Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Juni 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray

Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray

Russland 2014 - mit Evgeniy Mironov, Vinnie Jones, Anna Chipovskaya u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Originaltitel:The Calculator
Genre:Sci-Fi, Abenteuer
Regie:Dimitry Grachev
Verkaufsstart:03.10.2015
Produktionsland:Russland 2014
Laufzeit:ca. 94 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Russisch (DTS-HD Master Audio 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1) 1080/24p HD
Extras:Making of, Trailer
Regionalcode:B
Label:Ascot Elite Home Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray

Film: In der fernen Zukunft haben die Menschen andere Planeten kolonisiert. Dazu gehört auch XT-59, auf dem die Bewohner in einem totalitären Überwachungssystem leben. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird in die gefährlichen Sümpfe des Planeten verbannt, wo etliche todbringende Kreaturen leben. Wer den Weg durch die Sümpfe überlebt, der darf auf der "Insel des Glücks" seine Freiheit genießen. Kristi (Anna Chipovskaya) gehört zu den Ausgestoßenen, die mit einer Gruppe anderer Verurteilter in die Sümpfe geschickt wird. Da zu ihnen auch der "Polarwolf" genannte Verbrecher Yust Van Borg (Vinnie Jones) gehört, sind ihre Chancen auf ein Überleben eigentlich nicht schlecht. Denn Yust war schon einmal in den Sümpfen und ist nicht von den Kreaturen getötet worden. Dennoch entscheidet sich Kristi dafür, sich nicht dem Polarwolf, sondern dem Einzelgänger Ervin Kann (Evgeniy Mironov) an. Was sie nicht ahnt: die Regierung von XT-59 hat ein ganz besonderes Interesse daran, dass Ervin den Weg durch die Sümpfe nicht überlebt. Und so droht ihnen schnell nicht nur Gefahr von den grauenvollen Kreaturen, die dort auf sie lauern, sondern auch von ganz anderer Seite…

"Titanium – Strafplanet XT-59" ist ein SciFi-Thriller aus Russland, bei dem man durchaus eine gewisse Systemkritik erkennen kann. Doch diese ist in ein zu konventionelles Drehbuch gepackt, um wirklich Eindruck hinterlassen zu können. Aufwendige Special Effects werden auch eher dezent eingesetzt. Zu Beginn gibt es einige ansehnliche Aufnahmen vom Planeten XT-59 und seiner futuristischen Stadt. Doch in den Sümpfen selbst kommen die CGI-Tentakel der tödlichen Monster eher selten zum Einsatz. In erster Linie findet das Geschehen in einer kargen, aber dennoch irgendwie faszinierenden Landschaft statt, in der sich auch Spannung und Action in Grenzen halten.

Doch auch wenn die Dialoge mitunter extrem flach sind und die schauspielerischen Leistungen in vielen Szenen etwas zu wünschen übrig lassen, bietet die Geschichte einige interessante Aspekte, die den Film in Verbindung mit dem atmosphärischen Look durchaus sehenswert machen. Der SciFi-Streifen mag weit davon entfernt sein, ein richtig guter Vertreter seines Genres zu sein. Doch anders als so manch andere B-Movie-Gurke gibt es inmitten der zahlreichen Schwächen auch immer wieder einige Lichtpunkte, die es schaffen, das Ganze letztendlich gerade noch aus dem Sumpf der Belanglosigkeit zu ziehen.

Wer viel Action, tolle Effekte, erstklassige Schauspieler und tiefgründige bzw. clevere Dialoge geboten bekommen möchte, der sollte um "Titanium – Strafplanet XT-59" einen weiten Bogen machen. Wer aber ein solides Sci-Fi B-Movie mit einigen guten Ideen und einer stimmungsvollen Optik sehen will, der kann hier durchaus einen Blick riskieren. Insgesamt gibt es dafür – mit Abstrichen – durchaus noch ein: Sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der Blu-ray ist absolut sauber und verfügt über eine äußerst atmosphärische Farbgebung. Die hohe Bildschärfe lässt auch kleinere Details gut erkennen und auch die Abstimmung der Kontraste hinterlässt einen positiven Eindruck. Der DTS-HD 5.1 MA Mix ist in vielen Momenten eher zurückhaltend, was aber zum Spannungsaufbau beiträgt. In einigen Szenen werden dann sehr effektive Soundeffekte eingesetzt, die für ein kraftvolles Surround-Feeling sorgen. Gut!

Extras: Als Bonus hat die Blu-ray neben dem Trailer noch ein sehr kurzes, aber durchaus sehenswertes Making of (ca. 8:39 Min.) zu bieten.

Fazit: "Titanium – Strafplanet XT-59" ist wahrlich kein Meilenstein des SciFi-Genres, aber ein mitunter doch sehr kurzweiliger Streifen mit einigen gelungenen Spannungsmomenten. Die Blu-ray präsentiert die Suche nach der "Insel des Glücks" in ansprechender Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial fällt mit einem kurzen Making of allerdings etwas mager aus. Wer Filme wie "Pitch Black" mag, der kann hier aber auf jeden Fall mal einen Blick riskieren. Empfehlenswert!

 

 

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray
  • Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray
  • Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray
  • Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray
  • Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray
  • Titanium – Strafplanet XT-59 – Blu-ray

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.