Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)

U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)

USA 2013 - mit Nicole Gale Anderson, John Billingsley, Kunal Sharma, Joseph Williamson u.a

Filminfo

Originaltitel:Red Line
Genre:Thriller
Regie:Robert Kirbyson
Verkaufsstart:06.02.2014
Produktionsland:USA 2013
Laufzeit:ca. 84 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Trailer
Regionalcode:2
Label:Tiberius Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)

Inhalt: Es ist ein ganz normaler Tag in Los Angeles, der sich für die Passagiere einer U-Bahn in einen tödlichen Alptraum verwandelt, als ein Bombenanschlag den Zug mitten im Tunnel in Stücke reißt. Nur Wenige überleben die Explosion und können sich nur mit Mühe aus den Trümmern befreien. Einen Weg aus dem eingestürzten Tunnel heraus scheint es nicht zu geben. Doch das ist nicht das größte Problem der kleinen Gruppe. Als sie eine weitere Bombe finden, wird ihnen nicht nur klar, dass ihr Überlebenskampf zum Wettlauf gegen die Zeit geworden ist. Es steht auch zu befürchten, dass sich der für den Anschlag verantwortliche Terrorist mitten unter ihnen befindet. Und gegenseitige Verdächtigungen sind das Letzte, was die Gruppe jetzt gebrauchen kann…

Mit "U-Bahn – Nächster Halt: Terror" hat Regisseur Robert Kirbyson einen soliden Thriller geschaffen, dem es gerade in der ersten Hälfte gut gelingt, die Zuschauer an das Geschehen zu fesseln. Zwar kann der Film schon bei der anfänglichen Explosion und ihren dramatischen Folgen ihr geringes Budget nicht verheimlichen. Dennoch baut Kirbyson glaubhaft die klaustrophobische und später von gegenseitigen Verdächtigungen angeheizte Stimmung auf, durch die Schwächen beim Drehbuch und den schauspielerischen Leistungen in den Hintergrund gedrängt werden. Doch leider wird zu schnell verraten, wer hinter dem Anschlag steckt. Und ab diesem Moment wird auch immer deutlicher, wie eindimensional die Figuren gezeichnet sind und wie oberflächlich die Geschichte wirklich ist.

So entsprechen die einzelnen Figuren den gängigen Klischees des Katastrophenfilms. Da gibt es die junge Helden, einen verzweifelten Vater, einen Ex-Soldaten und einen jungen, erfolglosen Schauspieler ebenso wie den allwissenden Geschichtslehrer und eine Mexikanerin, die zwar kein Wort Englisch spricht, dafür aber über medizinische Kenntnisse verfügt. Und ein junger Mann, der als potentielle Romanze mit unserer Heldin dienen könnte, gleichzeitig aber aufgrund seiner Herkunft auch in Verdacht gerät, der Terrorist zu sein, darf natürlich nicht fehlen.

So einfallslos wie die Figurenkonstellation sind auch der Aufbau der dramaturgischen Konflikte und die beiden dramatischen Handlungswendungen. Streng genommen ist "U-Bahn – Nächster Halt: Terror" eben nur ein B-Movie nach Schema F. Und dennoch funktioniert der Film insgesamt recht gut. Allen Klischees und Überraschungsarmut zum Trotz wird es nie wirklich langweilig und in manchen Momenten kann sich sogar echte Spannung entwickeln. Hier wird deutlich, dass der Film deutlich das Potential für mehr gehabt hätte. Doch auch in dieser etwas schwächeren Version bietet die Heimkino-Premiere noch kurzweilige Unterhaltung für Liebhaber von einfach gestrickten Katastrophenfilmen. Wer nicht mehr erwartet, als eine etwas billigere Variante von "Daylight", der kann hier getrost einen Blick riskieren. Mit kleinen Abstrichen empfehlenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD ist sehr sauber und gefällt mit einer ordentlichen Bildschärfe, die auch in den vielen dunklen Szenen auf gutem Niveau liegt. Die Farben kommen in dem düsteren Geschehen allerdings nur bedingt zur Geltung. Der Ton präsentiert Dialoge sehr kraftvoll, aber auch eher zentral abgemischt. Hin und wieder sorgen Soundeffekte wie Explosionen für ansprechende Dynamik im Mehrkanalton-Bereich. Gut!

Extras: Bis auf den Trailer zum Film und weitere Programmtipps hat die DVD leider keinerlei Bonusmaterial zu bieten.

Fazit: In "U-Bahn – Nächster Halt: Terror" sind die überlebenden Passagiere eines Terroranschlags reine Abziehfiguren und ihr Handeln von unzähligen Klischees bestimmt. Dass dieser Low Budget Thriller dennoch funktioniert, ist der klaustrophobischen Inszenierung und einigen ordentlichen Spannungsmomenten geschuldet. Die DVD ist technisch gut umgesetzt, nennenswertes Bonusmaterial gibt es allerdings nicht. Wer einfach gestrickte US-Katastrophenthriller mag, der kann hier getrost einen Blick riskieren!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)
  • U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)
  • U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)
  • U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)
  • U-Bahn – Nächster Halt: Terror (DVD)

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.