Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
The Postcard Killings – Blu-ray

The Postcard Killings – Blu-ray

USA 2020 - mit Jeffrey Dean Morgan, Cush Jumbo, Joachim Król, Famke Janssen ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:The Postcard Killers
Genre:Thriller
Regie:Danis Tanovic
Verkaufsstart:08.10.2020
Produktionsland:USA 2020
Laufzeit:ca. 104 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (DTS-HD Master 5.1)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9, HD1080p
Extras:Keine
Regionalcode:B
Label:EuroVideo
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : The Postcard Killings – Blu-ray

Film: Es ist die schwierigste Aufgabe seines Lebens: Der New Yorker Detective Jacob Kanon (Jeffrey Dean Morgan) muss in London die Leichen seiner frisch verheirateten Tochter identifizieren. Sie und ihr Ehemann wurden grausam ermordet und ihre Leichen wurden scheinbar auf rituelle Weise drapiert. Der Fall weist Ähnlichkeiten zu Morden in anderen europäischen Metropolen auf, in deren Vorfeld immer eine Postkarte an einen Vertreter lokaler Medien geschickt wurden. Als ein weiterer Mord in Deutschland geschieht, nimmt Kanon die Ermittlungen selbst in die Hand und macht Jagd auf den Mörder, der allerdings schon wieder weitergezogen ist. Ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem Kanon Hilfe von der engagierten Journalistin Dessie Leonard (Cush Jumbo) erhält. Doch dann nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung… 

"The Postcard Killings" basiert auf einem Bestseller von James Patterson, dessen Romane wie etwa "Im Netz der Spinne" oder "Denn zum Küssen sind sie da" bereits früher erfolgreich verfilmt wurden. Der in Cannes für sein Drama "No Man`s Land" ausgezeichnete Regisseur Danis Tanovic schafft es gut, eine mitreißende Atmosphäre zu entwickeln. Das kann allerdings nicht verhindern, dass Kanons Mörderjagd quer durch Europa etwas gehetzt wirkt und dass gerade viele Nebenfiguren dadurch zu blass bleiben. Dabei sind Charaktere wie der deutsche Kommissar Klaus Bublitz, sympathisch gespielt von Joachim Król, oder auch die Journalistin Dessie wirklich interessant und hätten mehr Tiefe verdient hätten. 

Dagegen gelingt es Tanovic sehr gut, die Zuschauer zunächst auf eine ganz falsche Fährte zu locken. Man hat zwar schnell eine gewisse Ahnung, dennoch ist die etwa in der Hälfte der Geschichte offenbarte Wendung angenehm überraschend umgesetzt. Nicht wirklich funktioniert dagegen der Handlungsstrang um Kanons Frau (durch Botox leider kaum wiederzuerkennen: Famke Janssen), die sich in den USA selbst auf Spurensuche begibt und ihrem Mann so wichtige Informationen liefern kann. Doch wie sie daran kommt, wirkt arg konstruiert und nimmt dem Ganzen ein wenig seiner Spannung. 

Trotzdem: Insgesamt ist "The Postcard Killings" spannend und unterhaltsam und hat mit Jeffrey Dean Morgan, Cush Jumbo ("The Good Fight") oder auch Joachim Król ein überzeugendes Ensemble vor der Kamera versammelt. Die Drehorte in London, Norwegen und Schweden erzeugen auf visueller Ebene eine packende Atmosphäre, die ein wenig über die dramaturgischen Schwachpunkte hinwegtröstet. Wer nicht mehr erwartet, als solide Thrillerkost, der wird hier knapp 100 Minuten lang gut unterhalten – nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Und deshalb gibt es unterm Strich ein absolut zufriedenes: Sehenswert! 

Bild + Ton: Die atmosphärischen Drehorte in England, Schweden und Norwegen kommen dank einer stimmigen Farbgebung und einer hohen Gesamtschärfe sehr gut zur Geltung. Die Detailschärfe kann auch in den zahlreichen dunkleren Aufnahmen überzeugen. Der DTS-HD Master 5.1 Mix zündet kein ganz großes Sound-Feuerwerk, bietet aber eine stimmige Klangkulisse im Heimkino. Gut! 

Extras: Bonusmaterial gibt es leider nicht. 

Fazit: "The Postcard Killings" ist ein solider Thriller, der Dank guter Darsteller und atmosphärischer Drehorte über einige dramaturgische Schwächen hinwegtrösten kann. Zudem wird man als Zuschauer zumindest in der ersten Filmhälfte gekonnt auf eine falsche Fährte geführt, was den Unterhaltungswert spürbar steigert. Die Blu-ray kann auf technischer Ebene überzeugen, allerdings gibt es keine nennenswerten Extras. Für Liebhaber packender Thrillerkost, die nicht allzu zart besaitet sind, durchaus unterhaltsam und daher auch: Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • The Postcard Killings – Blu-ray
  • The Postcard Killings – Blu-ray
  • The Postcard Killings – Blu-ray
  • The Postcard Killings – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.