Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray

The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray

Polen, Tschechien, Ukraine 2019 - mit Malgorzata Buczkowska, Karel Roden, Sergey Strelnikov, Robert Gonera, Krystof Hádek ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:Zasada przyjemnosci
Genre:TV-Serie, Thriller
Regie:Dariusz Jablonski
Verkaufsstart:05.11.2020
Produktionsland:Polen, Tschechien, Ukraine 2019
Laufzeit:ca. 600 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:3
Sprachen:Deutsch (DTS HD MA 5.1)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9, 1920x1080
Extras:Trailershow, Booklet
Label:Eye See Movies (AV Visionen)
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray

Inhalt: Am Strand von Odessa wird die Leiche einer jungen Frau angespült, der ihr rechter Arm abgetrennt wurde. Gleichzeitig tauchen in Warschau und Prag zunächst jeweils ein Arm und kurz darauf die dazugehörigen Leichen auf. Bald wird klar, dass es eine Verbindung zwischen den Morden gibt. Und so müssen sehr unterschiedliche Ermittler – der Ukrainer Serhij Franko (Sergey Strelnikov), die polnische Kriminalpolizistin Maria Sokolowska (Malgorzata Buczkowska) und der tschechische Kriminaldetektiv Viktor Seifert (Karel Roden) – zusammenarbeiten, was nicht nur durch ihre persönlichen Probleme immer wieder erschwert wird. Es scheint zudem auch klar zu sein, dass mächtige Drahtzieher verhindern wollen, dass die Mordfälle aufgeklärt werden – Drahtzieher, die auch vor weiteren Morden nicht zurückschrecken… 

Die Krimi-Serie "The Pleasure Principle" ist eine polnisch-tschechisch-ukrainische Co-Produktion, die ein wenig an die ähnlich aufgebaute Serie "The Team" erinnert, die Ermittler aus Deutschland, Dänemark und Belgien miteinander vereint hat. Der Ausgangspunkt sind hier die Morde an jungen Frauen, die auf einen Serienkiller hinweisen. Nach und nach wird deutlich, dass der Fall sehr viel größere Ausmaße hat und bis in die höchsten Machtebenen der Politik hineinreicht. Der dramaturgische Aufbau ist zunächst etwas Puzzle-haft, bis die einzelnen Handlungsstränge zusammenlaufen. Durch die verschiedenen Drehorte entsteht auch immer wieder eine ganz besonders einnehmende Atmosphäre, die durch die mitunter sehr drastische Bildsprache noch intensiviert wird. 

Zugegeben, einige Dialoge sind doch sehr klischeehaft. Sie sind wahrlich nicht die Stärke der Serie. Allerdings wird das durch die sehr interessante Zeichnung der Charaktere wieder ausgeglichen. So unterschiedlich die Ermittler auch sind, eines haben sie gemein: Sie haben alle neben der Untersuchung der Mordfälle noch ihr eigenes Päckchen zu tragen. Etwa Maria – die in vielen Szenen interessanteste Figur der Serie -, gegen die parallel auch intern ermittelt wird, weil sie auf einen Verdächtigen geschossen hat. Wie die Macher solche persönlichen Konflikte der Protagonisten mit dem eigentlichen Kriminalfall verbinden, ist durchaus gelungen und verleiht der Serie zusätzliche Spannung. 

Es mag im Verlauf der zehn Episoden einige Längen geben. Und auch ein paar der Handlungswendungen wirken ein wenig konstruiert. Doch insgesamt hinterlässt die Serie einen sehr positiven Gesamteindruck. Wer düstere Thrillerkost mit einer zum Teil sehr deutlichen Bildsprache mag, dem kann "The Pleasure Principle" wärmstens ans Herz gelegt werden. Sehenswert! 

Bild + Ton: Die Farbgebung ist sehr stimmungsvoll und kann, wie auch die Kontrastabstimmung und die Gesamtschärfe, voll und ganz überzeugen. Gerade bei den Außenaufnahmen wird die hohe Bildschärfe immer wieder angenehm deutlich. Bei dunkleren Innenaufnahmen machen sich kleinere Schwächen gerade bei der Detaildarstellung bemerkbar, was aber nur geringfügig negativ auffällt. Die Box liefert nur eine deutsche Tonspur, die in einem ordentlichen DTS HD MA 5.1 Mix vorliegt. Dieser wird in erster Linie von den Dialogen dominiert, kann aber hier und da auch mit stimmigen Umgebungsgeräuschen und kleineren Soundeffekten eine angenehme Räumlichkeit erzeugen. Gut!   

Extras: Bonusmaterial gibt es leider nicht. Der Staffel liegt allerdings ein Booklet mit Episodenführer und Charakterporträts bei.   

Fazit: "The Pleasure Principle" ist eine spannende Krimi-Serie, die kleinere Schwächen wie klischeehafte Dialoge durch interessante Charaktere und eine sehr atmosphärische Inszenierung ausgleicht. Die Blu-ray kann auf technischer Ebene überzeugen, allerdings gibt es keine nennenswerten Extras. Für Liebhaber von spannenden Krimiserien, bei denen es auch schon mal etwas heftiger zur Sache geht, sind diese 10 Episoden der ersten Staffel absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray
  • The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray
  • The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray
  • The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray
  • The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray
  • The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray
  • The Pleasure Principle – Staffe1 – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.