Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Dezember 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
V8 – Du willst der Beste sein

V8 – Du willst der Beste sein

Deutschland 2012 - mit Georg A. Sulzer, Maya Lauterbach, Samuel Jakob, Klara Merkel, Nick Romeo Reimann, Mina Tander u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Genre:Kinderfilm, Abenteuer
Regie:Joachim Masannek
Kinostart:26.09.2013
Produktionsland:Deutschland 2012
Laufzeit:ca. 106 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.v8-film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Für David (Georg A. Sulzer) gibt es nur einen Traum: er will unbedingt Rennfahrer werden. Doch ein echter Rennfahrer braucht auch einen richtigen fahrbaren Untersatz und der kostet Geld. Geld, das sich David in den Sommerferien mit diversen Nebenjobs verdienen möchte. Dass er nebenbei auch noch auf seine nervige Schwester Luca (Maya Lauterbach) aufpassen soll, macht dieses Unterfangen nicht gerade einfacher. Doch gerade, als er nicht mehr so recht an die Erfüllung seines Traumes glaubt, kommen er und Luca in den Besitz einer geheimnisvollen Münze, auf der das Logo der "Burg" prangt. Dieser sagenumwobene Ort ist das Ziel, an das nur der Sieger eines legendären und streng geheimen Rennzirkus kommt. Teilnehmen dürfen nur auserwählte Kinder, Erwachsenen ist der Zutritt zur "Burg" streng verboten. Mit Hilfe des wohlhabenden und etwas hochnäsigen Robin (Samuel Jakob) und der toughen Kiki Lilou (Klara Merkel), die beiden ebenfalls eine Münze erhalten haben, wollen sich die Geschwister der ersten Herausforderung auf dem Weg zur "Burg" stellen: einem Rennen gegen die fiesen Barakudas. Doch die scheinen den Neulingen, die sich "V8" getauft haben, in jeder Hinsicht überlegen zu sein…

Heilige Nockenwelle, was ist das für ein Krampf! Ich bin mir bewusst, dass "V8 – Du willst der Beste sein" nicht für erwachsene Kinoliebhaber wie mich, sondern für Kinder gemacht ist. Und sicherlich finden einige Kids die Rennszenen ebenso cool, wie die eher platten Gags oder die Outfits der Barakudas, die für das erwachsene Auge einfach nur lächerlich wirken. Auch die Tatsache, dass wie bei den "Wilden Kerlen" erwachsene Autoritäten nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen und die Kinder ihrer ganz eigenen Welt nach ihren ganz eigenen Regeln leben, könnte bei dem jungen Zielpublikum große Begeisterung auslösen. Doch macht das aus "V8 – Du willst der Beste sein" damit zwangsläufig einen guten Kinderfilm? Die Antwort ist ein ganz klares: Nein!

Die Geschichte selbst ist wenig originell, bietet sie doch ähnlich wie die schrecklichen Sprüche der Kids lediglich ein grausiges Recycling aller negativen Aspekte aus den "Wilde Kerle"-Filmen. Hatte Regisseur und Drehbuchautor Joachim Masannek dort schon einige sehr fragwürdige Ansichten offenbart, setzt er diesen pädagogisch nicht gerade wertvollen Weg auch in "V8 – Du willst der Beste sein" fort. Kann ihm seine sehr simpel gehaltene Zeichnung von Gut und Böse gerade noch verziehen werden, da diese selbst in angesehenen Märchen oftmals nicht differenzierter ausfällt, sind Aspekte wie ein latenter Sexismus (der hier allerdings nicht ganz so schlimm ausfällt wie bei "Die Wilden Kerle 4") nicht gerade einer FSK 0 Freigabe würdig.

An den Kinderdarstellern kann an dieser Stelle nichts bemängelt werden. Sie machen ihre Sache durchweg gut und strahlen eine offensichtliche Freude am Rennfahren und am Verkleiden aus, von der sich sicherlich auch einige junge Zuschauer anstecken lassen. Doch auch wenn bei den Kindern vor der Kamera ein gewisses Talent erkennbar ist, hilft das nur wenig, wenn dies dann wiederum bei Drehbuch und Regie fehlt. Es gibt so viele ganz wunderbare Kinderfilme, die nicht nur krampfhaft darauf abzielen, cool zu sein. Filme, die es schaffen, schöne Geschichten zu erzählen ohne dabei die Intelligenz zu beleidigen. "V8 – Du willst der Beste sein" gehört definitiv nicht zu diesen Filmen.

Wem es egal ist, was sich die Kinder ansehen, Hauptsache, sie haben ihren Spaß, der kann seine Kleinen getrost in dieses Machwerk schicken. Wer aber ein wenig Wert darauf legt, dass der Nachwuchs auch im Kino neben Spaß auch etwas Niveau- und Gehaltvolles geboten bekommt, der sollte sich einen der zahlreichen anderen und deutlich besseren Kinderfilme aussuchen, die derzeit über die Leinwände flimmern. "Du willst der Beste sein"? Wohl eher nicht!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • V8 – Du willst der Beste sein
  • V8 – Du willst der Beste sein
  • V8 – Du willst der Beste sein
  • V8 – Du willst der Beste sein
  • V8 – Du willst der Beste sein
  • V8 – Du willst der Beste sein
  • V8 – Du willst der Beste sein
  • V8 – Du willst der Beste sein
Kino Trailer zum Film "V8 – Du willst der Beste sein (Deutschland 2012)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.