Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juni 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Tucker & Dale vs Evil

Tucker & Dale vs Evil

USA 2010 - mit Tyler Labine, Alan Tudyk, Katrina Bowden, Jesse Moss ...

Filminfo

Originaltitel:Tucker & Dale vs Evil
Genre:Komödie, Horror
Regie:Eli Craig
Kinostart:10.02.2011
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 88 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Webseite:www.tuckeranddale.com
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Eine Gruppe von Teenies trifft irgendwo in der amerikanischen Einöde auf eine Horde blutrünstiger Hinterwäldler. Diese Geschichte ist im Slasher-Genre schon unzählige Male erzählt worden. "Tucker & Dale vs. Evil" gelingt es dennoch, diesem überstrapazierten Handlungsgerüst völlig neue Seiten abzugewinnen.

Als die Clique um den selbstverliebten Chad (Jesse Moss) und die attraktive Allison (Katrina Bowden) zu einem Partywochenende in die Wälder aufbricht, kreuzen sich ihre Wege mit den Hillbillies Tucker McGee (Alan Tudyk) und Dale Dobson (Tyler Labine). Sofort kommen in den Teenies sämtliche durch den Konsum unzähliger Horrorfilme gewachsene Hinterwäldler-Klischees in den Sinn und schnell beginnen sie, um ihr Leben zu fürchten. Was sie nicht ahnen: Tucker und Dale könnten liebenswerter nicht sein und wollen Nichts mehr, als nur ihre neu erworbene Wochenendhütte in den Wäldern auf Vordermann zu bringen. Doch als ihnen durch ein Missgeschick Allison in die Hände fällt und jeder Kontaktversuch zu ihren Freunden von denen als mörderische Drohung fehlinterpretiert wird, beginnt die Lage zu eskalieren und der friedliche Wochenendausflug verwandelt sich in einen blutigen Alptraum...

Um es gleich auf den Punkt zu bringen: "Tucker & Dale vs. Evil" ist die beste Horrorkomödie seit "Shaun of the Dead". Nicht oft wird derart originell, schonungslos und gleichzeitig liebevoll mit den Klischees eines Genres jongliert, wie hier. Alleine die vielen absurden Einfälle von Regiedebütant Eli Craig, der auch das Drehbuch verfasst hat, machen diese Slasher-Komödie so sehenswert. Die skurrilen Unfälle, durch die sich die Reihen der Teenager lichten, sollen hier natürlich nicht verraten werden. Nur soviel: selten wurden Brutalität und Slapstick derart unterhaltsam miteinander vermischt, wie hier.

Doch so wunderbar auch Craigs Drehbuch sein mag, ohne die beiden großartig ausgewählten Hauptdarsteller wäre das makabre Geschehen nur halb so amüsant. Alan Tudyk ("Serenity", "Ritter aus Leidenschaft") und Tyler Labine ("Reaper") harmonisieren wunderbar miteinander und schaffen es nach nur wenigen Minuten Leinwandpräsenz, sich als das sympathischste Leinwand-Duo der letzten Zeit zu beweisen. Katrina Bowden, die zum Ensemble der preisgekrönten Comedy-Serie "30 Rock" gehört, spielt perfekt mit den "naives Blondchen"-Klischees und stellt dadurch gleichzeitig einen krassen Kontrast, gleichzeitig auch die perfekte Ergänzung zu den beiden Männern dar.

Wer Horror-Filme mag, der wird "Tucker & Dale vs. Evil" lieben – vorrausgesetzt natürlich, man nimmt das Genre selber nicht zu ernst und kann auch über an sich liebgewonnene Klischees lachen. Aber auch wer sich ansonsten mit blutrünstigen Schlachtplatten a la "Freitag der 13." Kaum anfreunden kann, dem sind hier knapp 90 Minuten beste Kinounterhaltung garantiert. Ein Film mit Kultpotential und daher auch: absolut sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Tucker & Dale vs Evil
  • Tucker & Dale vs Evil
  • Tucker & Dale vs Evil
  • Tucker & Dale vs Evil
  • Tucker & Dale vs Evil
  • Tucker & Dale vs Evil
Kino Trailer zum Film "Tucker & Dale vs Evil (USA 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.