein echter Tipp. Die DVD ist technisch gut umgesetzt, nur beim fehlenden Bonusmaterial gibt’s kleine Punktabzüge. Trotzdem steht unterm Strich noch immer ein: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • The Other Woman – DVD
  • The Other Woman – DVD
  • The Other Woman – DVD
  • The Other Woman – DVD
  • The Other Woman – DVD
  • The Other Woman – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.