Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Trainer! - DVD

Trainer! - DVD

Deutschland 2013 - mit Frank Schmidt, André Schubert, Stephan Schmidt, Jürgen Klopp, Armin Veh u.a

Filminfo

Genre:Dokumentarfilm
Regie:Aljoscha Pause
Verkaufsstart:28.06.2013
Produktionsland:Deutschland 2013
Laufzeit:ca. 138 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.77:1)
Extras:Taktischule mit Frank Wormuth, Interviews, Kurzfilm
Regionalcode:2
Label:mindjazz pictures
Webseite:www.trainer-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Trainer! - DVD

Film: Wenn eine Fußballmannschaft gewinnt, dann werden zuerst die Spieler, dann aber natürlich auch der Trainer von Fans und Presse gefeiert. Doch das Blatt kann sich schon nach einer Niederlage komplett wenden. Dann steht meist zuerst der Trainer im Fadenkreuz, wird mit Beschimpfungen aus dem Fanblock und mit einer nicht immer sachlichen  Berichterstattung in der Presse konfrontiert. Gerade bei letzterer scheint es immer mehr um Stimmungsmache, als um ehrliche Sportberichterstattung zu gehen. Und auch von Seiten der Vereinsvorstände wächst der Druck stetig, was den Beruf des Trainers zu einer echten Belastungsprobe für Körper und Geist machen kann. Filmemacher Aljoscha Pause, der schon mit "Tom meets Zizou – Kein Sommermärchen" eine wirklich sehenswerte Fußballdoku inszeniert hatte, nimmt sich in seinem neuesten Film nun den Beruf des Fußballtrainers vor.

Im Mittelpunkt von "Trainer!" stehen Frank Schmidt vom Drittligisten 1. FC Heidenheim, André Schubert vom FC St. Pauli und Stephan Schmidt vom SC Paderborn. Aber auch andere Trainer wie Jürgen Klopp, Armin Veh oder Hans Meyer kommen in sehr ehrlichen Gesprächen zu Wort. In Interviews und Momentaufnahmen von der Saisonvorbereitung, Testspielen, vom Training, Mannschaftsbesprechungen, Siegen und derben Niederlagen zeichnet Pause ein sehr umfangreiches, ehrliches und spannendes Bild vom Beruf des professionellen Fußballtrainers.  Dabei wird nicht nur in Extremsituationen, etwa wenn André Schubert nach sieben erfolglosen Spieltagen beim FC St. Pauli gefeuert wird, deutlich, unter welchem Druck die Trainer nicht nur während der eigentlichen Spiele stehen.

Presse, Spieler, Vorstand, Fans – sie alle üben einen enormen Druck aus, dem nicht jeder Trainer gleichermaßen gewachsen ist. Dass darüber sehr offen gesprochen wird und die Interviewten nicht nur mit sich selbst, sondern auch mit diversen Pressevertretern oder dem Vorstand hart ins Gericht gehen, verleiht der Dokumentation eine gewisse Glaubwürdigkeit und Tiefe, die sie letztendlich so mitreißend und sehenswert macht.

Pause findet eine gute Balance aus amüsanten Momenten, großartigen spielerischen Momentaufnahmen und einem hohen Informationsgehalt. Das ist aber niemals trocken oder allzu sachlich und ist sogar für Zuschauer, die sich ansonsten nicht für Alles rund um das runde Leder begeistern, äußerst interessant und sehenswert. Aljoscha Pause zeigt nicht nur eine große Liebe zum Fußball, sondern auch einen großen Respekt vor der Leistung aller Beteiligten, weshalb der Film stets ausgewogen und nie einseitig positioniert wirkt. Und trotz seiner stattlichen Laufzeit von fast zweieinhalb Stunden kommt kaum mal Langeweile auf.

So ist "Trainer!" insgesamt eine hervorragende Fußball-Dokumentation, die nicht nur zeigt, womit ein Trainer seinen Lebensunterhalt verdient, sondern die auch offenlegt, woran es in dem Zirkus rund um den Fußballsport heutzutage ein wenig krankt. Gleichzeitig schafft es der Film aber auch, die Faszination einzufangen, die der Sport ungebrochen auf seine Fans ausübt und die Millionen von Menschen in den Stadien, vor den Fernsehern oder auf den kleinen und großen Fußballplätzen in Deutschland derart begeistert. Daher gibt es für diese DVD von einem bekennenden Nicht-Fußball-Fan ein klares: absolut sehenswert!

Bild + Ton: Bild- und Tonqualität der DVD liegen auf einem für eine Dokumentation gutem bis sehr gutem Niveau. Das Bild ist absolut sauber und verfügt gerade in den Interviewsequenzen über eine sehr hohe Bildschärfe. Aber auch bei schnelleren Kameraschwenks etwa bei Aufnahmen vom Training gibt es kaum nennenswerte Schwächen. Dass der von den Interviews bestimmte Sound nur in einem Stereo-Mix vorliegt, ist nicht weiter störend, da es bei Dokumentarfilmen ohnehin nur sehr selten echte Surround-Momente gibt. Der Ton klingt insgesamt sehr kraftvoll und hinterlässt einen guten Gesamteindruck.

Extras: Als Bonus gibt es auf der DVD eine Taktikschule mit DFB-Chefausbilder Frank Wormuth (ca. 18:45 Min.), in der Informationen über Themen wie Grundaufstellung, Umstellung von Viererkette auf Dreierkette, die verschiedenen Arten von Pressing oder darüber, was Tiki Taka ist, geboten werden.  Dazu kommen noch erweiterte Interviews (ca. 15 Min.) über Themen wie Taktiken, Training, das Verhältnis der Spieler zum Trainer oder das Trainersein generell. Aljoscha Pauses Kurzfilm "Mesut, 17" (ca. 10 Min.) aus dem Jahr 2006 und der Trailer zum Film runden das gute Zusatzangebot ab.

Fazit: "Trainer!" ist eine tolle Sportdokumentation, die nicht nur als sehr offenes und ungeschöntes Porträt dreier Trainer, sondern als filmische Annäherung an diesen Beruf und alle Schwierigkeiten, die er mit sich bringt, bestens funktioniert. Das ist zwar insbesondere für Fußball-Fans interessant, kann aber auch solche Zuschauer, die mit dem runden Leder an sich nicht besonders viel am Hut haben, in seinen Bann ziehen. Eine handwerklich wirklich gut und einnehmend inszenierte Dokumentation, die auf der technisch überzeugenden DVD auch noch sehr sehenswerte Extras zu bieten hat. Ein Siegtreffer, für den ein klares "Empfehlenswert" ausgesprochen werden kann.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.