Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Wagner & Me

Wagner & Me

Großbritannien 2010 - mit Stephen Fry ...

Filminfo

Originaltitel:Wagner & Me
Genre:Dokumentarfilm
Regie:Patrick McGrady
Kinostart:21.06.2012
Produktionsland:Großbritannien 2010
Laufzeit:ca. 89 Min.
FSK:ab 0 Jahren
Webseite:www.wagnerandme.com
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Der Schauspieler und Komiker Stephen Fry hat eine ganz große Leidenschaft: die Musik von Richard Wagner. Doch davon abgesehen, dass Wagner selbst ein sehr kontroverser Mensch war, dem enormer Antisemitismus vorgeworfen wurde, stellt sich Fry immer wieder die Frage, ob er als Jude, der Familienmitglieder durch den Holocaust verloren hat, die Musik des Lieblingskomponisten von Adolf Hitler überhaupt derart verehren darf? Um diese innere Zerrissenheit intensiver zu erforschen, beschließt Fry, sich auf eine Spurensuche zu begeben, die ihm mehr über den Menschen Wagner, aber auch mehr über dessen Musik und ihre Wirkung auf die Menschen zu erfahren. Dafür besucht er Bayreuth und wirft einen Blick hinter die Kulissen der legendären Richard Wagner Festspiele. Er reist nach Nürnberg, besucht das Schloss Neuschwanstein und ergründet in St. Petersburg, warum Wagners Musik auch auf russische Musikliebhaber eine derart große Faszination ausübt. Und in London trifft er sich schließlich mit einer ehemaligen Cellistin, die nur durch ihr musikalisches Talent den Horror von Auschwitz überlebt hat.

"Wagner & Me" ist trotz seiner nicht immer leichten Thematik eine äußerst unterhaltsame, mitreißende und stellenweise sehr humorvolle Dokumentation. Wenn Stephen Fry durch die heiligen Hallen des Festspielhauses in Bayreuth wandert und dabei sogar den Orchestergraben besuchen darf, ist ihm seine wahrhaftige Begeisterung deutlich anzumerken. Dass er behauptet, er würde sich wie ein Kind im Süßwarenladen fühlen, ist garantiert keine Übertreibung. Momente, in denen er eine von Wagner selbst geschriebene Partitur durchblättern darf oder die Tasten eines Klaviers, das einst vom Meister selbst gespielt wurde, zum Klingen bringt, strotzen nur so vor ansteckender Euphorie und verspielter Leidenschaft.

Was diese Dokumentation zusätzlich sehr sehenswert macht, ist die Tatsache, dass Leben und Werk von Richard Wagner hier aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird. So kommen nicht nur Nachfahren und Bewunderer, sondern eben auch ein paar kritische Stimmen zu Wort. Die Diskussion, inwiefern man die Person Wagner und sein Werk voneinander trennen kann und sollte, ist hoch interessant. Dass das Ganze dann nicht immer bierernst und trocken vonstatten geht, sorgt für den nötigen Unterhaltungswert, der auch Zuschauer, die sich nicht mit derselben Leidenschaft für Richard Wagner und seine Musik interessieren, wie das bei Stephen Fry der Fall ist, vor dem Abdriften in die Langeweile bewahrt.

Ob als Blick hinter die Kulissen der Richard Wagner Festspiele, ob als musikgeschichtliche Abhandlung oder ab als eine Reise in ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte, "Wagner & Me" kann in all diesen Aspekten überzeugen. Ganz besonders ist dieser Film natürlich allen Liebhabern von Wagners Musik, vor allem seinem "Ring des Nibelungen", zu empfehlen. Wer sich aber generell für interessante und unterhaltsame Dokumentationen interessiert, der kommt hier voll auf seine Kosten. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Wagner & Me
  • Wagner & Me
  • Wagner & Me
  • Wagner & Me
Kino Trailer zum Film "Wagner & Me (Großbritannien 2010)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.